Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Für 39 Euro: Fritzbox-Besitzer können sich über neues Produkt freuen

Für 39 Euro: Fritzbox-Besitzer können sich über neues Produkt freuen

AVM hat wieder ein praktisches Produkt für Besitzerinnen und Besitzer einer Fritzbox veröffentlicht. (© GIGA)

AVM bietet schon lange nicht mehr nur Router an, die in vielen deutschen Haushalten zum Einsatz kommen, sondern auch Smart-Home-Geräte. Darunter smarte Thermostate, die im Ökosystem der Fritzbox verankert sind. Jetzt ist mit dem FRITZ!DECT 350 ein magnetischer Tür-/Fensterkontakt hinzugekommen, der viele Möglichkeiten bietet.

AVM startet mit neuem magnetischen Tür-/Fensterkontakt

Wenn ihr schon eine Fritzbox besitzt, die als Zentrale für euer smartes Zuhause dienen kann, dann macht es durchaus Sinn, dieses Ökosystem auch zu nutzen. Passend zu den smarten Heizkörperthermostaten hat AVM mit dem FRITZ!DECT 350 einen magnetischen Tür-/Fensterkontakt auf den Markt gebracht, der nur 39 Euro kostet (bei MediaMarkt anschauen). In Kombination mit den Heizkörperthermostaten lassen sich so effektiv Heizkosten sparen.

Anzeige
AVM FRITZ!DECT 350, magnetischer Tür-/Fensterkontakt, Weiß
AVM FRITZ!DECT 350, magnetischer Tür-/Fensterkontakt, Weiß
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 23.04.2024 02:51 Uhr

Der magnetische Tür-/Fensterkontakt FRITZ!DECT 350 ist, wie der Name schon sagt, ein Kontakt, der etwas auslösen kann, wenn ihr das Fenster oder die Tür öffnet und schließt. In dem Fall gibt der DECT-ULE-Sensor Informationen an die smarten Heizkörperthermostate FRITZ!DECT 302 und 301 ab und kann Routinen auslösen. Wenn das Fenster geöffnet wird, dann gibt der Sensor ein Signal weiter und der Heizkörper wird zugedreht.

Anzeige

Es lassen sich aber auch viel mehr Smart-Home-Geräte steuern, die von AVM stammen oder Zigbee-kompatibel sind. So können Anwenderinnen und Anwender ganz individuelle Routinen einrichten und Aktionen von Geräten auslösen. Die Möglichkeiten sind im Grunde unbegrenzt. Alles lässt sich über die Smart-Home-App von AVM steuern und einstellen.

So holt ihr alles aus eurer Fritzbox heraus:

TECH.tipp: Die besten FRITZ!Box-Funktionen
TECH.tipp: Die besten FRITZ!Box-Funktionen Abonniere uns
auf YouTube

Fritzbox-Hersteller soll verkauft werden

Vor einiger Zeit wurde bekannt, dass AVM zum Verkauf stehen soll. Wie sich das Unternehmen und deren Produkte nach einem möglichen Verkauf verändern werden, ist bisher unklar. Es könnte durchaus sein, dass der neue Eigentümer größeren Einfluss auf die Produkte nehmen und darunter die gute Software und Hardware leiden könnten. Die Zeit wird zeigen, ob der Verkauf wirklich stattfindet und was sich am Ende wirklich ändert.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige