Devil May Cry 5

Victoria Scholz

Drei spielbare Charaktere und eine schicke Grafik samt zerstörbarer Umgebung – das erwartet uns im Frühjahr 2019, wenn wir uns mit Nero durch die Straßen von Red Grave City schnetzeln. Die Zombies sind zurück und mit ihnen auch ein neues Devil May Cry.

Die E3 2018 kündigte einige Knaller an. Groß dabei war auch Capcom, die kurzerhand Devil May Cry 5 ankündigten. Gemeinsam mit einem actiongeladenen Trailer kamen mehr Infos zum Nachfolger ans Licht. Der selbst betitelte „Stylish Action“-Titel soll mit schneller Action und Charakteren aus dem Jenseits aufwarten. Einen Vorgeschmack darauf gibt uns der Ankündigungs-Trailer von der E3:

Devil May Cry 5 - Announcement Trailer.

Devil May Cry in der Definitive Edition für die Konsolen - jetzt kaufen! *

Story und Charaktere: Worum geht es in Devil May Cry 5?

Wie immer, geht es auch in Devil May Cry 5 um den Kampf Gut gegen Böse. Nachdem uns im vierten Teil bereits der junge Dante begegnete und Dante fragte, ob sie sich wiedersehen, bekommen wir dieses Treffen jetzt – 10 Jahre später.

Neben Dante und Nero gibt es noch einen dritten Charakter, den wir im fünften Teil steuern können. Jede Figur kommt mit einem völlig anderen Kampfstil daher. Zudem dürfen wir uns auf übermächtige Bosse freuen, die bereits im ersten Trailer angeteasert werden.

Capcom betont in seiner Ankündigungs-Pressenachricht besonders die „bahnbrechende Grafik mit fotorealistischem Charakterdesign und beeindruckenden Licht- und Grafikeffekten„. Zudem dürfen wir beim Prügeln auch die Umgebung zerstören.

In Devil May Cry 5 wachsen die Samen des „Dämonenbaums“ in Red Grave City. Dieses Pflänzchen zieht nicht nur eine Horde von Dämonen nach sich, sondern weckt auch das Interesse von unserem jungen Jäger Nero und seiner Partnerin Nico, die normalerweise im Wohnmobil unterwegs sind. 

Blöderweise verliert Nero seinen dämonischen Arm. Das soll uns Spielern auch nicht zum Nachteil ausgelegt werden, weshalb Nero Ersatz in Form eines Robotik-Gliedmaßes bekommt. Wie nützlich das ist, sehen wir ebenfalls im Trailer. Da schleudert Nero das Teil nämlich gern durch Bosse hindurch.

Leak sagt: So sollen die Level aufgebaut sein

Wir haben uns in der Welt der Gerüchte umgehört und Folgendes herausgefunden: Die Welt von DmC 5 soll nicht mehr so schlauchartig sein, sondern vielmehr etwas offener. Ihr könnt viel erkunden. Das soll wohl von Dragon’s Dogma inspiriert sein. Kämpfe werden sich in der offenen Natur zutragen. Es soll keine Quick Time Events geben. Auch eine Ausdauerleiste wird fehlen. Zudem könnt ihr mit anderen Spielern kaum interagieren. Ein PvP-Modus (Multiplayer) ist nicht geplant. Ein paar Online-Features sollen aber integriert werden. Wie genau das dann funktioniert, ist noch ungewiss.

Die Devil May Cry-Reihe könnt ihr auch auf der PS4 zocken – mit PS Now:

Bilderstrecke starten
15 Bilder
PlayStation Now: Alle Spiele, die ihr streamen könnt + Liste.

Das Ranking System soll ähnlich dem der Vorgänger sein. Auch die verschiedenen Stile wurden übernommen. So haben einige Bosse Schwächen, die ihr durch den Mix der Stile erfahren könnt. Einige Bosse sollen sogar wiederkehren und euch in verschiedenen Arealen begegnen. Einige Gebäude und Objekte sind dynamisch und können zerstört werden.

Wann erscheint DmC 5?

Devil May Cry 5 erscheint im Frühjahr 2019. Neben den Konsolen PS4 und Xbox One als Plattformen, wird auch der PC beliefert. Jedoch können nur Windows-Besitzer das neue Abenteuer von Nero, Dante und Nico erleben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Spiel

Weitere Themen

Alle Artikel zu Devil May Cry 5

* gesponsorter Link