1 von 88

Habt ihr schon Benzin im Blut? Need for Speed Payback jetzt bestellen! *

Der Fuhrpark von Need for Speed Payback umfasst zum Release am 10. November 2017 78 Autos. Die Autos werden dabei in die sechs Setup-Kategorien Racer, Offroad, Drag, Drift, Runner und Speedcross (DLC) eingeteilt. Für jede Kategorie findet ihr einen zugehörigen Autohändler in der offenen Spielwelt von Fortune Valley. Wir zeigen euch die Liste aller Autos mit Bildern, Freischaltbedingungen und Preisen.

Die Wracks sind besondere Wagen im Spiel, die ihr von der Schrottkarre zum Edelflitzer aufbaut. Im folgenden Video zeigen wir euch alle Fundorte!

Need for Speed Payback: Fundorte aller Wracks und Wrack-Teile.

Autoliste und Bilderstrecke zu NFS Payback

In NFS Payback habt ihr wieder die Möglichkeit sämtliche Fahrzeuge in sechs Wagenklassen (Racer, Drift, Offroad, Drag, Runner, Speedcross) zu tunen. Zusätzlich könnt ihr in der Spielwelt fünf verschiedene Wracks finden, die ihr dann schließlich mit Zubehörteilen aufmotzen könnt. Tuning-Teile bekommt ihr in Form von Speed-Karten, die eure Fahrzeuge in sechs verschiedenen Kategorien verbessern. Die Karten bekommt ihr nach Missionen oder kauft sie euch im Tuning-Shop.

Doch wie viele Autos wird es im fertigen Spiel geben und welche Hersteller und Marken sind vertreten? Wir haben das Spiel durchforstet und präsentieren euch die komplette Autoliste mit allen 78 Wagen im Spiel. Dabei werden auch im Zeitraum nach Release noch weitere Autos per DLC veröffentlicht werden.

Bis auf die fünf Wracks und die fünf Autos des Platinum Car Packs, welche Vorbesteller von NFS Payback kostenlos erhalten, müsst ihr alle Wagen bei Autohändlern mit verdienter Ingame-Währung kaufen. Beachtet dabei, dass diese erst durch Story-Fortschritt freigeschaltet werden. Die richtig schnellen Flitzer könnt ihr also erst relativ spät im Spiel kaufen.

Übrigens sind die Autos immer nur auf bestimmte Klassen spezialisiert, ihr könnt also zum Beispiel nicht jeden Wagen mit einem Drift-Setup fahren. Ausnahme sind die fünf Wracks, die ihr zu jedem Setup umfunktionieren könnt. Ebenso könnt ihr die Wracks bis zur maximalen Leistungsstufe 399 aufmotzen. Dies ist bei normalen Autos oft nicht möglich, weswegen es sich lohnt, dass ihr eure hart verdienten Speed-Karten in die Wracks investiert. Achtet beim Autohändler vor dem Kauf deshalb auch immer auf die maximal mögliche Leistungsstufe, bevor ihr zuschlagt.

Alle Fahrzeuge könnt ihr in der folgenden Autoliste einsehen. Klickt dabei auf einzelne Wagen, um zu einer neuen Seite mit Bildern, Preisen, möglichen Klassen und den Freischaltbedingungen zu springen. Sobald es weitere bestätigte Autos für NFS Payback gibt, werden wir die Bilderstrecke entsprechend erweitern.

Update vom 20. Juni 2018: Mit dem Juni-Update finden die drei neuen Autos Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio, Chevrolet Colorado ZR2 und Land Rover Range Rover Sport SVR ihren Weg ins Spiel. Wir haben die Liste und Bilderstrecke um die Wagen erweitert, die seit dem 19. Juni 2018 als kostenpflichtige DLCs verfügbar sind. Zudem können jetzt alle Wagen im Spiel auf die maximale Leistungsstufe 399 verbessert werden.

Acura

Alfa Romeo

Audi

Aston Martin

BMW

Buick

Chevrolet

Dodge

Ford

Honda

Infiniti

Jaguar

Koenigsegg

Lamborghini

Land Rover

Lotus

Mazda

McLaren

Mercedes-AMG

Mercury

MINI

 

Mitsubishi

Nissan

Pagani

Plymouth

Pontiac

Porsche

SRT

Subaru

Volkswagen

Volvo