Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Er hat das allererste iPhone entworfen, jetzt kehrt er zurück

Er hat das allererste iPhone entworfen, jetzt kehrt er zurück

Für Jony Ives neuestes Projekt müssen Kunden so richtig tief in die Tasche greifen. (© IMAGO / Future Image)

Apples ehemaliger Design-Chef Jony Ive ist wieder da. Gemeinsam mit der britischen Firma Linn hat er an einer Jubiläumsausgabe des Plattenspielers Sondek LP12 gearbeitet. Die limitierte Edition ist ab sofort für alle Vinyl-Liebhaber erhältlich – allerdings zu einem stolzen Preis von fast 60.000 Euro.

 
Apple
Facts 

Apples Design-Ikone Jony Ive zeigt Plattenspieler

Wenn es um Apple-Design geht, dann wird schnell von Jony Ive gesprochen. Über Jahrzehnte zeigte sich Ive für viele der legendären Designs verantwortlich. Ohne ihn sähen iMac, iPhone und iOS anders aus. Nach seinem Abschied von Apple kümmerte sich Ive vor allem um seine eigene Design-Firma LoveFrom. Jetzt hat er sich aber erneut in die Welt des Technik-Designs gewagt – wenn auch anders als von vielen erwartet.

Anzeige

In Kooperation mit dem britischen Audio-Hersteller Linn, der gerade sein 50-jähriges Bestehen feiert, hat Ive an einer limitierten Variante des Plattenspielers Sondek LP12 gearbeitet. Das Ergebnis beschreibt er als „ein sehr sanftes und bescheidenes Projekt“, das „wirklich durch unsere Liebe und unseren Respekt für Linn motiviert war“.

Tatsächlich wirkt der Plattenspieler wie einer, der von Apple stammen könnte:

Anzeige
Der Plattenspieler Sondek LP12-50 im Ive-Design. (Bildquelle: Linn)

Laut Hersteller besteht der Sondek LP12-50 aus „orthogonalen Buchenschichten“, die unter extremen Druck gesetzt werden. Das soll Vinyl-Liebhabern eine „vernachlässigbare Resonanz“ beim Musikgenuss bieten. Von der limitierten Ausgabe werden laut Linn nur 250 Exemplare mit einer individuellen Nummerierung hergestellt. Der Preis wird mit 59.500 Euro angegeben (Quelle: Linn).

Plattenspieler gibt es auch deutlich günstiger, wenn auf Ive-Design verzichtet wird. Darauf solltet ihr beim Kauf achten:

Plattenspieler: Was man vor dem Kauf wissen sollte
Plattenspieler: Was man vor dem Kauf wissen sollte Abonniere uns
auf YouTube

Linn-Plattenspieler: Keine Vergütung vereinbart

Nach Angaben von Linn und LoveFrom hat Ive für das Design der Sonderedition des Plattenspielers keine Vergütung erhalten. Es soll nicht mal ein Vertrag zwischen den beiden Unternehmen unterzeichnet worden sein. „Es gibt einen beträchtlichen Prozentsatz unserer Arbeit, die wir aus reiner Freude an der Sache machen“, so Ive.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige