Samsung Galaxy S4 mini offiziell vorgestellt - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
49 2.0

Beschreibung

Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis das Samsung Galaxy S4 mini offiziell wird. Nun ist es soweit und Samsung gibt die Details zu dem kleinen Ableger des derzeitigen Flaggschiffs noch vor dem offiziellen Event in London am 20. Juni bekannt.

Ok, 4,3 Zoll sind wirklich alles andere als mini. Aber na gut, vielleicht arbeiten in Samsungs Entwicklungsteam ja nur Menschen mit unglaublich großen Händen. Und was hat das Galaxy S4 mini noch so auf dem Kasten? Hier alle Spezifikationen zu dem „kleinen“ Smartphone

Samsung-Galaxy-S4-mini

Samsung Galaxy S4 mini: Technische Spezifikationen:

  • Display: 4,3 Zoll SAMOLED mit qHD Auflösung (960 x 540 Pixel, entspricht einer Pixeldichte von 256 ppi)
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 400
  • Betriebssystem: Android 4.2.2/Jelly Bean
  • Arbeitsspeicher: 1,5 GB RAM
  • Interner Speicher: 8 GB, erweiterbar mittels microSD um max 64 GB
  • Hauptkamera: 8 MP
  • Frontkamera: 1,9 MP
  • Maße: 124,6 x 61,3 x 98,94 mm
  • Gewicht:107 Gramm
  • Akku: 1.900 mAH

Quelle: Samsung via all about Samsung

von

Weitere Themen: Samsung Galaxy S4 mini, Samsung

Test
  1. Samsung Galaxy S4 Mini im Test: Besser als gedacht

    von Jens Herforth
    Samsung Galaxy S4 Mini im Test: Besser als gedacht

    Eigentlich wollte ich das Galaxy S4 Mini nicht testen. Ich bin große High-End Smartphones gewohnt. Außerdem ist mir Samsung dieses Jahr eher unsympathisch geworden, da sie Massen an gefühlt unfertigen Produkten auf den Markt bringen und dafür auch noch einen...

    GIGA-Wertung: Leser-Wertung:

zum Hersteller
Technische Daten nach oben
Prozessor Qualcomm Snapdragon 400: 1,7 GHz Dual-Core
Kommentare nach oben
Alle Artikel zu Samsung Galaxy S4 mini
    Wieviel Power bringt das Samsung Galaxy S4 mini? Erfahrungsberichte, News und Tipps zum kleinen Bruder des Galaxy S4 gibt es hier.

    Samsung Galaxy S4 Mini im Test: Besser als gedacht

    Eigentlich wollte ich das Galaxy S4 Mini nicht testen. Ich bin große High-End Smartphones gewohnt. Außerdem ist mir Samsung dieses Jahr eher unsympathisch geworden, da sie Massen an gefühlt unfertigen Produkten auf den Markt bringen und dafür auch noch einen ziemlich hohen Preis verlangen. Warum ich vom Samsung Galaxy S4 Mini trotz allem positiv überrascht bin, erfahrt ihr im folgenden Test.

    Samsung Galaxy S4 Mini: Technische Spezifikationen
    • Display: 4,3 Zoll SAMOLED mit qHD Auflösung (960 x 540 Pixel, entspricht einer Pixeldichte von 256 ppi)
    • Prozessor: 1,7 GHz Dual Core Qualcomm Snapdragon 400
    • GPU: Adreno 305
    • Arbeitsspeicher: 1,5 GB RAM
    • Interner Speicher: 8 GB (5GB verfügbar), erweiterbar mittels microSD um max 64 GB
    • Betriebssystem: Android 4.2.2/Jelly Bean + Nature UI
    • Hauptkamera: 8 MP
    • Frontkamera: 1,9 MP
    • Maße: 124,6 x 61,3 x 98,94 mm
    • Gewicht: 107 Gramm
    • Akku: 1.900 mAh
    • Verbindungen: NFC, 3G/4G, 802.11 a/b/g/n (2,4 GHz + 5 GHz), DLNA, Wi-Fi Hotspot, IR-Port
    • UVP: 529€ (laut Samsung Website)
    Erster Eindruck, Design und Verarbeitung

