Da jedes Smartphone über GPS verfügt und fast ständig im Internet ist, könnt ihr problemlos ein Android-Handy orten, wenn ihr es verloren habt oder es gestohlen wurde. GIGA zeigt, wie das funktioniert, worauf ihr achten müsst und welche Voraussetzungen nötig sind.

 

Android

Facts 

Ihr selbst dürft euer eigenes Handy orten – andere dürfen das normalerweise nicht. Eine Ausnahme bilden die Strafverfolgung und die Ortung von minderjährigen Familienmitgliedern. Dementsprechend darf es auch nicht zur Überwachung des Partners oder Arbeitnehmers verwendet werden. Welche Grenzen es noch gibt und unter welchen Voraussetzungen ihr ein Handy orten könnt, erfahrt ihr bei uns.

Im Video seht ihr, wie ihr euer Smartphone orten könnt:

Smartphone orten

Grenzen und Regeln der Handy-Ortung: Was ist erlaubt und was verboten?

Es gibt mehrere Wege, auf denen man ein Handy orten kann: Entweder über das Internet oder über die Triangulation der Position zwischen mehreren Handy-Masten. Die zweite Möglichkeit steht nur den Mobilfunkanbietern zur Verfügung und darf auch von ihnen nur nach einem Gerichtsbeschluss stattfinden.

Wenn ihr also euer Handy verliert oder es gestohlen wird, kann euch euer Anbieter genauso wenig wie die Polizei helfen. Sobald der Dieb oder Finder die SIM-Karte entfernt, kann das Handy vom Provider ohnehin nicht mehr geortet werden.

Ihr könnt also nur hoffen, dass euer Handy ins Internet kommt, das GPS aktiviert ist und der Akku ausreichend Strom zur Verfügung stellt, um euer Handy dann mit der Android-Ortung zu lokalisieren. Wenn es ausgeschaltet oder die Internetverbindung unterbrochen wird, ist auch das nicht möglich. Kann ein Dieb das Handy zurücksetzen und meldet sich mit einem eigenen Zugang an, könnt ihr es ebenfalls nicht orten.

Android-Handy durch Google orten und es sperren Bedingungen und Möglichkeiten

Wenn ihr ein Android-Handy einrichtet, müsst ihr euch mit einem Google-Konto anmelden. Damit ihr das Smartphone orten könnt, muss nicht nur eine Internetverbindung bestehen, sondern ihr dürft die Funktion „Mein Gerät finden“ auch nicht deaktiviert haben.

So könnt ihr euer Handy lokalisieren:

  1. Ruft im Browser an einem anderen Gerät die Seite https://android.com/find auf oder installiert die App „Google Mein Gerät finden“ und startet sie. Alternativ reicht es auch, wenn ihr bei Google – während ihr angemeldet seid – einfach „Telefon suchen“ bei Google eingebt.
  2. Möglicherweise müsst ihr euch mit eurem Google-Zugang anmelden. Danach bekommt ihr die Geräte aufgelistet, die mit diesem Konto verbunden sind.
  3. Wählt das Handy aus, das ihr orten wollt.
  4. Nach kurzer Zeit wird euch auf einer Karte die ungefähre Position angezeigt und ihr habt verschiedene Möglichkeiten, das Gerät zu steuern.
Hinweis: Wenn ihr das Handy lokalisiert, wird auf dem Gerät eine „Warnung“ angezeigt, dem ein Dieb oder Finder entnehmen könnte, dass ihr ihn geortet hat. Möglicherweise schaltet er das Gerät dann aus.

Sobald ihr wisst, wo sich das Handy befindet, könnt ihr verschiedene Aktionen durchführen:

  • Ihr könnt das Handy 5 Minuten lang klingeln lassen. Das funktioniert sogar, wenn ihr es stummgeschaltet habt und eignet sich hauptsächlich dazu, ein Handy wiederzufinden, das ihr verlegt habt.
  • Ihr könnt das Handy sperren. Dann kann es niemand ohne die Zugangsdaten mehr nutzen, aber ihr könnt es weiterhin orten. Falls vorher keine Sperre (Muster, Passwort, PIN) eingerichtet war, könnt ihr das nun aus der Ferne tun.
  • Und schließlich könnt ihr eure sensiblen Daten vom Gerät löschen. In dem Fall könnt ihr es nicht länger orten, aber ihr stellt sicher, dass niemand an die Daten auf dem Handy kommt, selbst wenn es für immer verloren ist. Das sollte immer die letzte Wahl sein. Außerdem bleiben Daten auf SD-Karten möglicherweise erhalten.

Android-Handy orten mit Drittanbieter-Apps

Es gibt spezielle Apps, mit denen ihr nicht nur euer Handy orten, sondern beispielsweise auch ein Foto vom Dieb oder der Umgebung machen könnt. Das hilft, wenn ihr bereits einen Verdacht habt und sichergehen wollt. Manche Apps hören auch in den Raum hinein und nehmen die Umgebungsgeräusche und Gespräche auf.

Das ist streng genommen nicht ganz legal und kann gegen das Persönlichkeitsrecht des Diebes verstoßen. Im Ernstfall dürfte das aber kaum eine Rolle spielen.

Wir listen euch einige Android-Apps auf, die im Hintergrund laufen und dabei euer Handy orten können.

Prey Anti Theft

„Prey Anti Theft“ ist eine Sicherheits-App, die auch auf Tablets oder Notebooks laufen kann. Über ein Konto auf der dazugehörigen Webseite könnt ihr die App steuern. Das fängt damit an, dass ihr per „Geofencing“ ein Gebiet festlegen könnt, welche das Handy nicht verlassen kann. Trägt ein Dieb es weg, bekommt ihr eine E-Mail.

Ihr könnt das Handy lokalisieren, einen Alarm abspielen, eine Nachricht senden, das Gerät sperren und die Dateien absaugen, bevor ihr sie löscht. Die App kann auch verhindern, dass der Dieb das Handy ausschaltet. Allerdings sind nicht alle Features kostenlos.

Prey Anti Theft: Find My Phone & Mobile Security

Prey Anti Theft: Find My Phone & Mobile Security

Entwickler: Prey, Inc.

CrookCatcher

„CrookCatcher - Anti Theft“ geht anders vor: Die App lauert hinter dem Anmeldefenster und sobald jemand sich falsch anmeldet, wird von ihm ein Foto gemacht, das ihr mit der Position des Handys zugeschickt bekommt. Damit findet ihr auch heraus, ob Partner oder Freunde zu neugierig sind und an eurem Handy herumschnüffeln.

CrookCatcher - Anti Theft

CrookCatcher - Anti Theft

Entwickler: Jakob S. Harteg

Solche Apps gehen über die normale „Handy-finden-Funktion“ hinaus und ermöglichen euch, gegebenenfalls auch den Dieb zu identifizieren.

Online-Sicherheit und Privatsphäre: Wichtig oder nicht? (Umfrage)

Frage 1 von 14

Privatsphäre und Sicherheit im Netz sind dir...

4247 Teilnehmer

Habt ihr schon mal ein Smartphone verloren und konntet es erfolgreich über eine App orten? Wie wichtig sind euch die Informationen auf eurem Handy? Schreibt es uns in die Kommentare.