1 von 18

Am 18. März erscheint Pokémon Tekken in Europa und Japan. Was als klassisches Spielhallen-Game unter dem Namen Pokkén Tournament in Japan begann, ist nun ein Videospiel für die Wii U geworden. In Europa musste die Verschmelzung von Tekken und Pokémon aber noch eine Namensänderung durchmachen, bevor wir die Taschenmonster-Edition vom Kampfspiel kaufen können.

Insgesamt gibt es 16 Pokémon, mit denen ihr kämpfen könnt. Daneben gibt es 30 Taschenmonster, die als Helfer fungieren. Davon könnt ihr eines pro Runde einsetzen, wenn bei euch die Luft dünn wird. Bevor ihr jedoch alle Helfer-Pokémon spielen könnt, müsst ihr einige davon vorher freischalten. Welche Kampf-Pokémon in Pokémon Tekken spielbar sind, seht ihr, wenn ihr euch durchklickt.

Pokémon Tekken: Alle Pokémon in der Übersicht

Seid ihr eher Fan der ersten Generation? Oder gefällt euch die bessere Grafik der aktuellen Versionen? Bei Pokémon Tekken könnt ihr euch entscheiden. So zieht ihr beispielsweise mit Pikachu in den Kampf, das ihr bereits aus der ersten Generation kennt. Rutena existiert seit der sechsten Generation und ist damit das noch jüngste Pokémon in der langen Geschichte der japanischen Monster.

Pokémon Tekken jetzt kaufen und mit Pikachu und Mewtu kämpfen *

Bei Pokémon Tekken könnt ihr außerdem den Typen aussuchen. Feuer-Pokémon wie Glurak sind genauso wie Pflanzen-Pokémon wie Gewaldro vorhanden. Auch Misch-Typen können in den Kampf ziehen. Ein Beispiel hierfür bildet Skelabra, welches ein Geist- und Feuer-Pokémon ist. Pikachu und Mewtu besitzen sogar noch eine alternative Form, mit der ihr kämpfen könnt. Mewtus Alter Ego nennt sich Schatten-Mewtu, welches ihr aber zuerst freischalten müsst, um es in der Charakterauswahl aktivieren zu können.

Folgende Pokémon findet ihr in Pokémon Tekken:

  • Glurak
  • Pikachu
  • Wrestler-PikachuPersonen
  • Mewtu
  • Schatten-Mewtu
  • Gengar
  • Machomei
  • Gewaldro
  • Suicune
  • Lohgock
  • Knakrack
  • Guardevoir
  • Snibunna
  • Lucario
  • Rutena
  • Skelabra

Diese Helfer-Pokémon könnt ihr anheuern:

  • Dragoran und Victini
  • Porenta und Lektrobal
  • Amphizel und Evoli
  • Emolga und Fynx
  • Pachirisu und Karpador
  • Serpifeu und Lapras
  • Rotom und Togekiss
  • Jirachi und Elfun
  • Vulnona und Traunmagil
  • Glibunkel und Feelinara
  • Tragosso und Digda
  • Magneton und Morlord
  • Psiana und Nachtara
  • Reshiram und Cresselia
  • Latios und Yveltal