Wer sich eine neue Smartwatch mit Android-Betriebssystem kaufen will, hat eine große Auswahl. Mit der TicWatch Pro 3 Ultra bekommt man aktuell ein ganz besonderes Modell günstiger. Hier kommen gleich zwei Displays übereinander zum Einsatz, was Energie spart. Für die Zukunft ist die Smartwatch ebenfalls gut gerüstet.

TicWatch Pro 3 Ultra im Preisverfall

Die TicWatch Pro 3 Ultra wurde Mitte Oktober 2021 vorgestellt und kam für 299 Euro auf den Markt. Die LTE-Version wurde für 359 Euro in den Markt eingeführt. Mittlerweile sind beide Smartwatch spürbar im Preis gefallen. Über Amazon verkauft der Hersteller Mobvoi ist beiden Uhren aktuell für 247 Euro (bei Amazon anschauen) und 296 Euro (bei Amazon anschauen), wenn man das LTE-Modem haben will.

Das ist der erste große Rabatt, den man für die Ultra-Smartwatch gewährt hat. Bisher war der Preis relativ stabil. Das dürfte auch damit zusammenhängen, dass es sich um eine sehr besondere Smartwatch handelt.

Was macht die TicWatch Pro 3 Ultra so interessant

Das zweite Display der TicWatch Pro 3 spart Energie. (Bildquelle: GIGA)

Man bekommt im Grunde eine einzigartige Android-Smartwatch. Die TicWatch Pro 3 Ultra ist nämlich mit zwei Displays ausgestattet. Einmal das normale AMOLED-Panel, das man von einer normalen Smartwatch erwartet. Darüber befindet sich aber ein FSTN-Display, das unabhängig arbeitet. Möchte man nur die Uhrzeit oder andere Basisinformationen sehen, dann muss das normale Display nicht eingeschaltet werden und der Akku wird geschont. Über eine farbige Beleuchtung kann man das zweite Display auch bei Nacht gut ablesen. Im obigen Video werden die Eigenschaften im Detail erklärt.

Ich nutze die TicWatch Pro 3 Ultra schon seit der Markteinführung und bin sehr zufrieden. Da Samsung seine Galaxy Watch 4 eingeschränkt hat und alle Funktionen nur mit passendem Smartphone zulässt, bin ich umgestiegen. Das Dual-Display-Konzept überzeugt mich aber auch einfach. Ich kann meine sportlichen Aktivitäten tracken und hab mit Wear OS ein Android-Betriebssystem, das perfekt mit dem Pixel 6 Pro arbeitet. In absehbarer Zeit dürfte auch das Wear-OS-3.0-Update folgen.