    Der erste Eindruck war ernüchternd und überraschend zugleich. Das Galaxy S4 Mini sieht wirklich komplett wie sein großer Bruder aus. Die einzigen Unterschiede: Das Mikrofon an der Unterseite ist bei dem Einen links (S4) und bei dem Anderen rechts (S4 Mini). Das Mini hat außerdem einen optischen Sensor weniger und keine Benachrichtigungs-LED. Das Design ist zudem bekannt und kann hier nicht wirklich überraschen. Dennoch habe ich das Gefühl, mit dem Galaxy S4 Mini ein hochwertiges Smartphone in der Hand zu halten. Es liegt unglaublich gut in meinen (relativ kleinen) Händen und lässt sich trotz 4,3 Zoll zu 99% mit einer Hand bedienen. Trotz Polycarbonat-Rückseite, oder gerade wegen diesem Material, passt das S4 Mini perfekt in die Mittelklasse.

    Bildergalerie Samsung Galaxy S4 Mini Design

    Nachdem ich das S4 Mini in Betrieb nahm, hatte ich von der Nature UI einen wesentlich besseren Eindruck als beim großen Galaxy S4. Das Mini arbeitet flüssiger im Alltag und wirkt von der Softwareseite her ausgereifter. Das kann natürlich sein, weil das Mini direkt mit Android 4.2.2 auf dem Markt kommt. Im Vergleich zum High-End Vorbild wirkt das Mini wirklich winzig, das Gerät ist aber im Endeffekt genau so groß wie ein iPhone 5. Jegliche Buttons haben einen sehr guten Druckpunkt, der Ersteindruck des S4 Mini ist durchweg positiv. Die geringen Spaltmaße machen das S4 Mini weniger Anfällig für staubige Ecken, das Display aber reagiert typisch anfällig auf Fingerabdrücke. In unserem ersten Hands-On in London haben wir bereits einen guten Eindruck von dem S4 Mini gewinnen können.

    Leider sind die Touch-Buttons nicht mit dem Vibrationsmotor verbunden. Man bekommt also beim Betätigen des Menü- oder Zurück-Buttons kein haptisches Feedback. Auch die Tastatur hatte in der natürlichen Version kaum haptisches Feedback, ich musste direkt eine Alternative (Swiftkey) installieren, um ordentlich schreiben zu können. Bei einem UVP von 529€erwarte ich außerdem einen stärkeren Prozessor als einen Snapdragon 400.

     oder 211,90 € von handyschotte.com

    Die Leistung

    Wenn man sich die nackten Zahlen anschaut, wird es ernüchternd. Des Snapdragon 400 hat nur die Hälfte aller S4 Werte und gliedert sich locker beim Galaxy S3 ein, das zudem auch noch günstiger und größer ist. Das S4 Mini macht im Alltag ohne große Anforderungen richtig Spaß, man darf aber keine großen Anforderungen an den Grafikchip oder den Prozessor haben. Wechselt man von einem aktiven Spiel oder einer größeren App zurück in den Homescreen, ruckelt es schon mal. Angry Birds und kleine Spiele funktionieren sehr gut und laufen zu 90% flüssig, bei anspruchsvolleren Titeln wird es aber sehr schnell unspielbar.

    Bildergalerie Samsung Galaxy S4 Mini Benchmarks

    Das wird einem auch bewusst, wenn man sieht, wie wenig RAM und Speicherplatz das S4 Mini hat. Die Nature UI frisst schon einiges vom 1,5 GB großen Zwischenspeicher. Für aufwändige 3D Spiele ist da kaum noch Platz. Wer also gern Triple-A Titel von Gameloft unterwegs spielt, sollte nicht zum S4 Mini greifen. Wer hingegen kleinere Apps zwischendurch spielen möchte, darf beherzt zugreifen.

