Anfang der 2000er brachen die Tony-Hawk-Spiele alle Rekorde. Nach einer ganzen Reihe jährlicher Fortsetzung verlor die Serie jedoch stetig an Qualität und verschwand in der Versenkung. Das Remake Tony Hawk's Pro Skater 1+2 will jetzt dem Ruhm der alten Tage neu aufleben lassen. Dass daraus eine Punktlandung geworden ist, können wir in unserem Test bestätigen.

 

Tony Hawk's Pro Skater 1+2

Facts 
Tony Hawk's Pro Skater 1+2

Inhaltsverzeichnis

Was ist Tony Hawk's Pro Skater 1+2?

Tony Hawk's Pro Skater 1+2 ist ein originalgetreues Remake der beiden Klassiker Tony Hawk's Pro Skater und Tony Hawk's Pro Skater 2, die in den Jahren 1999 und 2000 erschienen sind, in erster Linie für die PlayStation. Die Neuauflage beinhaltet alle damaligen Level und Aufgaben, den gleichen Kader der bekannten Pro-Skater sowie eine Reihe Neuzugänge aus der aktuellen Skateboarding-Szene.

Mit dabei ist außerdem der Create-A-Park-Modus, in dem ihr euren eigenen Skatepark bauen, befahren und Online mit anderen Skatern teilen können. Selbstverständlich könnt ihr auch einen eigenen Charakter erstellen und umfangreich bearbeiten sowie ausstatten.

Neben dem Karriere-Modus, der in Tony Hawk's Pro Skater 1+2 in zwei sogenannte Touren unterteilt ist, könnt ihr außerdem im Ranked-Modus skaten. In diesem könnt ihr auf internationalen Leaderboards um Highscore-Rekorde sowie in Speedruns der einzelnen Level antreten. In den Multiplayer-Partien skatet ihr hingegen Seite an Seite mit euren Kontrahenten.

Tony Hawk's Pro Skater 1+2: Launch Trailer

Hinter der Neuauflage steckt das Studio Vicarious Visions, welches bereits mit der Crash Bandicoot N. Sane Trilogy sein Händchen für Remakes beweisen konnte.

Test-Fazit zu Tony Hawk's Pro Skater 1+2

Nachdem die Reihe in den letzten zehn Jahren nur noch für Negativschlagzeilen sorgen konnte, ist sie mit Tony Hawk's Pro Skater 1+2 endlich wieder zur alten Größe zurückgekehrt. Das Remake fängt genau das Spielgefühl ein, das bereits die 20 Jahre alten Originale zu Meisterwerken gemacht hat. Dazu gehört nicht nur der großartige Soundtrack, der um eine ganze Reihe passender Tracks ergänzt wurde, sondern auch die zugängliche Arcade-Steuerung, die euch alle binnen weniger Minuten zu Skatern macht und trotzdem auch noch Wochen und Monaten noch Feinheiten offenbart.

Kurz gesagt, das Spiel bleibt dem Original treu und steckt dennoch voller sinnvoller Verbesserungen. Es ist randvoll gepackt mit Aufgaben, Challenges, Sammelgegenständen, freischaltbaren Items, unzähligen Spielmodi und gibt euch all das, ganz wie früher, für den regulären Kaufpreis des Spiels. Kein Season Pass, kein Echtgeld-Shop – je mehr ihr spielt desto mehr wird euch das Spiel dafür belohnen. Ein toller Deal, denn es macht enormen Spaß Tony Hawk's Pro Skater 1+2 zu spielen.

Das sind die Stärken von Tony Hawk's Pro Skater 1+2:

  • Nostalgie pur, alte Hasen werden die Skater, Level und Songs sofort wiedererkennen
  • Präzise Steuerung, die nach etwas Übung riesige Kombos ermöglicht
  • Zahlreiche freischaltbare Tricks, Items, Klamotten, Cosmetics und Videos
  • Extremer Wiederspielwert dank Create-A-Park, Speedruns, Multiplayer und Challenges

Das sind die Schwächen von Tony Hawk's Pro Skater 1+2:

  • Nur wenige freischaltbare Bonuslevel und versteckte Skater
  • Versteckte Areale einiger Level bleiben ungenutzt

Das Gameplay: Skaten wie vor 20 Jahren

Wer Tony Hawk's Pro Skater bereits damals gespielt hat, wird sich sofort zurechtfinden und beispielsweise das erste Level Warehouse im ersten Anlauf zu 100 Prozent meistern. Das soll nicht bedeuten, dass der Spaß nur kurze Zeit andauert sondern ist primär ein Beleg dafür, wie eingängig und präzise die Steuerung funktioniert.

