Handy verloren: Das kostet Euch der Spaß (Tipps)

Handy verloren… Der Verlust des geliebten Smartphones ist ja schon ärgerlich genug, aber damit verbunden kommen auch noch Kosten auf den (Ex-)Besitzer zu. Welche das sind, erfahrt Ihr in unserem Artikel.

Handy verloren: Das kostet Euch der Spaß (Tipps)

Check24.de hat sich mal angeschaut, welche Kosten bei den vier deutschen Netzbetreibern und bei vier Alternativanbietern (1&1, klarmobil, simyo und yourfone) auf euch zukommen, wenn ihr euer Smartphone oder Handy verloren habt. Wir fassen die wichtigsten Informationen für Euch in diesem Artikel zusammen.

Da wären zuerst einmal die Gebühren für das Sperren der SIM-Karte und dann noch die Kosten für eine neue SIM-Karte. Das verlorene Handy bekommt man ohne eine abgeschlossene Zusatzversicherung nicht ersetzt, aber selbst wenn man eine solche besitzt, wird nicht zwangsläufig ein neues Smartphone zur Verfügung gestellt: manche Handy-Versicherungen decken z. B. Diebstahl nur teilweise oder gar nicht ab.

handy auf der wiese verloren

Handy verloren? SIM-Karte sperren lassen!

handy-verloren-suport-hotline
Das Sperren lassen der SIM-Karte an sich kostet bei den meisten Anbietern nichts, bei 1&1 wird's allerdings recht teuer: 7,80 Euro kostet eine Kartensperrung dort prinzipiell. Auch bei der Telekom muss man recht happige 8,80 Euro fürs “vom Netz nehmen” berappen, allerdings nur, wenn man dort nicht auch gleich eine Ersatzkarte mitbestellt – dann ist die Aktion kostenlos.

Die Kosten für den Anruf bei der Hotline, um das Sperren der SIM-Karte in Auftrag zu geben, schwanken bei den Mobilfunkanbieter zwischen kostenlos und 0,99 Euro (bei yourfone) – abhängig davon, ob man aus dem jeweiligen Netz des Anbieters (recht schwierig, wenn das Handy weg ist) oder vom Festnetz aus anruft.

Die Kosten für den Anruf kann man bei den meisten Anbietern allerdings einsparen: Bis auf yourfone kann die Sperrung der SIM-Karte bei jedem Anbieter auch online veranlasst werden, bei Vodafone und der Telekom kann man dies auch im Mobilfunk-Shop erledigen.

Die neue SIM

Am teuersten ist die neue SIM-Karte bei Vodafone, dort kostet sie 25 Euro. Auf Platz 2 liegt hier die Telekom mit 22,50 Euro (Prepaid-Kunden) und 20,50 Euro (Vertragskunden) für eine neue Karte, auf Platz 3 Klarmobil mit 19,95 Euro. Mindestens 9,90 Euro muss man (bei yourfone) auf den Tisch legen, um wieder ins Netz zu kommen, die anderen Anbieter wollen jeweils knapp 15 Euro.

Ersatz fürs verlorene Smartphone

Prinzipiell wird das verloren gegangene oder gestohlene Smartphone nicht ersetzt, außer man hat eine Handy-Versicherung abgeschlossen und der „Tatbestand“ erfüllt die Klauseln im Kleingedruckten. Nicht jeder Mobilfunk-Provider bietet allerdings eine solche Versicherung an: Bei E-Plus und 1&1 gibt es prinzipiell keinen Schutz vor Smartphone-Verlust. Die Kosten für die Handy-Versicherung schwanken bei den restlichen Anbietern zwischen 1,45 Euro und 8,95 Euro. In der Regel gilt: Nur die teureren Premium-Versicherungen bieten einen umfassenden Versicherungsschutz, aber auch hier sollte man das Kleingedruckte ganz genau studieren, um zu wissen, in welchen Fällen genau man das Smartphone auch wirklich ersetzt bekommt.

Handy-Verlust: Kein billiges “Vergnügen”

Ob das Smartphone verloren geht, oder ob es gestohlen wird: Es kommen doch einige Euro Unkosten (im wahrsten Sinne des Wortes) zusammen und ohne Zusatzversicherung steht man dann auch erst einmal ganz ohne Handy da. Natürlich will man sich den Verlust eines Smartphones erst gar nicht ausmalen, aber die von Check24.de gesichteten Daten (die komplette Auswertung gibt es hier als PDF) bieten diesbezüglich einen guten Überblick und sind es wert, einmal genauer unter die Lupe genommen zu werden.

Quelle: Check24, Bild: Shutterstock: the theft

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz