iPhone-Fabrikant Foxconn schließt Werk nach Unruhen

Am Sonntag hat laut Foxconn ein Streit zwischen Mitarbeitern zu einer größeren Unruhe in dem chinesischen Werk geführt, welcher erst Stunden später von der Polizei beendet werden konnte. Rund 40 Personen sollen dabei verletzt worden sein, einige Mitarbeiter wurden angeblich verhaftet.

iPhone-Fabrikant Foxconn schließt Werk nach Unruhen

Wie Reuters berichtet, sollen 2.000 der insgesamt 79.000 Arbeiter an dem Standort in Taiyuan an dem Streit beteiligt worden sein. Laut Foxconn soll alles mit einem “persönlichem Streit” begonnen haben. Der konkrete Anlass wir derzeit noch von den Behörden untersucht. Das Unternehmen sagte gegenüber der Nachrichtenagentur, dass es sich vermutlich nicht um eine Arbeitsangelegenheit gehandelt habe.

Engadget konnte einige Bilder von dem Micro-Blogging-Dienst Sina Weibo sichern, die mittlerweile zensiert wurden. Auf Baidu Tieba sind aktuell noch weitere angebliche Bilder zu finden.

Laut einem unbestätigten Bericht (via Engadget) begannen die Unruhen, nachdem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes einen Arbeiter geschlagen hatten. Das Werk in Taiyuan soll einen Ruf für sehr straffes Management haben. So sollen etwa Überstunden vorgeschrieben sein.

Der Streit habe laut Foxconn um 23 Uhr begonnen und konnte erst um 3 Uhr von der Polizei unter Kontrolle gebracht werden. Chinas Nachrichtenagentur Xinhua News Agency berichtet, dass rund 10 Personen verletzt worden seien und 5.000 Polizisten zur Foxconn-Fabrik geschickt wurden. Laut Xinhua soll die Situation erst seit 9 Uhr unter Kontrolle sein.

Der Foxconn-Sprecher Louis Woo sagte, dass das Werk für heute aufgrund der Untersuchungen geschlossen sei. Ein Mitarbeiter, der anonym bleiben wollte, sagte, dass daraus auch zwei bis drei Tage werden könnten. Aktuell seien noch sehr viele Polizisten vor Ort.

In dem Werk werden laut einem Mitarbeiter unter anderem Bauteile für das iPhone 5 hergestellt. Apples neues Smartphone wird dort aber auch zusammengebaut.

(Bilder: Sina Weibo)

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Foxconn

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz