Schon die Tatsache, dass der iPad-Pro-Stift „Pencil“ heißt, verspricht ein Papier-ähnliches Gefühl mit Apples Pro-Tablets. Allerdings merkt man doch, dass man mit Plastik auf Glas schreibt. Eine Display-Schutzfolie soll das jetzt ändern.

PaperLike: iPad-Pro-Schutzfolie für „Papiergefühl“
20.265 Aufrufe

Der deutsche Unternehmer Jan Sapper ist ein großer Fan von Papier – würde aber im digitalen Zeitalter gerne auf das Material verzichten können. Dafür sei aber eine ebenbürtige Alternative notwendig. Das iPad Pro und der Apple Pencil seien für ihn in gewisser Weise ein Durchbruch gewesen, da das iPad deutlich direkter auf den Stift reagiere, als dies bei anderen Geräten der Fall ist, und eine Benutzung auch dann möglich ist, wenn die Hand auf dem Display aufliegt. Dennoch fehle auch in dieser Kombination etwas: Das Gefühl, mit einem Plastikstift auf glattem Glas zu schreiben, sei einfach ein ganz anderes als bei Papier.

Deshalb hat er „PaperLike“ erfunden: Eine Schutzfolie fürs iPad Pro, die eben ein tatsächliches Papiergefühl ermögliche. Diese habe nebenher auch noch die Vorteile, dass der Benutzer bei der Bedienung des iPad mit den Fingern keine Fingerabdrücke auf dem Display hinterlasse und das Display deutlich weniger reflektiere – und dass es natürlich auch besser vor Kratzern geschützt ist. Sapper scheint mit der Idee einen Nerv getroffen zu haben: Die Kickstarter-Kampagne hat das Ziel von 1.500 Euro mit der aktuellen Summe von über 25.000 Euro schon um das 17-Fache übertroffen.

Die Kampagne läuft noch bis Mai, sodass sich aktuell auch noch PaperLike-Folien über Kickstarter bestellen lassen. Die Variante fürs 9,7-Zoll-iPad Pro kostet dort 17, die fürs 12,9-Zoll-iPad Pro 19 Euro. Bereits im Juni soll die Auslieferung beginnen.

Quelle: Kickstarter

* gesponsorter Link