Neben günstigen Laptops fürs Home Office bietet Aldi ab dieser Woche auch ein etwas flexibleres Notebook an: das Lenovo Ideapad C340. Was der faltbare mobile Rechner auf dem Kasten hat und ob sich das Angebot des Discounters lohnt, verrät GIGA im Technik-Check.

 

ALDI

Facts 

Falt-Laptop von Aldi: Das Lenovo Ideapad C340 im Technik-Check

In dieser Woche bietet der Discounter Aldi nicht nur günstige Laptops für den preiswerten Einstieg ins Home Office an, sondern hat auch ein etwas hochwertigeres Notebook im Portfolio. Die Rede ist vom Lenovo Ideapad C340 – einem Convertible-Laptop. Bei diesen Geräten lässt sich der Bildschirm um volle 360 Grad drehen, sodass sich das Gerät auch als Windows-Tablet nutzen lässt. Das Notebook ist ab morgen, dem 29. April 2020, in den Filialen von Aldi Nord und über den Online-Shop verfügbar und kostet 799 Euro. Doch wie viel Leistung kriegt man in diesem Fall für sein Geld? Werfen wir einen Blick unter die Haube des Lenovo Ideapad C340.

Das Lenovo Ideapad C340 im Tent-Modus- Für ein Convertible kein Problem (Bild: Lenovo)

Mit dem Intel Core i5-10210U kommt im 14 Zoll großen Convertible-Laptop ein aktueller Vierkernprozessor mit einer Taktrate von bis zu 4,2 GHz zum Einsatz. Zum Arbeiten, ein paar Bildbearbeitungen und sogar leichtem Videoschnitt reicht das vollkommen aus. Mit der Leistung des integrierten Grafikchips (Nvidia GeForce MX230) lassen sich zwar einige alte Klassiker und grafisch weniger anspruchsvolle Spiele wie Rocket League oder Counter-Strike: Global Offensive problemlos spielen, bei aufwendigeren Titeln wie Metro Exodus oder Shadow of the Tomb Raider verkommt das Spielerlebnis jedoch zum Daumenkino. Ein Gaming-Laptop soll das Lenovo Ideapad C340 aber auch gar nicht sein.

Zum Angebot von Aldi Nord

Dank seines 360-Grad-Scharniers lässt sich das Display vollständig umklappen und als Tablet benutzen – das mit Full-HD auflösende IPS-Panel reagiert auf Touch-Eingaben. Als Speicher kommt im Laptop eine 512 GB große PCIe-SSD zum Einsatz. Auf diese Weise steht einem nicht nur genug Speicherplatz zur Verfügung, sondern Zugriffe auf Daten und das Starten von Betriebssystem und Programmen sollte auf diese Weise sehr zügig vonstattengehen.

Kleines Manko des 800-Euro-Laptops: Lediglich 8 GB RAM sind vorab verbaut, davon sind auch noch 4 GB fest verlötet. Wer seinen Arbeitsspeicher also erweitern will, muss wohl oder übel den frei zugänglichen 4-GB-Riegel entfernen und ersetzen – schade. Mit einem Gewicht von 1,65 Kilogramm ist das Lenovo Ideapad C340 zwar nicht federleicht, lässt sich jedoch ohne größere Probleme den ganzen Tag über im Rucksack transportieren. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Home in der 64-bit-Version zum Einsatz.

So verleiht ihr eurem Betriebssystem Flügel:

Windows 10 schneller machen (unsere besten Tipps)

Die Kapazität des Akkus fällt mit rund 45 Wh zwar etwas dürftig aus, dafür lässt er sich dank RapidCharge-Technologie innerhalb von einer Stunde auf bis zu 80 Prozent wiederaufladen. Schön zu sehen: Lenovo verbaut im Convertible auch einen Fingerabdrucksensor zum schnelleren Login sowie eine mechanische Kameraabdeckung – das findet man nicht bei jedem Laptop!

Die Anzahl an Anschlüssen fällt durchschnittlich aus: Zweimal USB-Typ-A 3.1, einmal Typ-C 3.1, ein HDMI-Port, microSD-Steckplatz und ein Klinkenanschluss. WLAN und Bluetooth sind natürlich auch mit an Bord.

Lenovo Ideapad C340 bei Aldi: Lohnt sich der Kauf?

Für 800 Euro bekommt man mit dem Lenovo Ideapad C340 ein rundes Gesamtpaket mit nur wenigen Schwachstellen. Vor allem die magere Ausstattung an Arbeitsspeicher, die recht geringe Akkukapazität und die fehlende Tastaturbeleuchtung fallen hier negativ auf. Viel Konkurrenz gibt es in diesem Preisbereich jedoch nicht – lediglich das HP Pavilion x360 wäre hier zu nennen. Für den gleichen Preis bekommen Nutzer ein ähnliches Notebook, mit etwas schwächerem Grafikchip und weniger Akkukapazität, dürfen sich jedoch über ein leichteres Gewicht und die doppelte Menge an RAM freuen.

Zur Alternative bei Notebooksbilliger

Man merkt: Ein echter Preisbrecher ist das Angebot von Aldi Nord zwar nicht, dennoch bekommt man ab dem 29. April mit dem Lenovo Ideapad C340 beim Discounter einen soliden Laptop zum moderaten Preis geboten, der etwa 20 Euro unter dem aktuellen Verkaufspreis liegt.