Welches Zubehör für die AirPods und AirPods Pro lohnen eine Anschaffung? GIGA hat sich umgesehen, ausprobiert und empfiehlt folgend Produkte für Besitzer der Apple-Kopfhörer – von der Hülle bis zum Ladegerät.

 

AirPods Pro

Facts 
AirPods Pro

Die AirPods sind in ihren verschiedenen Ausführungen große Renner von Apple. Sollte die Kaufentscheidung noch bevorstehen, dem helfen wir hier bei der Entscheidung für das passende Modell: AirPods, AirPods Pro oder Powerbeats Pro – welchen Kopfhörer nehmen?

Kommen wir nun zum Zubehör, das die Kopfhörer verkomplettiert:

Hüllen für AirPods und AirPods Pro

Ein Case für das AirPods-Case? Als ich nach über einem Jahr die Hülle für die Ladeschatulle meiner AirPods tauschte, wirkten sie wie neu. Das war eine angenehme Überraschung, doch hautsächlich geht es hier um den Schutz: Wer das Ladecase gerne manchmal in eine große Fahrradtasche wirft oder in der Winterjacke zusammen mit dem Schlüsselbund in der Tasche verwahrt, der schützt mit einer Hülle das Case vor Kratzern und je nach Produkt auch vor ungewolltem Öffnen.

Die Catayst-Hülle für die AirPods in bunten Farben hält dank Silikonabdichtung Wasser ab. Der Deckel ist so geschützt, dass er sich selbst bei ungünstigen Zusammenstößen nicht von alleine öffnen kann. Hinweis für Besitzer der AirPods 2, bei denen das die Lade-LED außen verbaut ist: Bei dieser Hülle sieht man die Anzeige nur bei den hellen Farbausführungen oder in geöffnetem Zustand.

Catalyst Airpods Hülle - stoß- und wasserdichte Schutzhülle

Catalyst Airpods Hülle - stoß- und wasserdichte Schutzhülle

Das tizi Ränzlein für die AirPods 1 & 2, erhältlich in Schwarz und Braun, ist aus Leder. Exklusiv bei Amazon für 29,99 Euro erhältlich. Leider kann der Deckel abfallen.

equinux tizi Ränzlein - Edle Echtleder-Hülle für Airpods

equinux tizi Ränzlein - Edle Echtleder-Hülle für Airpods

Für die AirPods Pro hatten wir noch keine Hülle in der Redaktion. Catalyst bietet auch für diese Kopfhörer verschiedene Cases an, die sicher ebenfalls gut verarbeitet sind. Natürlich gibt es auch günstige No-Name-Produkte, sowohl für die AirPods Pro, als auch für die AirPods.

Bluetooth-Sender für die AirPods (Pro)

Das Koppeln der AirPods (Pro) läuft so komfortabel wie sonst nie mit Bluetooth-Geräten. Und auch mit anderen Smartphones und Tablets kann man die Kopfhörer verbinden. Was aber, wenn man die AirPods zusammen mit einer Quelle verwenden will, die kein Bluetooth bietet? Zum Beispiel mit einem CD-Spieler oder dem Boardprogramm im Flugzeug? Der Bluetooth-Sender AirFly von Twelve South ist die Lösung. Er wird per Kabel an den Kopfhöreranschluss gesteckt und funkt den Ton dann an Bluetooth-Kopfhörer. So kann man das Noise Cancelling der AirPods Pro auch beim Filme schauen im Flugzeug nutzen. Wir waren von dem Classic-Modell sehr angetan und haben es auch in unseren Reise-Gadgets vorgestellt:

Twelve South AirFly | Sender zur Verwendung von AirPods in Fitnessstudios oder Flugzeugen

Twelve South AirFly | Sender zur Verwendung von AirPods in Fitnessstudios oder Flugzeugen

Mittlerweile ist es günstiger geworden, weil das AirFly Classic einen Nachfolger bekommen hat. Den AirFly Duo kann man mit zwei Kopfhörern verbinden, die Pro-Version dient auch als Empfänger, nicht nur als Sender. Zudem profitiert man von energiesparenderen Bluetooth 5.0. Die 10 Euro Aufpreis lohnen sich, generell reicht aber die Classic-Version aus.

Twelve South AirFly Duo (Audio-Sender für 2 Kopfhörer)

Twelve South AirFly Duo (Audio-Sender für 2 Kopfhörer)

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
AirPods Pro: 12 Dinge, die jeder vor dem Kauf der Kopfhörer wissen sollte

QI-Ladegerät für kabelloses Laden der AirPods

Wer die AirPods mit kabellosem Ladecase oder die AirPods Pro besitzt, kann das Case einfach aufladen, indem er es auf ein Qi-Ladegerät legt. Wer natürliche Materialien möchte, schaue sich die EcoPads von Woodcessories an. Wer ein iPhone möglichst schnell laden möchte, nehme ein leistungsoptimiertes Ladegerät von Anker.

Achtung: Beiden Produkten liegt kein USB-Netzteil bei. Wer keinen leistungsstarken Port hat, nehmen zum Beispiel den Anker PowerPort+ oder – mit mehreren Steckplätzen (sogar für ein MacBook) – die tizi Tankstation. Weitere praktische Netzteile und Tipps haben wir im Reisezubehör für iPhone gelistet.