GEMA-freie Musik kostenlos downloaden – die besten Websites

Musik gibt’s im Internet ja massenweise kostenlos – sogar legal. Aber nur die wenigste davon darf man weiterverwenden, etwa unter Videos legen oder remixen. Wir haben also die besten Seiten herausgesucht, die GEMA-freie Musik kostenlos anbieten – die man also öffentlich weiterverwenden darf, so oft man will – manche sogar kommerziell.

Natürlich stecken auch hinter diesen GEMA-freien Gratis-Downloads Menschen, die Gründe haben, aus denen sie ihre Musik kostenlos ins Netz stellen: Meist wollen sie bekannt werden, insofern verlangen sie als Mindest-Bedingung für die Nutzung ihrer Werke, dass ihr Name bei Verwendung erwähnt wird. Oder sie stellen andere Bedingungen, etwa die unkommerzielle Nutzung des Ergebnisses.

Das machen sie per Creative-Commons-Lizenzen klar: Es gibt sechs verschiedene Lizenzen, mit denen man seine Musik versehen kann. Diese zeigen dann an, ob bzw. wie die Musik weiter verwendet werden darf, ob sie bearbeitet und ob das Erzeugnis dann verkauft werden darf. Die Creative-Common-Lizenzen haben sich im Internet mittlerweile durchgesetzt. Hier ist eine anschauliche Erklärung der Lizenzen.

Bei allen hier angeführten Seiten gilt: Lieber nochmal checken, ob die Lizenzen stimmen. Denn es sind größtenteils Sammel-Seiten, die sich auf kostenlose Downloads spezialisiert haben – wo also Musik unter verschiedenen CC-Lizenzen verzeichnet ist.

Kostenlose GEMA-freie Musik, die man auch kommerziell nutzen darf

(ohne Garantie von unserer Seite, im Einzelfall bitte checken)

1. CCMixter ist die Musik-Community der Creative Commons. Hier treffen sich Musikschaffende, teilen ihre Sounds, Samples und Songs miteinander und remixen sich gegenseitig. Da gibt es viel Musik, die man unkommerziell weiterverwenden kann, aber per Suche lässt sich auch recht einfach nach kommerziell weiterverwendbarer Musik suchen – es gibt sogar Kategorien. 2660 verschiedene Songs, gutes Angebot.
dig.ccmixter.org

2. Musopen.org ist eine Sammelstelle für Public-Domain-Klassik – also von klassischer Musik, die keinen Lizenzen und Restriktionen unterliegt, die man also problemlos weiterverwenden kann. Einen kleinen Haken gibt es: Einige der Stücke auf Musopen sind von Usern hochgeladen, und das Team der Seite hat oft keine Möglichkeit zu prüfen, ob das Stück wirklich Public Domain ist. Insofern lehnt die Seite jede Haftung bei der Verwendung von diesen Stücken ab. Login erforderlich.
musopen.org

3. Auf Jewelbeat finden sich knapp hundert Filmmusik-artige Sounddateien, die man gegen Nennung der Website kostenfrei weiterverwenden kann. Ein paar Beispielvideos gibt es, die Songs sind alle mit Synthesizer opulent inszeniert.
Jewelbeat

4. Incompetech hat ein paar nervige Werbefenster, man verklickt sich leicht – aber wenn man richtig weiterklickt unter “Royalte-Free Music”, gibt es dort einige Musikstücke, die man – gegen namensnennung – weiter verwenden darf.
Incompetech

Kostenlose GEMA-freie Musik, die man unkommerziell weiterverwenden darf

(ohne Garantie von unserer Seite, im Einzelfall bitte checken)

1. Opsound ist eine ziemlich stylishe Seite, die den Copyleft-Gedanken von der Software auch auf Musik übertragen möchte – Musiker sollen ihre Musik in einem Pool allen zur Verfügung stellen, Hörer sollen downloaden, miteinander teilen, remixen…
Opsound

2. Stadtgruen ist ein Netz-Label mit 28 verschiedenen Künstlern, die gesamte Musik steht unter Creative-Commons-Lizenz, dass sie kopiert, weitergegeben, gezeigt und performt werden darf, wenn der Urheber genannt wird und das Ergebnis unkommerziell und öffentlich ist.
Stadtgruenlabel

3. Das Free Music Archive beherbergt massenweise Musik, die meist von den Urhebern auch hochgeladen wurde. Alles kann man kostenlos downloaden, das meiste auch weiterverwenden – hier ist bei jedem Track einzeln die Creative-Commons-Lizenz verzeichnet.
Free Music Archive

4. Auch Sonicsquirrel verzeichnet Musik, die man ggf. weiterverwenden darf. Das steht dann im Rahmen der CC-Lizenz bei den einzelnen Tracks.
Sonicsquirrel

Weitere Musik

Netlabels - es gibt im Netz viele Labels, die ihre Musik kostenlos unter Creative-Commmon-Lizenz zum Download anbieten. Ob man die Musik dann auch selbst weiter verwenden darf (wie bei Stadtgrün), hängt vom Einzelfall ab. Auf Archive.org oder Netlabels.de sind viele dieser Netlabels verzeichnet.

Netlabels auf Archive.org
Netlabels.de

Soweit unsere Tipps. Kenn ihr noch andere Seiten mit Musik, die man kostenfrei weiter verwenden darf? Wir freuen uns über Hinweise!

Bild: Technics SL-1210 MK2 von Nessquick (cc)

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Gema

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz