Mass Effect 4 Release: Das ist bekannt! Fakten, Gerüchte, Videos und Trailer – PS4 / Xbox One / PS 3 / 360

downloaden

Beschreibung

Das Release-Fenster für Mass Effect 4 steht schon seit einer Ewigkeit fest. Bereits 2012 ließ sich Producer Mike Gamble zu einer Aussage hinreißen, mit welcher er andeutete, dass Mass Effect 4 zwischen dem Winter 2014 und dem Sommer 2015 erscheinen soll. Inzwischen ist eine Menge passiert. Dutzende Gerüchte zum weiteren Verlauf der Sci-Fi Mär kursieren seit Monaten im Netz. Zudem nahmen sich EA und BioWare mit Dragon Age: Inquisition eines weiteren Mammutprojektes an, welches noch vor Mass Effect 4 erscheinen soll. Ist ein Release im vorgegeben Rahmen also überhaupt noch möglich? Wir haben bisher alle bekannten Fakten, ein paar Gerüchte und ganz viel Vorfreude für euch gesammelt.

Beginnen wir mit den gesicherten Fakten. Mass Effect 4 befindet sich bereits seit längerer Zeit in der Entwicklung. Dies hat BioWare mehrmals bestätigt. Auch bestätigt ist die Tatsache, dass man sich bei der Entwicklung dieses Mal mehr Zeit lassen will. Anders als bei der von EA etwas gehetzten Entwicklung von Mass Effect 3 habe man sich für die Entwicklung des neuen Mass Effects vor allem auf die Qualität des Spiels konzentriert.

Auch dass es bereits eine spielbare Version von Mass Effect 4 gibt, wurde von offizieller Seite mehrfach bestätigt. Wie wir uns das neue Mass Effect aber genau vorstellen dürfen, das wurde bisher nur äußerst schwammig umschrieben. Frisch, mit einem neuen Ansatz und dennoch wiedererkennbar sei Mass Effect 4 demnach.


Schließlich wurde bereits bestätigt, dass der bisherige Held Shepard keine Rolle mehr in Mass Effect 4 spielen wird. Alles andere hätte uns auch sehr gewundert. Schließlich ist Shepards Geschichte mit dem Finale der Trilogie abgeschlossen worden. Wir dürfen uns also auf eine neue Heldin bzw. einen neuen Held gefasst machen.

Mass Effect 4-Release-Trailer

Mass Effect 4 Gerüchte

An Gerüchten mangelt es im Mass Effect-Fan Universum derzeit nun wahrlich nicht. Da ein Großteil davon kaum mehr als wilde Spekulation sein dürfte, halten wir uns an jene Gerüchte, die wir als wahrscheinlich bezeichnen können.

Ganz vorne mit dabei: Mass Effect 4 wird die Frostbite-Engine aus der Shooter-Reihe Battlefield nutzen. Auch Dragon Age Inquitsition nutzt das mächtige DICE-Tool und da EA die Rechte an der Engine besitzt und bereits mehrfach zu Protokoll gab, dass man die sie in mehreren Franchises zum Einsatz bringen wolle, scheint dieses Gerücht sehr wahrscheinlich. Welche Version der Engine – also Frostbite 2.0 oder gar die aktuellste Version – das ist schwer zu sagen und hängt maßgeblich vom Entwicklungsprozess ab.

Was Titel und Ausrichtung von Mass Effect 4 angeht, so kann man davon ausgehen, dass Mass Effect 4 einen Neubeginn darstellen wird. Es ist davon auszugehen, dass wir keine Zahl hinter dem neuen Titel sehen werden. Wahrscheinlich ist dagegen ein Zusatztitel im Namen, der den Beginn einer neuen Trilogie auf den Next-Gen Konsolen anzeigen wird.

In puncto Story wagen wir hier keine Vermutung. Allerdings scheint es wahrscheinlich, dass BioWare sich eher an einem Sequel versuchen dürfte, da Prequels derzeit unter Spielern keinen besonders guten Ruf genießen. Allerdings ist auch die Geschichte des ersten Kontaktes der Menschen mit den außerirdischen Spezies des Mass Effect-Universums durchaus denkbar und sicherlich potent.

Schließlich gab es noch eine Reihe von Gerüchte zu einem möglichen Multiplayer in Mass Effect 4. Dass dieser kommt, ist mehr als wahrscheinlich. Alles andere ist aber Spekulation.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

von

Weitere Themen: BioWare

Videos & Produktbilder
Alle Artikel zu Mass Effect 4 Release: Das ist bekannt! Fakten, Gerüchte, Videos und Trailer – PS4 / Xbox One / PS 3 / 360

    Mass Effect 4: Gears of War Producer heuert bei Bioware an

    Bioware wird sich für sein neues Mass Effect Unterstützung von einem Mitglied einer anderen großen Spielereihe holen. Chris Wynn, Senior Producer von Gears of War, wird demnächst nämlich bei Bioware arbeiten.

    Wynn nimmt beim kanadischen Studio die Rolle des Senior Development Director ein und ist damit einer der Verantwortlichen für Mass Effect 4. Zuletzt war er mit der Entwicklung von Gears of War 3 und Gears of War: Judgment beschäftigt.

    Epic Games muss damit den nächsten großen Abgang verkraften. Im vergangenen Jahr verabschiedeten sich bereits Cliff Bleszinski, der ehemalige Senior Producer Rod Fergusson und Präsident Mike Capps.

    Via: Eurogamer

    Zum Inhaltsverzeichnis

GIGA News: Microsoft rudert zurück, Mass Effect 4, Titanfall

Und diese Woche in den News: Die Rettungsaktion seitens Microsoft für die Xbox One, kein DRM, keine Gebrauchtspielsperre = mehr Verkäufe? Außerdem Details zu Mass Effect 4 und die Frage um den Nutzen von Cloudgaming bei Titanfall. Das und mehr jetzt bei den GIGA News! Und falls ihr euch fragt, wer die tolle Outromusik macht, der hier: Denod!

Zum Inhaltsverzeichnis

Mass Effect 4: Kommt mit der Frostbite 2 Engine

Eine offizielle Ankündigung von Mass Effect 4 steht zwar noch aus, doch es kommen immer mehr Infos zum nächsten Ableger des Franchises ans Licht. jetzt bestätigte man die Verwendung der Frostbite 2 Engine.

In einem Blog Post bestätigte Studio Director Yanick Roy, dass man bei Bioware Montreal mit Hochdruck am neuen Mass Effect Titel arbeitet. Dabei wird man die Frostbite 2 Engine benutzen, welche derzeit bei so gut wie allen Projekten von Electronic Arts zum Einsatz kommt.

Zudem wird man auch auf den Dingen aufbauen, die derzeit vom Team hinter Dragon Age 3: Inquisition geschaffen werden. Weiterhin versprach Roy, dass sich Fans des Franchises keine Sorgen machen müssen – Mass Effect bleibt Mass Effect.

“Es (Mass Effect 4) wird sehr respektvoll mit dem Erbe der ersten drei Spiele umgehen. Mit dem Ende der originalen Trilogie und einer neuen Engine untersuchen wir nun aber neue Richtungen für Storytelling und Gameplay. Ihr könnt weiterhin die Grundpfeiler des Franchises erwarten, darunter diverse Alien-Rassen, eine riesige Galaxie und natürlich cinematisches Storytelling.”

Via: VG247

Zum Inhaltsverzeichnis

Mass Effect 4: Bioware fragt nach euer Meinung

Eine offizielle Ankündigung von Mass Effect 4 steht zwar noch aus, EA und Bioware haben die Arbeit an einem neuen Titel jedoch bereits bestätigt. Jetzt möchte man euer Feedback.

Executive Producer Casey Hudson verriet auf Twitter, dass man in der Anfangsphase für das Design des vierten Mass Effect Spiels ist. Natürlich möchte man dabei auf die Fans hören, Hudson fragt deshalb, was genau ihr im Titel sehen wollt.

Vergangenen Monat bestätigte Biowares Fabrice Condominas bereits, dass man definitiv nicht in die Rolle von Shepard zurückkehren wird. Man darf sich also auf einen neuen Protagonisten freuen. Bis zum Release von Mass Effect 4 ist es aber noch etwas hin, schließlich ist man ohnehin erst einmal mit Dragon Age 3: Inquisition beschäftigt.

Diesen Monat erscheint übrigens der Omega DLC für Mass Effect 3.

Via: Eurogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Mass Effect 4: Shepard kehrt nicht zurück

Bioware macht kein großes Geheimnis darum, dass man die Mass Effect Reihe fortsetzen will. Producer Fabrice Condominas verriet jetzt etwa bereits Infos zum Protagonisten von “Mass Effect 4” – ein Wiedersehen mit Shepard wird es nämlich nicht geben.

In den vergangenen drei Teilen der Reihe stand stets Shepard im Mittelpunk, der nächste Ableger wird aber definitiv auf einem anderen Charakter aufbauen. Überraschend dürfte diese Aussage für Spieler von Mass Effect 3 nicht sein, jedoch scheint man bei Bioware wohl auch kein Interesse daran zu haben, Shepards Vergangenheit in einem Prequel noch weiter zu beleuchten.

“Bei einer Sache sind wir uns völlig sicher – es wir keinen Shepard mehr geben, die Trilogie ist vorbei“, so Condominas gegenüber VG247.  “Das ist unser Ausgangspunkt. Das Mass Effect Universum ist riesig und vielseitig. Derzeit wissen wir noch nicht einmal, in welchem Zeitraum wir uns bewegen werden. Wir sammeln derzeit einfach Ideen.”

Wie auch immer der neue Held bzw. die neue Heldin aussehen wird, mit Shepard wird der Charakter wohl nicht zu vergleichen sein.

“Wir wollen keinen ‘Shepard 2′ machen oder ein Mass Effect 4, in dem man einfach ein Soldat im Universum ist. Es wird also einen deutlich anderen Kontext geben und für den Rest haben wir noch keine Entscheidung getroffen.”

Bei Bioware hat man mit dem nahenden Release von Dragon Age 3: Inquisition wohl ohnehin erst einmal genug zu tun.

Zum Inhaltsverzeichnis
Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz