Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Im Stream: Laut „The Walking Dead“-Star gingen am Set dieses Horror-Thrillers unheimliche Dinge vor sich

Im Stream: Laut „The Walking Dead“-Star gingen am Set dieses Horror-Thrillers unheimliche Dinge vor sich

© IMAGO / Everett Collection

Wer mit dunklen Mächten spielt, sollte vorsichtig sein! Jeffrey Dean Morgan erlebte beim Dreh zu diesem Horrorfilm wahrlich mysteriöse Ereignisse.

 
7TV
Facts 

Hier spukt es! Das Spiel mit den übermächtigen Dämonen und Geistern der Zwischenwelt ist für manche Projekte aus Hollywood mehr als nur Fantasie. Während vor der Kamera Spezialeffekte für Gänsehaut sorgen, sind hinter der Kamera in einigen Fällen unerklärliche Mächte am Werk. Beim Dreh zum Horror-Thriller „Possession – Das Dunkle in dir“ berichtete Hauptdarsteller Jeffrey Dean Morgan („The Walking Dead“) von ungewöhnlichen Momenten, die sich im Hintergrund abspielten. Glühbirnen explodierten während einiger Szenen und das Lager mit den Requisiten brannte kurz nach Drehschluss vollständig ab, berichtete er während der Promo-Tour zum Film in der „The Late Late Show with Craig Ferguson“ laut IMDb.

Zufall oder echter Horror? Darüber kann vortrefflich diskutiert werden. Wie gruselig jedoch „Possession – Das Dunkle in dir“ wirklich ist, könnt ihr auf dem Amazon Prime Video Channel MOVIECULT im Abo sehen. Ansonsten gibt es den Film auch bei Amazon als Kauf- oder Leihangebot.

Toller Nebeneffekt: Horrorfilme machen nicht nur Angst, sondern auch schlank. Wie sich das große Zittern positiv auf Kalorienverbrauch und Organismus auswirkt, erfahrt ihr in unserem Video.

Horrorfilme machen schlank! Abonniere uns
auf YouTube

„Possession – Das Dunkle in dir“: Das erwartet euch

Hin- und hergerissen zwischen Mutter Stephanie (Kyra Sedgwick) und Vater Clyde (Jeffrey Dean Morgan) versucht die kleine Em (Natasha Calls) ihre Kindheit zu genießen. Besonders Vater Clyde macht sich Sorgen und versucht, mit Überraschungen und erfüllten Wünschen, seiner Rolle als liebendes Elternteil gerecht zu werden. Beim Ausflug auf einen Flohmarkt fällt Em eine seltsame Holzkiste in die Hände, die sie unbedingt haben möchte. Obwohl sich die Schatulle nicht öffnen lässt und weder Vater noch Tochter wissen, was sich in ihrem Inneren verbirgt, kauft Clyde das antike Stück. Ein echter Fehler: Denn als Em es schafft, einen Blick in die Kiste zu werfen, entfesselt sie einen uralten Totengeist, der von ihr Besitz ergreift. 

„Possession – Das Dunkle in dir“: Das Böse lauert überall

Jeffrey Dean Morgans Erzählungen der unerklärlichen Geschehnisse scheinen kein Einzelfall zu sein. Schon in der Vergangenheit ereigneten sich tragische und mysteriöse Vorfälle an Sets, die den finalen Filmen eine düstere Aura bescherten. Bekannt dürfte die Tragödie von den Dreharbeiten zu „The Crow“ im Jahr 1994 sein: Schauspieler Brandon Lee wurde durch eine Kugel getötet, während andere Crewmitglieder schwere Verletzungen erlitten. Seine Äußerungen, seine Familie sei verflucht und der Tod nur eine Frage der Zeit, lassen einem einen kalten Schauer über den Rücken laufen.

Auch der Auftakt zur Horror-Reihe „Insidious“ bietet einige wilde Spekulationen, wenn den Berichten der Crew Glauben geschenkt werden kann. Komische Geräusche, negative Energie und eine düstere Stimmung waren beim Dreh allgegenwärtig. Dass diese Fälle keine Seltenheit sind, beweist ScreenRant in seiner Auflistung weiterer verfluchter Projekte. Die perfekte Einstimmung für einen Abend voller Gänsehaut.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.