Das N26-Konto kündigen: So klappt’s problemlos

Marco Kratzenberg

Nachdem die Startup-Bank in letzter Zeit ziemlich ins Gerede gekommen ist, werden sicher einige Kunden ihr N26-Konto kündigen wollen. Wie das geht und auf was ihr achten müsst, erfahrt ihr hier.

Schlechter Support und Sicherheitslücken sind etwas, das sich eine „Internet-Bank“ nicht leisten kann. Wenn man um sein Geld fürchten muss und dann niemanden erreicht, sind das gute Gründe, das Konto bei N26 wieder zu kündigen. Wenn man’s richtig macht, ist das ganz einfach.

Das N26-Konto einfach per E-Mail kündigen

Der schnellste Weg, um ein Konto bei N26 zu kündigen, ist die E-Mail. Dazu nutzt ihr entweder das Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse des Supports. Haltet auf jeden Fall eure IBAN bereit.

So kündigt ihr euer Konto bei N26:

  1. Schreibt eine E-Mail an support@n26.com oder nutzt das Kontaktformular.
  2. Formuliert kurz euren Kündigungswunsch und nennt dabei:
    1. Euren vollen Vor- und Nachnamen,
    2. die IBAN eures Kontos,
    3. den gewünschten Kündigungszeitpunkt (entweder ein Datum oder „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“).
  3. Falls das Konto noch ein Guthaben aufweist und N26 es auf ein anderes Konto übertragen soll, müsst ihr auch die IBAN dieses Kontos sowie den vollen Namen des Kontoinhabers angeben. Beachtet dazu unsere Hinweise weiter unten!

Alternativ könnt ihr das auch auf dem Postweg erledigen. Die Adresse lautet:

N26 Bank GmbH
Klosterstraße 62
10179 Berlin

So geht die Kontokündigung bei N26 noch schneller

  • Das Konto bei N26 kann nur gekündigt werden, wenn es ausgeglichen ist und auf 0 steht. Wenn es also noch ein Guthaben aufweist, muss das erst „entfernt“ werden. Am besten überweist ihr es selbst auf ein anderes Konto.
  • Alternativ könnt ihr in der Kündigungs-E-Mail die IBAN eines Kontos angeben, auf das euer Guthaben überwiesen werden soll. Dann dauert die Kündigung aber länger!
  • Falls ihr noch weitere Dienste von N26 genutzt habt (etwa N26 Black oder N26 Metal), für die Gebühren anfallen, müssen die ebenfalls vor der Kontokündigung bezahlt werden. Außerdem werden diese Karten bei einer Kündigung natürlich auch ungültig. Auch entsprechende Versicherungsleistungen könnt ihr dann nicht mehr in Anspruch nehmen.
  • Falls Ihr N26 als Zahlungsmittel für Apple Pay eingerichtet habt, müsst ihr diese Verbindung ebenfalls lösen und euch nach einem anderen Zahlungsdienstleister umschauen.

Wenn ihr diese simplen Schritte befolgt, könnt ihr euer Konto bei N26 unkompliziert und schnell kündigen. Falls ihr euch unsicher seid, besteht die Möglichkeit, einen Supportmitarbeiter im Chat zu befragen. In der App geht das unter „Mein Konto und Hilfe“, auf der Webseite ruft ihr das Support-Center auf und dort den Artikel „Wie eröffne ich mein N26 Konto?“. Ganz unten findet ihr dann den Button „Starte einen Chat“.

Geht es nach einigen Experten, soll das Bezahlen mit Bargeld schon bald ein Ende finden. Stattdessen soll z.B. das Smartphone als digitale Geldbörse an der Kasse bereitstehen. Was haltet ihr vom mobilen Bezahlen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung