Telegram: Account löschen – hier ist der Link!

Marco Kratzenberg

Wenn ihr euren Telegram-Account löschen wollt, müsst ihr das über die Webseite machen. GIGA erklärt euch, wie das funktioniert und worauf ihr achten müsst, um euer Telegram-Konto sauber zu löschen.

Der Datenschutz von Telegram gehört zu den sichersten im Messenger-Markt. Allerdings sind andere Dienste, allen voran WhatsApp, einfach verbreiteter. Das könnte einer der Gründe sein, warum man seinen Telegram-Account löschen möchte. Wie das geht und was ihr beachten müsst, erfahrt ihr hier.

Telegram-Account löschen: So geht’s

  1. Öffnet die Telegram-Webseite zur Kontolöschung.
  2. Gebt in das Feld die Telefonnummer eures Smartphones in internationalem Format ohne Leerzeichen oder Bindestriche ein, also etwa +491717654321, und klickt dann auf „Next“.
  3. Jetzt erweitert sich die Seite um ein neues Eingabefeld für einen „Confirmation code“. Diesen Bestätigungscode bekommt ihr in eurem Telegram-Account zugeschickt.
  4. Gebt den Code in das entsprechende Feld ein und klickt auf den Button „Sign in“.
  5. Jetzt seid ihr in eurem privaten Telegram-Bereich. Hier ist nur ein Link interessant. Er ist mit „Delete account“ beschriftet.
  6. Klickt auf den Link, um euren Telegram-Account zu löschen.
  7. Nach einer weiteren Abfrage und der Möglichkeit, einen Grund anzugeben, löscht ein Klick auf den Button „Delete my Account“ euer Konto restlos.

Dort wird euch nochmal kurz erläutert, was die Löschung des Telegram-Accounts bedeutet. Wir fassen das für euch noch einmal zusammen.

Bilderstrecke starten
4 Bilder
So löscht ihr euren Account bei Telegram.

Das bedeutet die Löschung eures Telegram-Kontos

  1. Zuerst einmal bedeutet das Schließen eures Telegram-Kontos, dass all eure Nachrichten, Bilder, Videos und Kontakte gelöscht werden, die auf den Telegram-Servern liegen.
  2. Außerdem werdet ihr aus allen Telegram-Gruppen und -Kanälen entfernt, die ihr erstellt habt oder denen ihr beigetreten seid. Falls es dort noch alternative Admins gibt, können sie die Gruppen weiter betreuen, ansonsten sind sie verwaist.
  3. Das Konto kann nicht wiederhergestellt werden! Die damit verbundenen Daten sind weg.
  4. Ihr könnt euch möglicherweise mit dieser Handynummer ein paar Tage lang nicht mehr neu anmelden.

Grundsätzlich ist es aber möglich, dass ihr euren Telegram-Account löscht, dadurch eine Art „Datensäuberung“ auf den Servern durchführt und euch anschließend neu anmeldet. In unseren Versuchen war es unmittelbar nach der Löschung möglich, sich wieder neu mit derselben Nummer anzumelden.

Große Umfrage zu WhatsApp, Messenger, Threema und Co.

Welchen Messenger nutzt ihr, welche Features sind euch wichtig und macht ihr euch über Datenschutz Gedanken? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie andere das Thema Messenger sehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Google-Einstellungen: Standortverlauf deaktivieren – so geht’s

    Google-Einstellungen: Standortverlauf deaktivieren – so geht’s

    Üblicherweise zeichnet Google in Android den Standortverlauf auf und nutzt ihn für verschiedene Personalisierungen. Das kann praktisch sein, aber wenn ihr zum Beispiel Google Now gar nicht nutzt, solltet ihr den Google-Standortverlauf deaktivieren. GIGA zeigt euch, wie ihr ihn abschalten könnt.
    Marco Kratzenberg
  • Das können andere Messenger besser als WhatsApp

    Das können andere Messenger besser als WhatsApp

    Zwar ist WhatsApp der meistgenutzte Messenger der Welt, aber das bedeutet nicht, dass er auch der beste ist. In vielen Belangen ist die Konkurrenz dem Facebook-Monopolisten voraus. Das betrifft nicht nur die Sicherheit, sondern auch nützliche Features. GIGA zeigt euch, was ihr woanders kriegt und bei WhatsApp vermisst.
    Marco Kratzenberg
* Werbung