1 von 30

Holt euch jetzt No Man's Sky *

Immer mehr merkwürdige und fantastische Kreaturen werden in No Man’s Sky entdeckt. Es gibt allerdings auch sehr unrealistische Tiere. Ein gigantischer Dinosaurier fliegt mit winzigen Flügeln oder ein Fisch fliegt außerhalb des Wassers? Manchmal stößt die Generierung von Lebensformen noch an ihre Grenzen. Nichtsdestotrotz gibt es viele schöne und witzige Tiere und Kreaturen auf den Planeten von No Man’s Sky.

No Man's Sky: EXPLORE-Trailer.

Ob zu Land, Wasser oder in der Luft kriecht und bewegt sich das Leben der Planeten. Manche sind kaum bewohnt, andere werden von ganzen Herden rehähnlicher Kreaturen bevölkert. Wenn ihr die Tiere und Kreaturen scannt und das gewonnene Wissen hochladet, könnt ihr sogar einige Units damit verdienen. Besonders lukrativ ist dies, wenn ihr es schafft 100% der Fauna aufzuzeichnen. Dies ist je nach Vielfalt sehr einfach oder eine Mammutaufgabe. Auf manchen Planeten werden ihr kein einziges Lebewesen finden, auf anderen solltet ihr eure Zeit lieber anders nutzen, da euch die hohe Zahl der Tiere Tage an Zeit rauben können.

Bei all den Zufällen kommen Tiere zustande, die gewisse Ähnlichkeiten zur Fauna der Erde aufweisen, doch es gibt auch Einhorn-Eidechsen oder Tiere die sich kaum von einem Briefstempel unterscheiden. Weiterhin gibt es neben all den Lebewesen auch noch Bugs, wodurch den Kreaturen nicht ganz klar ist, ob sie mit den Beinen oder ihren Köpfen laufen. Andere fliegen auch ganz ohne Flügel und fliegende Fische werden gelegentlich komplett neu erfunden…