    Display

    Das Display des Samsung Galaxy S4 Mini ist ausreichend gut. Die Farben sind kräftig, die Auflösung sehr scharf. Das SAMOLED Display spielt seine Stärken voll aus und ruht sich auf den wenigen Schwächen aus. Draußen, bei hellem Tageslicht, ist das das Display wie beim großen Bruder fast nicht ablesbar. Ein schattiges Plätzchen oder eine abschirmende Hand sind hier schon notwendig, um die Nahverkehrs-App oder den Facebook- und Twitter-Feed zu studieren.

    Die qHD Auflösung von 960 x 540 Pixeln ist nicht wirklich zeitgemäß und man erkennt bei genauerem Hinsehen auch einzelne Pixel. Gerade wenn man ein HD- oder Full-HD Display gewöhnt ist, könnte man sich daran etwas stören. Wer darauf keinen Wert legt, wird mit der Auflösung der dieser Displaygröße völlig zufrieden sein. Für die Galaxy-Reihe hätte ich mir aber schon mindestens ein 720p Display gewünscht.

     oder 211,90 € von handyschotte.com

    Software

    Es ist wundervoll: Während man sich in anderen mobilen Betriebssystem darüber freut, wenn man Schriftfarben oder Kacheln in der Größe verändern kann, ist es bei Android möglich, fast alles anzupassen. Beim Galaxy S4 Mini mit der Samsung eigenen Oberfläche “Nature UI” ist es entweder so, dass man es mag, oder eben nicht. Mit den passenden Apps lässt sich fast alles verändern. Wer jedoch von einem anderen System kommt oder wer noch nie ein Samsung Smartphone in der Hand hatte, wird sich schnell zurecht finden. Die Einstellungen sind übersichtlich geordnet, es gibt Erklärungen und Anleitungen und Samsung bietet einen eigenen App Store, in dem hin und wieder günstige Angebote zu finden sind.

    Bildergalerie Samsung Galaxy S4 Mini Software

    Über die App WatchOn kann man mit dem eingebauten Infrarot-Port ganz einfach die Fernbedienung im Wohnzimmer ersetzen. Weitere Samsung Dienste bieten Zugriff auf Musik und Filme, die man dann per DLNA auf einen Fernseher streamen kann. Samsung bietet eine übersichtliche und einsteigerfreundliche Oberfläche und muss sich damit nicht vor der Konkurrenz verstecken. Die Masse an vorinstallierten Drittanbieter-Apps hält sich in Grenzen, diese können auch wieder deinstalliert werden.

    Es gibt diverse USSD-Codes, die Zugang zu besonderen Einstellungen ermöglichen. *#*#4636#*#* (der “diagnostic and general settings mode”) bietet euch zum Beispiel die Möglichkeit, ein Netz fest zu wählen. Nur “GSM” oder nur “UMTS/WCDMA” gibt es zwar auch in den normalen Einstellungen, doch nur “LTE” ist nicht möglich. Samsung hat leider USSD Codes in der eigenen Oberfläche gesperrt, eine Lösung bringen da nur Drittanbieter-Apps wie etwa ServiceMode Shortcut (kostenlos).

    Wenn das UMTS Netz mit 3 Balken einen besseren Empfang bietet als LTE mit einem Balken, wird das S4 Mini immer UMTS bevorzugen. Das LTE Netz ist aber selbst mit schlechtem Empfang noch weitaus schneller als UMTS. Da ich das S4 Mini oft als Router-Ersatz verwendet habe, war mit eine feste Netzwahl sehr wichtig, mit dieser App kommt ihr trotzdem in die Einstellungen und könnt ungewünschte Netzwechsel, die zudem auch sehr viel Akkuleistung ziehen, unterbinden.

    Kamera

    Die Kamera ist mit 8 MP ausreichend gut bestückt. Die App bietet genügend Möglichkeiten für individuelle Einstellungen, Filter und Modi und wird damit wahrscheinlich den Otto-Normalverbraucher sogar überfordern. Es ist außerdem sehr schade, dass das S4 Mini im Vergleich zum großen Bruder keine Bild-in-Bild Funktion hat. Dieses Feature hätte ich in der Galaxy S-Reihe als Standard gesehen.

