Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Nur noch bis morgen Nacht kostenlos streamen: An diesem bildgewaltigen Sci-Fi-Epos scheiden sich die Geister

Nur noch bis morgen Nacht kostenlos streamen: An diesem bildgewaltigen Sci-Fi-Epos scheiden sich die Geister

© IMAGO / Cinema Publishers Collection
Anzeige

Ein Epos, das durch Vergangenheit und Gegenwart führt! Doch die fantastische Unterhaltung geht bei den wilden Zeitsprüngen durch Raum und Zeit verloren.

Die Wachowski-Geschwister sind wahre Visionäre! An überbordender Kreativität mangelt es Lana und Lilly keineswegs, denn ihre Werke haben die Filmwelt nachhaltig beeindruckt. Mit der „Matrix“-Trilogie schufen sie einen Meilenstein, an dem sich bis heute Sci-Fi-Thriller orientieren. Ihr erstmals eingesetzter Special Effect der Bullet-Time wurde anschließend in zahlreichen Produktionen aufgegriffen und kopiert. Allerdings bedeutet eine wilde Fantasie noch lange nicht, dass jede Idee zu Gold wird. Diese bittere Erfahrung mussten die Wachowskis mehr als einmal machen! Mit der Comic-Verfilmung „Speed Racer“ oder dem intergalaktischen Desaster „Jupiter Ascending“ legten sie fulminante Flops in Millionenhöhe hin. Ähnlich erging es auch der Buchverfilmung „Cloud Atlas“, die nach dem gleichnamigen Roman von David Mitchell entstand.

Anzeige

Wer sich selbst eine Meinung über das bildgewaltige Epos in Überlange machen möchte, muss sich ranhalten: „Cloud Atlas“ ist noch bis Samstag Nacht, also bis Sonntag, den 04. Februar 2024, 00:50 Uhr in der ARD-Mediathek verfügbar. Danach kann man das Sci-Fi-Epos nur noch bei Netflix im Abo streamen oder man kann es bei Amazon Prime Video kaufen, beziehungsweise leihen.

Große Ambitionen, noch größere Bruchlandung! In Hollywood existieren ausreichende Beispiele, die trotz Millionenbudget an der Kinokasse scheiterten. Die zwölf größten Flops der vergangenen Jahre haben wir in unserem Video zusammengestellt.

Anzeige
Die 12 größten Kino-Flops aller Zeiten

„Cloud Atlas“: Worum geht es?

Alles ist verbunden! Zachary (Tom Hanks) erzählt die Geschichten verschiedener Menschen, die im Laufe der Generationen ihre Schicksale eng miteinander verknüpft sahen. Vom Sklavenhandel im 19. Jahrhundert bis zur Zukunft im 24. Jahrhundert spinnen die einzelnen Lebensmomente ein komplexes Bild der Menschheit. Ob konkurrierende Komponisten, ambitionierte Journalisten oder verbotene Liebesaffären: Zachary taucht tief in die Zeitepochen ein und führt seine Zuhörer an entlegene Orte, an denen Unterdrückung, ungleiche Machtverhältnisse, Rebellion und unterdrückte Gefühle herrschen. Dass diese Emotionen und Auflehnungen weitreichende Folgen haben können, belegen die einzelnen Erzählungen.

Anzeige

„Cloud Atlas“: Der schlechteste Film des Jahres 2012

Anspruchsvolle Kunst oder künstlerische Katastrophe? Am „Cloud Atlas“ scheiden sich die Geister. Während die eine Seite von einem Geniestreich spricht, schlägt die andere Seite aufgrund der zusammenhangslosen Schnitte und Verstrickungen die Hände über dem Kopf zusammen. Das amerikanische TIME Magazine kürte den Film sogar zum schlechtesten Streifen des Jahres 2012. So hart gehen die Kritiker*innen und das Publikum auf Rotten Tomatoes nicht ins Gericht, sondern hinterlassen mit jeweils 66 % Score eine milde Bewertung. Was die Zuschauer spaltet, birgt für Tom Hanks alles andere als zweifelnde Momente. Wie IndieWire berichtet, zählt „Cloud Atlas“ zu den Top 3-Produktionen, an denen der Hauptdarsteller beteiligt sein durfte. Wie gut, dass Meinungen unterschiedlich sein dürfen!

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige