Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. New Finance
  4. Finanzen: Was ist ein „Rug Pull“?

Finanzen: Was ist ein „Rug Pull“?

© © Getty Images / solarseven

Wenn ihr euch mit Kryptowährungen auseinandersetzt, habt ihr vielleicht von „Rug Pull“ gehört. Es handelt sich dabei um eine perfide Betrugsmasche.

Seit Anfang des Jahres geht es für Kryptowährungen wie den Bitcoin wieder steil bergauf. Das ruft allerdings auch einige Betrüger auf den Plan, die versuchen, Investoren das Geld aus der Tasche zu ziehen. Eine besonders beliebte Betrugsmasche ist der sogenannte „Rug Pull“. Was dahinter steckt, wie er funktioniert und wie ihr euch vor dem Betrug schützen könnt, verraten wir euch hier.

„Rug Pull“: Was steckt hinter dem Begriff?

Der Begriff „Rug Pull“ beschreibt eine betrügerische Praxis, bei dem Entwickler ein Kryptoprojekt ins Leben rufen, Geld von Investoren kassieren und sich dann aus dem Staub machen. Solche Kryptoprojekte können zum Beispiel neue Token oder NFTs sein. Rug Pulls finden meist an dezentralen Börsen (DEXs) statt, da Kryptowerte hier kostenlos und ohne Prüfung aufgelistet werden können.

Anzeige

Mit anderen Worten ist ein Rug Pull ein betrügerischer Ausstieg aus einem Projekt, der Investoren mit leeren Händen zurücklässt. Der Ausdruck kommt aus der Kryptowelt und ist eng mit Krypto-Entwicklern verbunden, die betrügerische Absichten hegen. Rug Pull setzt sich aus den englischen Begriffen „Rug“ für „Teppich“ oder „Decke“ und „Pull“ für „Ziehen“ zusammen. Der Ausdruck geht darauf zurück, dass Investoren sprichwörtlich der Teppich unter den Füßen weggezogen wird.

Jeden Tag werden tausende neue Kryptowährungen ins Leben gerufen. Die kuriosesten Coins stellen wir euch in diesem Video vor:

Anzeige
5 kuriose Kryptowährungen
5 kuriose Kryptowährungen Abonniere uns
auf YouTube

So funktioniert ein „Rug Pull“

Die Entwickler eines Kryptoprojekts bauen bei einem Rug Pull zunächst die Illusion von Legitimität und Rentabilität auf, um Investoren anzulocken. Sie erstellen oft eine Webseite und kreieren einen temporären Hype auf Social-Media-Plattformen wie Telegram oder X (ehemals Twitter). Außerdem speisen sie eine beträchtliche Menge an Liquidität in das Projekt ein, wodurch es an Wert gewinnt. Sobald genügend Gelder von Investoren gesammelt wurden, setzen die Betrüger ihren Plan in die Tat um. Sie ziehen plötzlich und ohne Vorwarnung alle liquiden Mittel aus dem Projekt ab. Die Folgen für die Investoren sind verheerend: Sie bleiben mit wertlosen Token oder einem leeren Projekt zurück, während die Betrüger spurlos verschwinden.

Anzeige

Wie schützt man sich vor Rug Pulls?

Schützen könnt ihr euch vor einem Rug Pull, indem ihr eine gründliche Recherche zu den Entwicklern des Kryptoprojekts und der Community durchführt. Außerdem solltet ihr nur vertrauenswürdige Kryptobörsen nutzen. Der Handel auf bekannten und regulierten Plattformen kann das Risiko, Opfer eines Rug Pulls zu werden, erheblich verringern.

Anzeige