    Bildergalerie Samsung Galaxy S4 Mini


    Die Kamera macht gute Fotos. Auf unserem Spezial-Android erkennt man einzelne Staub-Körner, der Ouya Schriftzug ist ebenfalls recht gut erkennbar. Dennoch muss ich feststellen, dass die Lichtempfindlichkeit im in den automatischen Einstellungen etwas sensibel ist (erkennbar an den hellen Schlieren), hier müsste man softwareseitig vielleicht nochmal nachhelfen. Wer gern schnelle Schnappschüsse für Instagram und co. macht, wird hiermit aber zufrieden sein.

    Lautsprecher

    Was die Konkurrenz hier als eindeutiges Verkaufsargument sieht, scheint noch nicht bei allen Herstellern angekommen zu sein. Der Lautsprecher des Galaxy S4 Mini ist gut, laut und übersteuerte auch bei hoher Lautstärke nicht. Da es aber keinen wirklichen Resonanzkörper gibt, fehlt es dem S4 Mini vor allem an Kraft. Die Töne klingen sehr hell und natürlich fehlt der Bass. Für die Telefonie reicht es vollkommen aus, für lange Tage  am Strand würde ich einen externen Lautsprecher empfehlen.

    Akku

    Der Akku des Galaxy S4 Mini ist ein Streitthema. Einerseits bietet Samsung mit dem Snapdragon 400 einen Prozessor an, der LTE möglich macht, andererseits saugt diese Technologie so sehr an der Batterie, dass man kaum einen Tag damit übersteht. Ich habe eine Vodafone Testkarte mit dauerhaftem LTE einen ganzen Abend laufen lassen. 12 Stunden (über Nacht) haben den Akku auf 3% runter gesaugt. Wirklich aktiv war ich mit dem S4 nicht. Ein bisschen gesurft, Twitter, Facebook und im Play Store gestöbert.

    1.900 mAh sind für ein Gerät mit optionalem LTE ok, doch wer ernsthaft im Highspeed Netz aktiv ist, wird daran keine Freude haben. Zum Glück ist der Akku wechselbar, damit lässt sich dann auch locker ein Tag im dauerhaftem Netz verbringen. Dennoch ist das natürlich nicht die Regel. Der Akku schafft im normalen Modus locker 1,5  - 2  Tage, was nicht zuletzt am sparsamen Prozessor und Display liegt. Ein 10 Stunden YouTube Video im Vollbild-Modus über WLAN, höchste Helligkeitsstufe und aktivem UMTS Netz saugte den vollen Akku nach 8 Stunden leer. Nicht schlecht!

    Samsung bietet auch beim S4 Mini einen Energiesparmodus an. Dieser reduziert die Displayhelligkeit und die Prozessorgeschwindigkeit und soll die Laufzeit noch mal um einiges hochschrauben. Da ich in diesem Modus weitaus mehr Ruckler hatte, habe ich ihn nicht weiter genutzt.

    Fazit

    Obwohl ich ein Full-HD Display und einen sehr schnellen Prozessor gewohnt bin, finde ich das S4 Mini gar nicht schlecht. Es ist für Smartphone-Nutzer interessant, die nicht die allerneuste Hardware benötigen, aber auch nicht am Ende der IT-kette hängen wollen. Minimale Ruckler beim Wechsel zwischen etwas größeren Applikationen und nur ein Teil der Funktionen, die der große Bruder bietet, schmälern für Kenner ein wenig den Gesamteindruck.

    Wen solche Kleinigkeiten nicht interessieren und das S4 zu groß ist, der wird mit dem Mini sehr zufrieden sein. Der Preis ist allerdings viel zu hoch angesetzt, realistischer wären 350€. Der aktuelle UVP liegt aber bei 529€, natürlich sinkt der Preis auf dem freien Markt noch. Wer nicht so sehr auf das Plastik-Finish steht, sollte sich mit einem Kauf noch etwas zurückhalten. Man munkelt, dass die stärkste Samsung Konkurrenz ein HTC One Mini auf den Markt bringt, das mit Aluminium dann doch etwas wertiger sein sollte. Vor allem in dieser Preisklasse.

     

     oder 211,90 € von handyschotte.com

    Zum Inhaltsverzeichnis
Anzeige
GIGA Marktplatz