Das iPhone 3G ist der Nachfolger des allerersten iPhones. Apple hat es geschafft, das Gerät etwas dünner zu gestalten. Hauptmerkmal sind die schnelleren Mobilfunkverbindungen mit UMTS (3G) und HSDPA im Vergleich zum Vorgänger.

Während das iPhone 3G bereits GPS, Näherungs- und Bescheunigungssensor mitbringt, fehlen zum Beispiel der digitale Kompass oder die Sprachsteuerung.

Für das iPhone 3G steht ein Jailbreak zur Verfügung. Damit können Apps installiert werden, die Apple nicht in den App Store zugelassen hat.

Von einem Neukauf des iPhone 3G raten wir ab. Mittlerweile unterstützten einige Apps das schon in die Jahre gekommene Smartphone nicht mehr. Die sinnvollere Alternative für einen kostengünstigen Einstieg bieten iPhone 3GS und iPod touch.

Weitere Themen

Test

  • whited00r 6 auf iPhone 3G und Co: Alternative zum Jailbreak angetestet

    whited00r 6 auf iPhone 3G und Co: Alternative zum Jailbreak angetestet

    Millionen von iPhones der ersten (iPhone 2G) und zweiten Generation (iPhone 3G) schlummern heutzutage in verstaubten Schubkästen. Zu ihnen gesellen sich nicht minder wenige iPod touchs derselben Jahrgangsstufen. Von Apple mit Updates vergessen, vom Anwender verschmäht...
    Sven Kaulfuss 39

Alle Artikel zu iPhone 3G

* gesponsorter Link