Android-Smartphone verloren/gestohlen: Handy orten und löschen aus der Ferne – so geht’s

Daniel Kuhn
50

Kurz vor Weihnachten ist mir so ziemlich das Schlimmste passiert, was einem Redakteur einer Android-Seite geschehen kann: Ich habe mein Smartphone verloren. Es dauerte einen Moment, bis ich realisierte, welche Daten auf dem Gerät nun in fremde Hände gefallen sind – ab da machte sich Panik breit. Nach dem Ändern aller relevanten Passwörter schließlich ärgerte ich mich, dass ich keinen Service auf dem Smartphone installiert hatte, mit dem ich mein Gerät orten und im Zweifelsfall löschen kann – ein Fehler, den ich nie wieder machen werde. Zum Glück gibt es diverse Lösungen für den Notfall, von denen ich einige hier vorstellen möchte.

Android-Smartphone verloren/gestohlen: Handy orten und löschen aus der Ferne – so geht’s

Es passiert immer dann, wenn man nicht damit rechnet – nach einem Konzertbesuch kurz vor Weihnachten rutschte mir im Taxi nachhause mein Smartphone aus der Manteltasche. Erst am nächsten Morgen bemerkte ich den Verlust. Da ich nicht an das Gute im Menschen glaube und daher auch nicht damit rechne, das Gerät jemals wiederzusehen, blieb mir nichts anderes übrig als schnellstmöglich sämtliche Passwörter, die ich auf dem Smartphone gespeichert hatte, zu ändern. Eine Sache, die ich monatelang machen wollte, hatte ich nämlich stets vergessen oder aufgeschoben – nämlich eine App zu installieren, mit der ich das Smartphone bei Verlust orten, sperren oder noch besser komplett löschen kann. Damit mein Verlust nicht völlig sinnlos ist, stelle ich euch hier eine kleine Auswahl an Apps vor, mit denen ihr euer verlorenes Telefon vor fremden Händen schützen könnt – ich kann euch nur raten, nicht ewig mit der Installation zu warten.

Prey Anti-Theft


Prey ist ein kostenloses Open Source Sicherheits-Tool das nicht nur für Android sondern für eine Vielzahl von Plattformen zur Verfügung steht. Man kann also nicht nur Smartphone und Tablet schützen, sondern auch das Laptop oder den Desktop-Rechner mit den gängigsten Betriebssystemen (im Netz findet man zum Beispiel diese epische Geschichte eines arglosen Laptop-Diebs, der dank Prey überführt wurde).

Man kann die Geräte mit Prey bei Verlust über ein Web-Interface orten (GPS kann automatisch aktiviert werden), einen Alarm auslösen und das Gerät sperren. Über Status-E-Mails wird man regelmäßig über den Aufenthaltsort des Gerätes informiert.
Insgesamt macht Prey einen sehr guten Eindruck und funktionierte im ersten Test auch einwandfrei – einziger Nachteil: man kann das Gerät zwar sperren, aber nicht aus der Ferne löschen.

Download: Prey Anti-Theft (kostenlos)

Prey Anti-Theft (kostenlos) qr code

Avast! Mobile Security


Nachdem Theft Aware von Avast aufgekauft wurde, wurden die Funktionen umgehend als Avast Anti-Theft in die kostenlose Anti-Virus-Suite integriert und stehen dadurch nun völlig kostenfrei zur Verfügung. Der daraus resultierende Nachteil: Man muss für die Diebstahl-Sicherung gleich das ganze Sicherheitspaket installieren.

Zusätzlich zu den üblichen Funktionen wie Gerät sperren, über SIM-Kartenwechsel informieren, Alarmton auslösen, GPS für die Ortung einschalten, Mithören per heimlichem Anruf und Gerät aus der Ferne löschen gibt es außerdem die Möglichkeit die App so zu installieren, dass sie selbst nach einem Zurücksetzen des Geräts auf Werkseinstellungen vorhanden bleibt (Root notwendig). Praktischerweise kann die App mit eigenem Namen und Icon getarnt werden, sodass ein möglicher Dieb sie nicht als Sicherheitstool erkennt.

Download: Avast! Mobile Security (kostenlos)

Avast! Mobile Security (kostenlos) qr code

Android Lost


Neben den Standard-Funktionen, die auch die anderen Apps bieten, kann man über das Web-Interface von Android Lost zusätzlich die SMS vom Gerät auslesen, Anrufe umleiten, SMS vom Web-Interface auf das Gerät senden, Fotos heimlich mit der Front- und Rückkamera aufnehmen und vieles mehr. Auch hier kann man das App-Symbol tarnen. Besonders komfortabel: Android Lost benötigt keinen eigenen Account sondern autentifiziert sich über den Google-Account des Nutzers. Android Lost ist dank seiner Einfachheit meine persönliche Empfehlung.

Download: Android Lost (kostenlos)

Android Lost (kostenlos) qr code

Plan B

Plan B von Lookout Security ist für den Fall gedacht, wenn man das Smartphone bereits verloren, das Google-Passwort aber noch nicht geändert hat. Man kann die App über den Web-Market auf dem verlorenen Gerät installieren und es somit orten, die Koordinaten erhält man per Google Mail. Viel mehr Funktionen werden zwar nicht geboten, aber im Fall der Fälle freut man sich zumindest darüber zu wissen, wo sich das Gerät befindet um es dort eventuell sicherstellen zu können.

Download: Plan B (kostenlos)

Plan B (kostenlos) qr code

Ein gut gemeinter Tipp zum Schluss: Macht nicht den gleichen Fehler wie ich – wartet mit der Installation solcher Apps nicht zu lange. Installiert euch eine solche App jetzt sofort. Wenn ihr euer Gerät verliert, ärgert ihr euch sonst schwarz, dass ihr nicht schon längst den kleinen Aufwand betrieben habt. Und noch ein Aufruf: Falls jemand in der Nacht vom 20. auf den 21.12. in einem Berliner Taxi ein LG Optimus Speed gefunden hat auf dem die CyanogenMod 7 installiert ist — ich würde mich wirklich sehr freuen, das Gerät zurückzubekommen.

Bildquelle: theandroidlove.com

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz