Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Cyberpunk 2077: Heimlicher Weg ins Black Sapphire

Cyberpunk 2077: Heimlicher Weg ins Black Sapphire

Um Songbird zu treffen, müsst ihr euch ins Black Sapphire begeben. Natürlich am besten heimlich.
Um Songbird zu treffen, müsst ihr euch ins Black Sapphire begeben. Natürlich am besten heimlich. (© Screenshot GIGA)
Anzeige

Auf eurem Weg ins Black Sapphire im DLC Phantom Liberty solltet ihr euch Zeit lassen und heimlich vorgehen. Ansonsten brecht ihr einen Kampf vom Zaun, welcher euch später noch zum Verhängnis werden kann. Hier zeigen wir euch, wie ihr und Reed heimlich ins Black Sapphire gelangt. 

You know my name - Heimlicher Weg ins Black Sapphire

Nachdem ihr den überfluteten Tunnel passiert habt, müsst ihr mit dem Aufzug zum Wartungsbereich. Lenkt auf dem Weg nach unten die Gegner ab, damit ihr sie heimlich umlegen könnt und steigt in den Aufzug. Oben angekommen müsst ihr nun einen Scharfschützen im heimlichen Nahkampf ausschalten. Übernehmt die Kontrolle über das Scharfschützengewehr und scannt das Areal.

Anzeige

Ihr müsst Reed nun mit Hilfe des Gewehrs lautlos durch den Bereich lotsen. Sollte der Alarm ausgelöst werden, müsst ihr unbedingt die Wachen ausschalten, ansonsten stirbt Reed. Der Alarm bleibt übrigens nicht unbemerkt und kann später im Black Sapphire weitreichende Konsequenzen haben. Außer ihr besitzt genügend Charme und Redetalent bei Kurt Hansen und den Wachen. 

Lasermine
Schaltet die Lasermine vor Reed aus, damit sie nicht explodiert. (© Screenshot GIGA)
Anzeige

Auf der rechten Seite findet ihr Reed, direkt neben dem Aufzug, mit dem er hochgefahren ist. Zoomt heran und drückt "Ich sehe dich". Ihr müsst nun alle potenziellen Gefahren scannen, wobei ihr vier finden könnt, aber nur drei braucht. Dieser Schritt ist zwar optional, aber es schadet nicht zu wissen, wohin Reed gehen muss. Direkt vor Reed findet ihr eine Lasermine, die ihr später umpolen oder ausschalten müsst. Obwohl ihr ihn davor warnt, läuft er nämlich geradewegs hindurch und löst ansonsten den Alarm aus. 

Kamera
Alle Kameras müssen ausgeschaltet sein, sonst wird Reed entdeckt. (© Screenshot GIGA)

Scannt danach eine oder mehrere Kameras, eine befindet sich direkt hinter dem roten Security-Tor. Über die gescannten und deaktivierten Kameras könnt ihr später übrigens die Kontrolle übernehmen und selbst die Wege begutachten, solltet ihr zusätzliche Sicht brauchen.

Anzeige

Direkt darüber und darunter befinden sich eine Menge Wachen. Es reicht, wenn ihr eine davon scannt, damit Reed Bescheid weiß. Das Areal ist eine riesige Halbkugel, daher solltet ihr so viel wie möglich scannen. Schließlich gibt es noch eine Patrouille, die mit dem Aufzug hinunter kommt. Diese kann gescannt werden, muss aber nicht, da sie immer zeitversetzt auftaucht. Habt ihr alles genügend unter die Lupe genommen, müsst ihr noch den Treffpunkt auf der linken Seite scannen, eine Containerbrücke.

Kabelschacht zum Generator
Scannt die gelb markierte Linie nach oben, um den Generator zu finden. (© Screenshot GIGA)

Kehrt nun zurück zu Reed und gebt ihm das Signal, wenn ihr bereit seid. Nach der deaktivierten Lasermine muss er in Deckung gehen, damit ihn die Wachen nicht sehen. Danach geht er zum Security-Tor, für das er keine Zugangsberechtigung hat. Scannt den Kabelschacht darüber Stück für Stück, bis ihr nach oben gelangt, ungefähr zur Mitte des Hochhauses. Damit V den Generator als solchen erkennt, müsst ihr den Kabelverlauf mehrfach scannen, um den Weg nach oben zu finden.

Anzeige
Wachen
Die Wachen müsst ihr in Teamarbeit gleichzeitig ausschalten. (© Screenshot GIGA)

Am Tor vorbei müsst ihr die bereits gefundene Kamera deaktivieren und mit Reed gemeinsam die Wache erledigen. Achtung, ihr dürft nicht in Eigenregie schießen, ansonsten bleibt Reed einfach sitzen und der Alarm wird ausgelöst. Beendet Scanner und Zoom und wartet kurz. Danach erscheint die Option „Ich hab freie Schussbahn. Sag mir, wann.“. Reed zählt einen Countdown herunter und bei Eins müsst ihr die linke Wache erschießen.

Scharfschütze
Der Scharfschütze muss zwingend ausgeschaltet werden. (© Screenshot GIGA)

Danach kommt Reed zum Aufzug, wobei ihr hier nichts tun müsst. Die riesige Patrouille geht an Reed einfach vorbei, lediglich der Scharfschütze hat ihn bemerkt. Er befindet sich links über dem Aufzug und muss binnen weniger Sekunden ausgeschaltet werden. Da ihr einen Schalldämpfer auf dem Gewehr habt, könnt ihr das leise erledigen. Reed geht danach automatisch weiter und solange ihr die Kamera deaktiviert habt, wird er unglaublicher Weise von niemandem am Aufzug gesehen.

Anzeige
Wache ablenken
Mit dem Gabelstapler könnt ihr die Wache ablenken und müsst sie nicht beseitigen. (© Screenshot GIGA)

Vor ihm ist eine Wache, welche ihr mit einem Ablenkungsmanöver beim Gabelstapler ablenken könnt. Reed kann nach oben gehen und wird direkt von zwei Wachen kurz gesehen. Ihr müsst die beiden kommenden Wachen im Alleingang mit einem Doppelkill ausschalten. Danach habt ihr es geschafft, könnt über die Containerbrücke zu Reed und endlich ins Black Sapphire gehen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige