PayPal-Zahlung stornieren – so geht's

Robert Schanze 4

Ihr könnt eure PayPal-Zahlung stornieren und das Geld zurückholen. Vorher solltet ihr aber den Händler kontaktieren. Wir zeigen, wie ihr das Geld für die PayPal-Zahlung zurückzieht.

Inhalt

  1. PayPal-Zahlung stornieren
  2. Grund auswählen
  3. Was passiert danach und wie sind die PayPal-Fristen?
  4. Wie lange dauert die Stornierung?
  5. PayPal-Überweisung stornieren

1. So storniert ihr eine PayPal-Zahlung

Bevor ihr eine PayPal-Zahlung storniert, solltet ihr euch mit eurem Verkäufer absprechen. Erst wenn ihr euch nicht einigen könnt, solltet ihr bei PayPal eine Rücküberweisung des Geldbetrags beantragen.
  1. Loggt euch bei PayPal ein.
  2. Im Menü Aktivitäten wählt ihr die Zahlung aus, die ihr stornieren möchtet.
  3. Ihr seht die Details der Zahlung. Klickt auf „Problem melden“.
  4. Wählt den Grund für die Stornierung aus.

Nach Angabe einer der Gründe wird euch PayPal zeitnah kontaktieren.

2. Grund auswählen, um eine PayPal-Zahlung rückgängig zu machen

Wählt einen der folgenden Gründe aus.

„Ich habe einen gekauften Artikel nicht erhalten“ ODER „Der erhaltene Artikel entspricht nicht der Beschreibung

  • Das gilt für Artikel und für Dienstleistungen.
  • Beide Gründe lassen sich nur innerhalb von 20 Tagen nach dem Kauf auswählen.
  • Dazu müsst ihr weitere Angaben zum Vorfall machen.

„Ich möchte einen unbefugten Kontozugriff melden“

  • Anscheinend wurde euer PayPal-Konto gehackt oder jemand anders hat mit eurem Konto eine Zahlung veranlasst, die nicht von euch autorisiert wurde.
  • Wählt dann diesen Grund aus und bestätigt die nachfolgende Seite, um die Meldung abzuschließen.

„Ich habe ein Problem mit einer Abrechnung“

  • Hier wählt ihr entweder „Falscher Transaktionsbetrag“ oder „Abonnements“ aus.
  • Bei dem falschen Transaktiosnbetrag wurde euch entweder zu viel oder zu wenig abgezogen.
  • Bei den Abonnements wurde euch eine Zahlung für ein Abonnement abgebucht, das ihr bereits gekündigt hattet.
Hilfe: Ruft die PayPal-Hotline an, wenn ihr einen anderen Grund angeben möchtet oder weitere Hilfe benötigt.

Über die offiziellen PayPal-Apps könnt ihr eure Zahlungen ebenfalls verwalten:

PayPal für Android-Smartphones

PayPal
Entwickler:
Cards
Preis: Kostenlos

PayPal für iPhone und iPad

PayPal
Entwickler: PayPal, Inc.
Preis: Kostenlos

3. Was passiert jetzt und wie sind die PayPal-Fristen?

Ihr könnt auf obigem Weg innerhalb von 180 Tagen nach der Zahlung ein Problem mit einer Zahlung melden. Dadurch könnt ihr den Verkäufer über euer PayPal-Konto kontaktieren, um euch gemeinsam zu einigen.

  • Falls das nicht funktioniert, habt ihr 20 Tage Zeit einen Antrag auf PayPal-Käuferschutz zu stellen.
  • Dann prüft PayPal die Angelegenheit und trifft eine Entscheidung.

Neben PayPal gibt es noch einige andere Online-Bezahldienste. Die 5 bekanntesten zeigen wir euch hier:

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Die 5 besten PayPal-Alternativen in Stichpunkten

4. Wie lange dauert die Stornierung?

Eine eindeutige Zeitangabe gibt es nicht. Es hängt davon ab, welchen Grund ihr für die Stornierung ausgewählt habt, wie ihr euch mit dem Verkäufer einigt und was PayPal alles zu eurem Kauf prüfen muss. In der Regel reagiert der Kundendienst aber recht zügig. Unser Video zeigt, was ihr sonst noch zu PayPal wissen solltet:

Das solltest du über PayPal wissen.

5. PayPal-Überweisung stornieren

Diese Funktion ist nur wenige Sekunden nach der Zahlung verfügbar!

Ihr könnt bei PayPal auch Geld an einen Händler oder Freunde senden, wenn ihr deren E-Mail-Adresse habt. Wenn ihr euch bei der E-Mail-Adresse vertippt habt, könnt ihr die Überweisung wie folgt stornieren:

  1. Öffnet auf der PayPal-Webseite die Aktivitäten.
  2. Wählt die entsprechende Zahlung aus und klickt auf den Button „Stornieren“.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung