The Elder Scrolls IV: Oblivion machte seiner Zeit vor, wie man DLCs nicht veröffentlichen sollte. Das Paradebeispiel „Pferderüstung“ führt noch heute bei Fans der Elder-Scrolls-Serie zu Brechreizen. Dass es nämlich sowas auch einfach in Form von kostenlosen Mods gibt, hatte Bethesda dabei vermutlich vergessen. Wir listen euch einige der besten Mods für Oblivion auf, die ihr mal ausprobieren solltet.

Die besten Oblivion-Mods: Von Pferderüstungen und mehr Realismus (PC)

Entweder euer PC kann Skyrim oder The Elder Scrolls Online noch nicht wuppen oder ihr holt noch einmal Oblivion nach: Egal. Wer mehr aus dem verbuggten Rollenspiel-Hit von Bethesda rausholen will, versucht sich einmal an unseren Mods (wie immer ohne Ranking und Möglichkeit zur Ergänzung).

Die besten Oblivion-Mods: RealismMod (deutsch)

oblivion-realismmod-giga
Wie bereits eingehend erwähnt, schwächelt Oblivion gerade beim Balancing mitunter. Damit die Vanilla-Version des Rollenspiels also ein wenig realistischer wird, hat Modder kompott diese Mod für Hardcore-Rollenspieler entwickelt.

Das bedeutet für euch in erster Linie, dass die Gegner nun nicht länger unfair mitleveln und so einige Gegner zu Beginn zwar schwerer sind, andererseits aber keine Ratten (die todbringenden Feinde der Elder Scrolls), Schlammkrabben oder Goblins mehr eurem versierten gepanzerten Heroen schaden können.

Auch sind nun Monster und Kreaturen, die in Vanilla erst ab höheren Levels anzutreffen waren, bereits zu Beginn in Cyrodiil unterwegs. Die sind zwar wahrscheinlich noch viel zu stark, aber das ist nun mal Realismus.

Eine andere Änderung, die die Realism-Mod mit sich bringt, ist der Umstand, dass hochstufige und seltene Waffen nun rarer gesät sind. Da die Gegner nicht mehr mitleveln, ist der Loot somit auf ohnehin schon fordernde Feinde verteilt. Verdient euch eure Schätze!

Mod von NexusMods herunterladen * (1,3 MB)

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link