Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Was macht Gigi D'Agostino 2023? („Bla Bla Bla“)

Was macht Gigi D'Agostino 2023? („Bla Bla Bla“)

© Getty Images / Sam Edwards

A a ben, warem a ben ben, warem ben ben ben“ – so oder so ähnlich lauten die Lyrics des 1999 erschienenen Electro-Songs „Bla Bla Bla“. Der Titel stammt von Gigi D’Agostino, der auch danach unter anderem mit „The Riddle, La passion“ und „L’amour toujours“ Welterfolge feiern konnte, die man bis heute auf guten Partys hört. Was wurde aus Gigi D’Agostino und was macht er heute?

 
Netzkultur
Facts 

Besonders bekannt sind die Video-Clips zu den Songs „Bla bla bla“ und „The Riddle“ mit den gezeichneten Figuren. Nach seinen großen Erfolgen um das Jahr 2000 herum ist es 2023 sehr ruhig um Gigi D'Agostino geworden. Kurz vor dem Ende des Jahres gibt er aber ein Update.

Anzeige

„Bla Bla Bla“ & „The Riddle“: Was wurde aus Gigi D’Agostino?

Der aus Italien stammende Gigi D’Agostino gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Künstler des Italo-Dance-Genres. Auch abseits seiner Heimat feierte er einige Erfolge. Seine erfolgreichste Zeit hatte er zur Jahrtausendwende, wo er mit den bereits genannten Songs auch in Deutschland und Österreich die Charts stürmen und sich mehrere Goldauszeichnungen verdienen konnte.

Anzeige

Die Veröffentlichungen nach dem 2001-Hit „L’amour toujours“ konnten nicht mehr an die alten Hits anknüpfen, bevor er dann aber 2018 mit dem Song „In My Mind“ sogar erstmals auf Platz 1 der deutschen Singles-Charts landen konnte. Dabei handelte es sich aber um ein Re-Release eines vorher veröffentlichten Liedes, bei dem der Musikproduzent Dynoro unerlaubt die Melodie aus „L’Amour toujours“ genutzt hat (Quelle: Neue Westfälische). 2020 erschien mit „Hollywood“ ein weiteres Lied von D’Agostino. 2023 ist es jedoch ruhig um den Musikproduzenten geworden, was einen traurigen Hintergrund hat.

Trivia: Der Text aus dem Song „Bla Bla Bla“ basiert auf einem Ausschnitt aus dem Lied „Why Did You Do It?“ von Stretch aus dem Jahr 1975. Die Vorlage könnt ihr euch hier anhören:

„The Riddle“ ist hingegen ursprünglich bereits 1984 erschienen und wurde von Gigi D’Agostino in eine Dance-Version umgewandelt.

Wie geht es Gigi D'Agostino 2023?

Nachdem man längere Zeit nichts Größeres von Gigi D’Agostino gehört hat, wendete sich der italienische Künstler im Dezember 2021 per Social Media an seine Fans. Dort veröffentlichte er an seinem 54-Geburtstag die traurige Nachricht, dass er an einer schweren Krankheit leidet (Quelle: Gigi D'Agostino bei Facebook). Er erwähnte zwar nicht, um welche Krankheit genau es sich handelt, allerdings klang seine Nachricht schwer mitgenommen: „Es ist ein ständiger Schmerz, der mir keinen Frieden lässt. Das Leiden frisst mich auf“.

Anzeige

Im darauffolgenden Monat veröffentlichte er ein Bild, das ihn an einem Rollator zeigt. Gleichzeitig bedankte er sich bei seinen Fans für die vielen Kraft spendenden Nachrichten, die ihn über seine sozialen Kanäle erreicht haben. Seitdem hat sich Gigi D’Agostino aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Erst im November 2022 gab es noch einmal ein Update von Luigi Celestino Di Agostino, wie er richtig heißt. So zeigte er sich im Herbst kommentarlos, aber mit einem Lächeln, bei Instagram.

Kurz vor Ablauf des Jahres 2023 gab D'Agostino ein erneutes Update. Der Musiker postet bei Instagram ein Schwarz-Weiß-Bild von sich, das er mit dem Text „Buonasera“ (Deutsch: „Guten Abend“) kommentiert. Im Kommentarbereich antwortet D'Agostino zudem auf die Frage „What's up Legend?“ von DJ Tiesto, dass er in den letzten beiden Jahren „einige Probleme“ hatte. Gleichzeitig gibt er aber an, dass sein Zustand sich gebessert hat und es vorwärts geht. Die Fans nehmen die Nachricht mit Freude auf und wollen wissen, ob und wann es ein DJ-Comeback von D'Agostino geben wird. Dazu äußert er sich allerdings nicht.

Bei uns erfahrt ihr auch, was aus dem ehemaligen Spaß-Stuntman Bam Margera  und aus der Bloodhound Gang („Along comes Mary“) geworden ist.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige