1 von 9

Als Cheat (englisch für Betrug, Schwindel) wird die Möglichkeit bezeichnet, in einem Computerspiel selbst oder durch externe Programme das Spiel in einer nicht dem gewöhnlichen Spielverlauf entsprechenden Weise zu beeinflussen“, heißt es auf Wikipedia. So weit, so gut. Einige Reihen sind dafür bekannt, voller Cheats zu stecken. Was aber, wenn die Entwickler zwar Cheats einbauen, dich aber bestrafen, wenn du sie anwendest? Sieben Spiele zeigen dir die Grenzen des Cheatens. Ihre Entwickler setzten so ein Zeichen gegen Cheats – sei es, weil deine Erfolge mit Cheats sonst unfair gegenüber anderen Spielern wären oder einfach nur, weil sie sich einen Spaß daraus machen wollten. Auf den folgenden Seiten erfährst du, welche Spiele dich fürs Cheaten bestrafen.

Denn wie sang Jan Hegenberg einst so schön?

„Hey, Cheater an die Wand
Wir ham euch längst erkannt
Jetzt wird auf euch gezielt
Hier wird nicht mehr gespielt.“