Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. MacBook Air M3 im Preisverfall: Niemand muss mehr Apples UVP zahlen

MacBook Air M3 im Preisverfall: Niemand muss mehr Apples UVP zahlen

Kostet gar nicht mehr so viel. (© GIGA)
Anzeige

Das neue MacBook Air mit dem aktuellen M3 Chip ist noch keine zwei Monate auf dem Markt, da purzeln schon die Preise. Wenige Wochen nach der Vorstellung ist der Preisverfall bereits im Gang. Doch wie viel lässt sich bereits jetzt sparen?

 
Apple
Facts 

Anfang März 2024 stellte Apple ohne großes Tamtam das MacBook Air mit dem M3-Chip vor. Grundsätzlich haben die Kundinnen und Kunden auch beim M3-Modell die Wahl zwischen zwei verschiedenen Bildschirmgrößen – 13 oder 15 Zoll, wie groß soll das Display denn sein?

Anzeige

MacBook Air M3: Aktuell hunderte Euro sparen

Wer im Apple Store kauft, muss mindestens 1.299 Euro für die 13-Zoll-Variante investieren, für die Variante mit 15-Zoll-Bildschirm werden nochmals 300 Euro mehr fällig. Apple gibt die XL-Variante also für nicht weniger als 1.599 Euro heraus. Bei diesen Werten handelt es sich jeweils um die sogenannten unverbindlichen Preisempfehlungen.

An die müssen sich Händler allein schon den Namen her nicht halten und nach einigen Wochen auf dem Markt tun sie es beim MacBook Air mit M3-Chip schon nicht mehr. Für das kleinste Modell rufen vereinzelt Händler einen Bestpreis von circa 1.150 Euro auf. Doch selbst bei renommierten Händlern zahlt ihr nicht mehr als 1.160 Euro (bei Amazon ansehen). Somit sind gegenwärtig mindestens 160 Euro Preisersparnis drin.

Anzeige
Apple 13 Zoll MacBook Air mit M3-Chip
Apple 13 Zoll MacBook Air mit M3-Chip
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.05.2024 14:17 Uhr

Und beim großen Modell mit 15-Zoll-Display? Vereinzelt wurden hier und das schon Preise von circa 1.420 Euro gesichtet. Selbst bei Amazon werden weniger als 1.430 Euro fällig (bei Amazon ansehen). Unterm Strich sind gut und gerne 170 Euro Ersparnis erzielbar. Den von Apple aufgerufenen Preis muss derzeit also niemand mehr zahlen.

Apples Verbesserungen beim M3-Modell

Gegenüber dem Vorgänger mit M2-Chip gibt es einige Verbesserungen, die für das aktuelle M3-Modell sprechen. Die Schnelligkeit ist dabei nur ein Punkt. So unterstützt das MacBook Air jetzt nämlich mit zugeklapptem Bildschirm auch direkt zwei externe Monitore anstelle von nur einem Display wie zuvor. WLAN-Verbindungen sind mit Wi-Fi 6E auch besser.

Anzeige

Der M3-Chip selbst feierte seine Premiere bereits im Herbst 2023 im MacBook Pro:

Apple stellt MacBook Pro mit M3-Chip vor
Apple stellt MacBook Pro mit M3-Chip vor

Kleines Detail: Das Mikrofon versteht sich beim M3-Modell auf zwei Stimmmodi – „Stimmisolation“ und „Breites Spektrum“. Praktisch vor allem bei Videoanrufen. Auch schön: Apple spart beim kleinsten Modell nicht mehr beim SSD-Speicher, Geschwindigkeitseinbußen müssen Käufer hier nicht mehr fürchten.

Das MacBook Air mit M3-Chip ist optisch weitergehend unverändert, doch im Inneren ist es nochmals als den Anforderungen gewachsen. Zum Glück für die Kundinnen und Kunden, die jetzt sogar noch sparen können.

Anzeige