Die Levelziele sind originalgetreu umgesetzt, sodass das Muskelgedächtnis sofort einsetzen kann und die alten Routen meistert. Da die Level des allerersten Spiels ursprünglich nur fünf Herausforderungen boten, wurden zudem jedem dieser Level neue Ziele hinzugefügt, die sich organisch in den Spielfluss integrieren. So müsst ihr etwas in der Mall Spielzeugrobotoer einsammeln oder im Warehouse Hydranten finden. Außerdem kann jeder eurer Charaktere in jedem Level bis zu vier Skillpunkte finden.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Tony Hawk's Pro Skater: Alle Spiele der Kult-Reihe in der Übersicht

Schade allerdings, dass dabei nicht alle Areale der Level vollständig genutzt werden – besonders in den Leveln von Tony Hawk's Pro Skater 2, denen keine zusätzliche Ziele hinzugefügt wurden. So werden Veteranen etwa schnell den Hinterhof in School II oder das versteckte Areal in Marseille entdecken, nur um dort keinerlei Collectibles zu finden. Im Original waren in diesen geheimen Arealen Geldscheine versteckt, im Remake wären es gute Fundorte für Skillpunkte gewesen, die aber gerade in diesen beiden Fällen sehr offensichtlich mitten im Level positioniert wurden. Einen Vorteil haben diese verstecken Areale allerdings im Multiplayer, dazu später mehr.

Die Neuerungen: Vielfalt in jeder Hinsicht

Die offensichtlichste Neuerung ist der Vergrößerung des Kaders, denn neben den alten Profis sind acht Neuzugänge mit an Bord, die sich in den letzten Jahren ihren Platz in der Skateboarding-Szene mehr als verdient haben. So könnt ihr unter anderem Tony Hawks Sohn Riley steuern, den Skater des Jahres 2018 Tyshawn Jones oder auch Aori Nishimura, die mit gerade einmal 15 Jahren olympisches Gold geholt hat. Besonders Leo Baker als non-binärer Skater ist ein tolles Beispiel dafür, wie divers die Skateboarding-Szene geworden ist, die vor 20 Jahren mit Elissa Steamer und Kareem Campbell mit nur einer Frau und einer schwarzen Person repräsentiert wurde.

Sollte jemand seit Tony Hawk's Pro Skater 2 keinen weiteren Teil des Franchises gespielt haben, warten darüber hinaus auch noch ein paar Gameplay-Neuerungen auf euch. So ist der Revert, der ursprünglich in Tony Hawk's Pro Skater 3 sein Debüt feierte jetzt fester Bestandteil des Spiels und erlaubt es euch, auch nach der Landung eines Vert-Tricks eure Kombo fortzusetzen. Das gleiche gilt für den Wall Plant, der seit Tony Hawk's Underground bekannt ist.

Dadurch sind in der Theorie endlose Kombos möglich, Vicarious Visions hat allerdings darauf geachtet, bestimmte Tricks entsprechend zu balancen. So verliert ihr nach mehrmaligen Reverts etwa deutlich an Geschwindigkeit und wiederholte Grinds beziehungsweise Manuals lassen euch nur schwer das Gleichgewicht halten. Wer in Tony Hawk also zu den besten gehören will, muss früh lernen, das eigen Trick-Arsenal so vielfältig wie möglich aufzustellen.

Das heißt natürlich auch, dass die Highscores der einzelnen Level an die umfangreicheren Kombo-Möglichkeiten angepasst werden mussten. Während etwa 1999 der Profi-Score von 50.000 Punkten in San Francisco noch eine echte Herausforderung war, sind jetzt ganze 125.000 Punkte nötig. Das liegt vor allem daran, dass es im allerersten Spiel noch keinen Manual gab und somit das Kombo-System noch in den Kinderschuhen steckte.

Übrigens: Wer es ganz klassisch will, kann in den Einstellung in die Legacy-Movesets Classic THPS beziehungsweise Classic THPS2 wechseln und somit Manuals, Reverts, Wall Plants und sonstige Neuerungen deaktivieren. Dadurch sind beispielsweise Splitscreen-Duelle ganz wie vor 20 Jahren möglich.

Wie gut kennst du Tony Hawk's Pro Skater?

Seit über 20 Jahren flimmern die Spiele rund um Tony Hawk über die heimischen Bildschirme. Kennst du alle Fakten und Geheimnisse rund um die Serie?

Das Endgame: Schneller, höher, weiter

Wer Tony Hawk's Pro Skater bereits gespielt hat, wird nicht lange brauchen, um alle Levelziele und Medaillen freizuschalten. Schließlich waren die Spiele schon immer auf ihren Wiederspielwert ausgelegt und den Anspruch, die Level mit so vielen Charakteren wie möglich zu wiederholen. Geübte Spieler, geschweige denn Speedrunner können nach einiger Übung also locker beiden Touren in ein bis zwei Stunden abschließen. Dennoch ist das Spiel dann noch lange nicht vorbei, im Gegenteil. Viel mehr habt ihr an diesem Punkt die Feuertaufe überstanden.

Zum einen warten hunderte Challenges auf euch. Diese reichen von simplen Aufgaben wie dem Erreichen einer bestimmtem Punktzahl bis hin zu Meilensteinen wie dem Gewinn aller Goldmedaillen, 100 absolvierten Multiplayer-Matches oder besonders anspruchsvollen Kombos. Jede bestandene Challenge gewährt euch Geld und Erfahrungspunkte, die ihr wiederum in euer Profil investieren könnt. Mit dem Geld könnt ihr im Ingame-Shop Klamotten, neue Boards und sonstige Accessoires kaufen, während die Erfahrungspunkte das Angebot beständig erweitern.

Die größte Langzeitmotivation steckt allerdings im Ranked-Modus sowie im Multiplayer. Letzter bietet genau das, was von ihm erwartet wird. Punktejagd gegen andere Spieler, Combo-Challenges, ein H-O-R-S-E-Modus in dem ihr euch gegenseitig mit Tricks überbieten müsst sowie ein Graffiti-Modus, in dem ihr innerhalb des Zeitlimits die meisten Objekte für euch beanspruchen müsst. In diesem Modus macht sich dann auch die Kenntnis über versteckte Levelabschnitte bezahlt, da euch die dort markierten Objekte nur schwer wieder abzunehmen sind.

Wer lieber allein aber dennoch kompetitiv spielt, ist im Ranked-Modus am besten aufgehoben. Dort könnt ihr einerseits in Single Sessions Highscores aufstellen und euch damit einen Platz auf den Leaderboards sichern. Andererseits ist ein besonderes Highlight des Spiels der Speedrun-Modus. Dieser gibt euch soviel Zeit wie ihr benötigt, um alle Ziele eines einzelnen Levels abzuschließen. Auch hier werden die Bestzeiten auf Leaderboards festgehalten, die in den kommenden Wochen und Monaten mit Sicherheit hart umkämpft sein werden. Schließlich existiert rund um den Tony-Hawk-Franchise bereits seit Jahren eine sehr aktive Speedrun-Szene. Eine tolle Geste also, dass diese nicht nur ihren eigene Modus bekommt, sondern auch Neueinsteiger eine Chance bekommen Speedun-Blut zu lecken.

Ein wenig verschenktes Potential steckt hingegen in den verstecken Inhalten. Lediglich zwei Level und ein geheimer Skater können freigeschaltet werden, noch dazu waren genau diese im ursprünglichen Tony Hawk's Pro Skater 2 bereits enthalten. Hier hätte Vicarious Visions mit einer Handvoll neuer, moderner Tony-Hawk-Level beeindrucken können. Aber noch ist ja nicht aller Tage Abend und dass zusätzliche Level per Patch ihren Weg ins Spiel schaffen, ist ja im Jahr 2020 kein Ding der Unmöglichkeit.

Tony Hawk's Pro Skater 1+2 (PS4/Xbox One)

Tony Hawk's Pro Skater 1+2 (PS4/Xbox One)

Bis dahin wird es zum Glück ja auch genug Nachschub aus der Community selbst geben, denn im Create-A-Park-Modus könnt ihr euch nicht nur euren eigenen Traumpark gestalten, sondern auch unzählige Level herunterladen, die von anderen kreativen Köpfen gestaltet wurden.

Wertung

9/10
“Vicarious Visions hat es geschafft! Tony Hawk's Pro Skater 1+2 fängt die Faszination der Vorlage perfekt und originalgetreu ein. Eines der besten Spielen des Franchises, das sowohl Kenner als auch Neueinsteiger begeistern wird.”
Alexander Gehlsdorf
Alexander Gehlsdorf, GIGA-Experte für Magic the Gathering, Tests, Star Wars und Wortspiele.

Ist der Artikel hilfreich?