Mit der zweiten Staffel spaltete „Tote Mädchen lügen nicht“ das Fanlager, mit der vierten Staffel sollen wir nun Abschied von der Liberty High und seine mit Geheimnissen und Intrigen gespickten Schüler nehmen. Aber warum genau soll es keine fünfte Staffel von „Tote Mädchen lügen nicht“ geben?

Das Ende jeder vergangenen Staffel von „Tote Mädchen lügen nicht“ (Originaltitel: „13 Reasons Why“) hätte gleichzeitig auch als Serienfinale funktionieren können – nach Staffel 4 machen Netflix, Paramount und Anonymous Content aber endgültig den Sack zu. Die meisten Geheimnisse sind gelüftet und die Schüler haben das Kapitel „Liberty High“ jeder auf seine Weise abgeschlossen.

Tote Mädchen lügen nicht: Letzte Staffel | Offizieller Trailer (Netflix)

„Tote Mädchen lügen nicht“: Keine fünfte Staffel geplant (SPOILER!)

Schon vor der Veröffentlichung der dritten Staffel im August 2019 kündigte Netflix an, dass es noch eine vierte und letzte Staffel geben wird. Schon vor der Produktion der nächsten Staffel war somit klar, dass die Serie hier ihren Abschluss finden würde.

Zwar könnte bei dieser Entscheidung das sinkende Interesse und den schlechteren Wertungen der späteren Staffeln liegen, sehr wahrscheinlich ist dies aber nur ein zusätzlicher Aspekt. Nachdem die erste Staffel von Kritikern wie Zuschauern gleichfalls gelobt wurde, wurden die darauffolgenden Staffeln gerade von Kritikern scharf abgewertet. Trotz allem behielt sich „Tote Mädchen lügen nicht“ eine treue Fanbase, wie man anhand der User-Wertung auf IMDb sehen kann.

Bild: Netflix, Paramount Television, Anonymous Content

Ein entscheidender Punkt für das Ende von „Tote Mädchen lügen nicht“ ist, dass man die Schüler nicht für ewig auf die Liberty High gehen lassen kann. Die Highschool war in der Serie einer der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte der verschiedenen Handlungsstränge – womit die Serie von Beginn an ein klares Ende haben musste. Dies bestätigte auch Netflix gegenüber den Kollegen von Express:

„In Staffel 4 wird die Kernbesetzung ihren Abschluss an der Highschool machen, was somit ein natürlicher Abschluss der Show sein wird.“

Showrunner Brian Yorkey führt in einem Interview mit Entertainment Weekly dazu aus, dass er schon bei der Produktion der zweiten Staffel ganz fest von einer Geschichte über vier Staffeln ausging:

„Ich bin immer ein wenig misstrauisch gegenüber Highschool-Serien, die über vier Staffeln hinausgehen, weil die Highschool vier Jahre lang ist. [...] Die Charaktere zu ihrem Abschluss zu bringen und von da aus zu zerstreuen, fühlte sich wie der logische Endpunkt an. Das war somit lange Zeit die Idee, dass wenn wir das Glück und die Gelegenheit haben vier Staffeln zu produzieren, die 4. Staffel das Ende der Geschichte sein würde.“

„Tote Mädchen lügen nicht“: Chancen für ein Spin-Off?

Fans der Serie haben sich schon häufiger ein Spin-Off zu „Tote Mädchen lügen nicht“ gewünscht. Das die Serie dafür geeignet ist, zeigen schon die vielen verschiedenen Charaktere, die in den insgesamt vier Staffeln sehr detailiert beschrieben und sich weiterentwickelt haben. Somit wäre abseits einer fünften Staffel eigentlich mit fast jedem übriggebliebenen Charakter ein Spin-Off möglich.

Aktuell gibt es leider jedoch noch keine offiziellen Ankündigungen oder Hinweise der beteiligten Produktionsfirmen zu einem Spin-Off der Serie.

Wie schaust du Filme & Serien?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).