Microsofts Xbox One sowie die kompatiblen, aber verbesserten, Konsolenvarianten Xbox One S, One X und One S All-Digital konnten in ihren mittlerweile mehr als 7 Jahren auf dem Markt mit einigen Spiele-Highlights glänzen. Damit ihr alle Must-Plays auf einen Blick parat habt, stellt GIGA die besten Spiele für die Xbox One vor und verrät euch was beim Kauf der Konsole zu beachten ist.

 

Kaufberatung

Facts 

Mit der 9. Konsolengeneration wurde die Xbox One von der Xbox Series X als Microsofts Konsolen-Flaggschiff abgelöst. Das bedeutet aber nicht, dass die Zeit der Xbox One vorbei ist. Schließlich gibt es für manch einen Spieler noch den einen oder anderen Spiele-Kracher, der vor dem Umstieg auf die Xbox Series X durchgespielt werden muss. Außerdem: Dank der Abwärtskompatibilität der neuen Konsolen könnt ihr praktisch alle hier genannten Spiele auch auf Series X und S spielen, meist sogar in verbesserter Qualität. Gerade in der Anfangszeit der neuen Generation, wenn noch nicht so viele Next-Gen-Titel verfügbar sind, ist ein umfangreicher Back-Katalog ein großer Vorteil. Hier also die Highlights der Xbox-One-Ära.

Platz 1 – Red Dead Redemption 2

Red Dead Redemption 2 (Xbox One)

Red Dead Redemption 2 (Xbox One)

Vorteile

  • Gigantische, facettenreiche und stimmungsvolle Wildwest-Spielwelt
  • Spannend inszenierte Story
  • Multiplayer-Modus mit stetig neuen Inhalten
  • Beträchtliche Spielzeit

Nachteile

  • Komplexität kann überfordern
  • Steuerung teils kompliziert und behäbig

Mit geladenen Colts im Halfter und Prärie-Sand in den Stiefeln galoppiert das Wildwest-Epos von Rockstar Games an die Spitze unserer Übersicht. Denn Red Dead Redemption 2 ist nicht nur eines der besten Sequels der Videospielgeschichte, sondern mit einem Metascore von 97 auch insgesamt das beste Spiel der 8. Konsolengeneration. Das 3rd-Person-Open-World-Abenteuer ist dermaßen komplex, dass wir im Test zu Red Dead Redemption 2 keine reguläre Wertung abgeben wollten. Die Kollegen von Spieletipps hingegen vergaben üppige 94 %. Rockstar Games hat mal wieder Maßstäbe gesetzt. Wenn ihr dem Wilden Westen nicht abgeneigt seid, gibt es keinen besseren Titel, um in den Sonnenuntergang zu reiten und so der Xbox-One-Ära einen glorreichen Abschluss zu verpassen.

Red Dead Redemption 2: Launch Trailer (deutsch)

Platz 2 – Grand Theft Auto 5

Grand Theft Auto V – Premium Edition (Xbox One)

Grand Theft Auto V – Premium Edition (Xbox One)

Vorteile

  • lange Story mit hohem Wiederspielwert
  • Gigantische Open-World mit unbegrenzten Möglichkeiten
  • Online-Modus mit dauernd neuen Inhalten

Nachteile

  • technische Schwächen im Online-Modus
  • Humor und Gewalt nichts für jeden Spieler

Als wäre der erste Platz nicht schon genug, platziert sich Rockstar Games ein weiteres Mal auf dem Treppchen. Grand Theft Auto 5 wurde ursprünglich 2013 auf der PlayStation 3 und Xbox 360 veröffentlicht, ein Jahr später auf der nächsten Konsolengeneration und dem PC neu releast und schafft es nun sogar noch grafisch aufpoliert auf die PlayStation 5 und Xbox Series X. Das spitzzüngig-gesellschaftskritische Gangster-Spektakel erreichte einen Metascore von 97 und konnte in unserem Test zu GTA V sogar die Höchstpunktzahl 10 von 10 abgreifen. Das Action-Spiel versetzt Spieler:innen in die Rolle dreier (Anti-)Helden, die in Kalifornien ein Ding nach dem anderen drehen und dabei nicht nur mit dem Gesetz, sondern auch sich selbst in Konflikt geraten. Dabei wird nicht nur geraubt und gemordet, sondern auch diverses Fahr- und Fluggerät gemopst – das Spiel heißt ja nicht umsonst so.

Die Story des Gangster-Epos beschäftigt für viele Dutzend Stunden. Wer anschließend noch nicht genug von Los Santos hat, der kann sich zusammen mit ein paar Freunden im Multiplayer-Modus austoben. Bei den regelmäßigen neuen Spielinhalten ist es nicht verwunderlich, dass die Community nach wie vor verrückt nach dem Spiel ist. Eine kleine Warnung sei jedoch gestattet: Die Rockstar-typischen popkulturellen Seitenhiebe sind 7 Jahre nach Erstveröffentlichung nicht immer taufrisch, und auch der Humor und die dargestellte Gewalt sind so überzogen, dass sie nicht jedermanns Sache sind.

GTA 5 Trailer

Platz 3 – Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain

Metal Gear Solid V: Definitive Edition (Xbox One)

Metal Gear Solid V: Definitive Edition (Xbox One)

Vorteile

  • Riesige Open-World
  • Tolles Stealth-Gameplay
  • Kreative Lösungsmöglichkeiten in Missionen

Nachteile

  • Story schwächelt an mancher Stelle

Hideo Kojima, der Meister des verworrenen Geschichtenerzählens, verpasste seiner Kultreihe mit Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain einen gebührenden Abschluss. Storytechnisch wieder einmal abstrus bis in die letzte Hirnwindung, spielerisch eine absolute Wucht. Daher gab es 95 Punkte bei Metacritic und auch in unserem Test zu Metal Gear Solid V wird Snakes letztes Abenteuer gleichermaßen zelebriert. Eine Wertung zum Spiel gibt es bei den Kollegen von Spieletipps: 92 %.

Phantom Pain wirft Fans der Serie dabei erstmals in eine riesige Open-World, die das Abschließen von Missionszielen auf unterschiedlichste Weise erlaubt. Egal ob still und heimlich oder mit der Vorschlaghammer-Variante: Selten hat das Infiltrieren von feindlichen Stützpunkten so viel Spaß gemacht. Auch, wenn die Story streckenweise etwas zum Erliegen kommt.

Metal Gear Solid V - Launch Trailer

Platz 4 – Celeste

Celeste im Microsoft Store

Vorteile

  • Ausgeklügeltes Leveldesign
  • Kreative Plattform-Mechaniken
  • Stimmige Retro-Optik

Nachteile

  • Hoher Schwierigkeitsgrad kann frustrieren

Bereits auf Platz 4 gibt es einen Indie-Titel: Mit Celeste haben die beiden kanadischen Spieleentwickler Matt Thorson und Noel Berry ein klassisches 2D-Jump´n´Run kreiert, das sowohl bei Spielern als auch der Fachpresse einen äußerst positiven Eindruck hinterließ. Metacritic vergibt ganze 94 Prozent und auch wir fanden den Hardcore-Plattformer so reizvoll, dass er es unter unsere Geheimtipps aus dem Jahr 2018 geschafft hat.

In dem Indie-Titel steuert ihr die junge Madeline beim Versuch, den namensgebenden Celeste Mountain zu besteigen. In seiner Pixel-Optik mag das Spiel vielleicht niedlich aussehen, doch das Gameplay fordert schnelle Reflexe, Geduld und Frustrationstoleranz. Fans von Super Meat Boy werden hier ihren Spaß haben.

Platz 5 – Resident Evil 2 (Remake)

Resident Evil 2 (Remake, Xbox One)

Resident Evil 2 (Remake, Xbox One)

Vorteile

  • Mehrere Kampagnen mit jeweils 10 Stunden Spielzeit
  • Gameplay-Mix aus Erkunden, Rätseln und Kämpfen
  • Beklemmendes Setting mit eindrucksvoller Soundkulisse
  • Optionale Rätseleinlagen

Nachteile

  • Einfallsarme Bosskämpfe

Mit dem Remake von Resident Evil 2 wurde einer der beliebtesten Ableger der Zombie-Serie in ein frisches Gewand gehüllt und auf die Xbox One verfrachtet. Nicht nur Fans waren begeistert, sondern auch Kritiker, was sich in 93 Punkten bei Metacritic sowie 9 Punkten in unserem Test zu Resident Evil 2 (Remake) widerspiegelt.

Optik und Gameplay des Horror-Klassikers wurde an heutige Standards angepasst, auch spielerisch wurde im Remake einiges verändert und erweitert. Im Kern ist Resident Evil 2 trotzdem das Spiel, das wir von damals™ kennen und lieben: Klaustrophobes Leveldesign, Rätseleinlagen und schaurige Kämpfe gegen widerwärtige Zombies mit knapper Munition. Das Konzept funktioniert auch nach bald 2 Jahrzehnten, was erneut beweist: Die Serie ist einfach nicht totzukriegen.

