TomTom GO: Sinnvolle Cloud-Anbindung sowie lebenslange Kartenupdates und Verkehrsinfos - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:

Beschreibung

Mit einer neuen Generation von Navigationsgeräten bringt TomTom die Hardware für das Auto den Smartphones und Computern näher – und vereinfacht die Bedienung. Die TomTom GO-Geräte lohnen einen Blick.

TomTom-GO

An der Hardware hat sich nichts getan – die Modelle entsprechen ihren Vorgängern. Gleiches gilt für die Preise. Die Neuerungen spielen sich im Bereich der Bedienoberfläche, der Funktionen und des Leistungsumfangs ab. Hier war TomTom alles andere als geizig.

TomTom Go mit lebenslangen Karten- und Verkehrsupdates

Erstmals bietet TomTom ohne Zusatzkosten Verkehrsinformationen und Radarkamerawarnung, weltweite Karten (152 Länder) sowie Kartenupdates an. Das Material für Europa ist bereits auf den GO-Geräten enthalten, die weiteren Länder können bei Bedarf kostenlos installiert werden. 

Die Echtzeit-Verkehrsinformationen rückt TomTom noch stärker in den Fokus. „Unser Ziel ist es, Autofahrern dabei zu helfen Staus zu vermeiden und ihr Ziel schneller zu erreichen – egal wo auf der Welt sie sich gerade befinden“, so Corinne Vigreux, Managing Director für TomTom Consumer. Einem Test der Stiftung Warentest von Anfang 2015 zufolge scheint dies gut zu klappen: TomTom biete die besten Verkehrsinformationen. Sie sind sogar so zuverlässig – laut Anbieter auf 10 Meter genau – dass Mercedes in manch Oberklasse-Wagen die Daten nutzt, um den Fahrer eines Wagens vor einem Stauende zu warnen und das KFZ gegebenenfalls sogar automatisch abzubremsen.

Die „Lifetime Services“ sind laut Anbieter so lange verfügbar, solange das Gerät von TomTom unterstützt wird – leider eine recht vage Definition.

TomTom Cloud-Anbindung für die einfachere Bedienung 

Die Bedienung von TomTom GO wurde nicht nur durch eine verbesserte Bedienoberfläche erleichtert. Die Texteingabe auf dem Navigationsgerät kann eigentlich komplett entfallen. Der Nutzer sucht sich seine Route auf dem Mac oder PC über das MyDrive-Portal aus. Ein paar Sekunden später hat TomTom Go das Ziel empfangen und startet die Navigation. Eine iOS-App zur Zieleingabe folgt in Kürze.

bekommen die Daten über die integrierte SIM-Karte (Kosten fallen dem Nutzer hierfür nicht an), über ein verbundenes Smartphone.

TomTom-MyDrive_Dichter-Verkehr

TomTom GO 510, 610, 5100, 6100: Daten zum Navi

Noch ein paar weitere Daten zur Hardware: Alle vier Geräte bieten:

  • 5-Zoll-Bildschirm (GO 510, GO 5100) oder 6-Zoll-Bildschirm (GO 5100, GO 6100)
  • Interaktives Display mit Zoom- und Wischgesten
  • Magnethalterung
  • Autoladegerät mit TMC-Verkehrsinformationsempfänger
  • GPS, GLONASS, QuickGPS
  • Schnellstart über Favoriten, Sprachsteuerung
  • Schnellsuche, Onlinesuche
  • Fahrspurassistent, Parkassistent
  • 3D-Karten
  • Speicherung von Lieblingsrouten und mehr.

TomTom GO 5100 und 6100 enthalten zudem eine integrierte SIM-Karte, um die Echtzeit-Daten sowie Cloud-Eingaben über Mobilfunk zu erhalten. Bei den beiden anderen Modellen geschieht dies über eine Smartphone-Verbindung.

TomTom-GO-6100

Wegen des großen Interesses an den neuen Geräten waren die Modelle kurzzeitig ausverkauft, aktuell sind die meisten aber verfügbar. Die Preise reichen von 199 Euro bis 349 Euro:    

Zum Thema:

Hat dir "TomTom GO: Sinnvolle Cloud-Anbindung sowie lebenslange Kartenupdates und Verkehrsinfos" von Sebastian Trepesch gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Beschreibung von

Weitere Themen: TomTom

Videos & Produktbilder
Alle Artikel zu TomTom GO 5100 6100
  1. TomTom Karten installieren: Anleitung

    Martin Maciej
    TomTom Karten installieren: Anleitung

    Die Urlaubszeit naht. Zeit, seine Navigationssysteme auf den neuesten Stand zu bringen. Damit ihr im Ausland nicht im Graben landet, zeigen wir euch ihr, wie ihr bei TomTom neue Karten installieren könnt.

  2. 3 Fragen an TomTom: Was bringt mir ein Hardware-Navi?

    Sebastian Trepesch 23
    3 Fragen an TomTom: Was bringt mir ein Hardware-Navi?

    Ich habe ein Smartphone mit Navi-Apps. Warum sollte ich mir ein Hardware-Navigationsgerät kaufen? Und warum ist die TomTom-App so teuer? Das habe ich nicht nur mich gefragt, sondern auch einen TomTom-Manager.