Das Wetter wird besser und so möchte man sich immer öfter in seinen Garten setzen. Wäre da nicht der Rasen, der regelmäßig geschnitten werden muss. Bei Aldi Süd gibt es ab heute einen Akku-Rasenmäher, der nicht viel kostet und bei dem der nervige Kabelsalat entfällt. Es gibt aber einen Haken.

Aldi Süd verkauft Akku-Rasenmäher für 99,99 Euro

Wer selbst einen Garten mit Rasenfläche besitzt, wird das Leid kennen. Damit der Rasen schön grün und dicht ist, bedarf es einiges an Pflege. Bei Aldi Süd wird ab dem 10. Juni 2020 ein Akku-Rasenmäher von Ferrex für 99,99 Euro verkauft, der euch bei der Rasenpflege unterstützt. Es entfällt nämlich das Kabel, sodass man sich frei bewegen kann. Das erleichtert nicht nur das Handling und ist sicherer, da man nicht über das Kabel fahren kann, sondern stellt auch eine Alternative zum Benzinrasenmäher dar, wenn man keinen Stromanschluss im Garten hat.

Bildquelle: Aldi Prospekt

Im Vergleich zu günstigeren Akku-Rasenmähern, die nur eine Schnittbreite von 32 Zentimetern bieten, kommt der Aldi-Rasenmäher auf 37 Zentimeter. So schafft man mehr Fläche in kürzerer Zeit. Die Grasfangbox ist 40 Liter groß, sodass man anständig was mähen kann, bevor man den Korb ausleeren muss. Die Schnitthöhe von 25 bis 75 mm lässt sich mit einem großen Hebel sehr einfach einstellen. Zudem sorgt ein Sicherheitsschlüssel dafür, dass sich der Rasenmäher beim Transport nicht von selbst einschaltet. Die drei Jahre Garantie bieten einen langen Schutz.

Lasst euren Garten nicht so verkommen:

Akku-Rasenmäher von Aldi Süd: Das braucht man noch

Der Akku-Rasenmäher von Aldi Süd wird zwar für 99,99 Euro sehr günstig verkauft, das ist aber nicht der Endpreis, damit er funktioniert. Wie auch bei großen Unternehmen wie Bosch und Co. wird der Rasenmäher nämlich ohne Akku verkauft. Dadurch ist der Preis zwar relativ niedrig, man muss aber noch etwas Geld drauflegen. Der Akku muss natürlich auch geladen werden, sodass man auch ein Ladegerät benötigt. Alles wird einzeln bei Aldi verkauft.

Der 40-V-Akku für den Rasenmäher kostet je 39,99 Euro und soll für 30 Minuten Nutzung des Rasenmähers ausreichen. Hat man ne größere Rasenfläche, dann sollte man gleich zwei Akkus holen. Dazu kommt noch ein Ladegerät für 14,99 Euro. Wenn man also den Rasenmäher mit Akku und Ladegerät kauft, landet man bei mindestens 155 Euro – was immer noch attraktiv ist. Ein vergleichbarer Rasenmäher kostet bei Amazon etwa 190 Euro. Ein Markenprodukt noch viel mehr. Wenn man ein kleineres Modell wählt, kann man sparen, verbringt aber dann mehr Zeit beim Mähen.