In dieser Anleitung erläutern wir euch, welche Möglichkeiten ihr unter Windows habt, eine ISO-Datei zu brennen.

ISO brennen unter Windows - so wird's gemacht

In manchen Fällen liegen Downloads als Image-Dateien beispielsweise im ISO-Format vor. Um ein Programm, das so vorliegt, verwenden zu können, muss die ISO-Datei zunächst auf CD gebrannt werden, was einerseits mit Windows-Bordmitteln, andererseits aber auch mit kostenloser Software wie beispielsweise ImgBurn durchgeführt werden kann. Für beide Möglichkeiten stellen wir euch im Folgenden einen Weg vor:

ISO brennen mit Windows Bordmitteln

Um ein ISO brennen nur mit Windows-Bordmitteln und ohne Zusatzprogramme durchzuführen, geht ihr folgendermaßen vor:

  1. Zunächst muss natürlich eine CD bzw. DVD in eurem optischen Laufwerk eingelegt sein.
  2. Dann geht ihr mit dem Explorer in das Verzeichnis, in welchem sich die ISO-Datei befindet.
  3. Führt auf dem zugehörigen Symbol einen Rechtsklick aus und wählt unter „Öffnen mit…“ den Punkt „Windows-Brenner für Datenträgerabbilder“.
    ISO-brennen-1
  4. Falls ihr mehrere optische Laufwerke an euren Computer angeschlossen habt, wählt ihr jetzt noch unter „CD/DVD-Brenner“ den aus, auf den ihr die ISO-Datei brennen wollt.
    ISO-brennen-2
  5. Wenn ihr nach dem Brennvorgang Auskunft darüber haben möchtet, ob dieser fehlerfrei abgelaufen ist, markiert ihr die Checkbox „Datenträger nach dem Brennen überprüfen“.
    ISO-brennen-3
  6. Jetzt startet ihr den Brennvorgang mittels des Buttons „Brennen“.
    ISO-brennen-4
  7. Windows informiert euch, wenn der Brennvorgang abgeschlossen ist.

Lest auf der nächsten Seite, wie ihr ein ISO mit der Freeware ImgBurn brennen könnt.

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* gesponsorter Link