Resident Evil 2 - Launch-Trailer

Platz 6 – Inside

Inside & Limbo: Doppelpack (Xbox One)

Inside & Limbo: Doppelpack (Xbox One)

Inside im Microsoft Store

Vorteile

  • Dichte Atmosphäre in minimalistischer Grafik
  • Rätselhafte Story mit Interpretationsspielraum

Nachteile

  • einfach
  • kurze Spieldauer

Auf unseren 6. Platz reiht sich das minimalistisch designte Rätsel-Jump'n'Run Inside von Playdead ein. Bereits auf der letzten Konsolengeneration konnte das dänische Entwicklerstudio mit Limbo Kritiker und Community überzeugen. Der indirekte Limbo-Nachfolger Inside legt die Messlatte schließlich noch einmal höher, sodass der Titel 93 Punkte bei Metacritic und 9 von 10 Punkten in unserem Test zu Inside erreichen konnte.

Ähnlich wie bei Limbo steuert ihr den Protagonisten von Inside durch eine düstere Welt und nutzt dabei die Umgebung, um weiter zu kommen. Die Geschichte wird dabei vollkommen über Setpieces und ohne Dialoge erzählt. Wer demnach ein stilistisch ansprechendes Spiel mit Spielraum zur Interpretation sucht, sollte Inside anspielen. Das Spiel ist recht kurz, aber auch bereits günstig zu haben.

Inside - E3 2016 - Trailer

Platz 7 – Forza Horizon 4

Forza Horizon 4 (Xbox One)

Forza Horizon 4 (Xbox One)

Forza Horizon 4 (PC & Xbox One) im Microsoft Store

Vorteile

  • Arcade-Racer mit super Fahrgefühl
  • gigantische Fahrzeugauswahl
  • wunderschöne Spielwelt mit dynamischen Jahreszeiten

Nachteile

  • schwankender Schwierigkeitsgrad

Wie Halo und Gears of War gehört Forza zu jenen Serien, die Xbox-Fans seit Jahren begleiten. Von Exklusivität kann man hier allerdings nicht sprechen, denn die jüngeren Ableger der Serie sind auch auf dem PC spielbar. Nur wer eine Sony PlayStation hat, muss auf die Spiele dieser Reihen leider verzichten. Die Horizon-Ableger legten im Gegensatz zur Forza-Hauptserie den Fokus weniger auf eine realistische Rennsport-Simulation als auf spaßiges Arcade-Racing. Das ist dann aber auch so Action-geladen und toll anzusehen, dass für das Action-Rennspiel die Metacritic-Tachonadel aus dem Stand auf einen Durchschnitts-Score von 92 beschleunigt (unsere Schwesterseite Spieletipps vergibt 90 % im Test zu Forza Horizon 4) – damit landet Forza: Horizon 4 auf einem wohlverdienten 7. Platz in unserer Bestenliste.

Mit Story-Reihen, wechselnden Jahreszeiten und einem Miniatur-Großbritannien als offene Spielwelt kann die Horizon-Serie auch im vierten Ableger überzeugen. Grafik und Soundkulisse werden von der Fachpresse gelobt, die sogenannte Shared World sorgt für ein belebtes Multiplayer-Erlebnis und mit 460 fahrbaren Untersätzen ist bei der Fahrzeugauswahl für genug Abwechslung gesorgt.

Forza Horizon 4 - E3 2018 - Announcement Trailer

Platz 8 – Divinity: Original Sin 2

Divinity: Original Sin 2 (Definitive Edition, Xbox One)

Divinity: Original Sin 2 (Definitive Edition, Xbox One)

Divinity: Original Sin 2 im Microsoft Store

Vorteile

  • faszinierende Welt mit coolem Gegnerdesign
  • taktische Kämpfe
  • auch für Neueinsteiger geeignet
  • Enorme Spielzeit

Nachteile

  • Komplexe Mechaniken und Steuerung benötigen Einarbeitungszeit

Auf dem 8. Platz positioniert sich das Fantasy-RPG der belgischen Larian Studios. Als mittlerweile sechster Ableger der Reihe kann Divinity: Original Sin II nicht nur die Qualität der Vorgänger aufrechterhalten, sondern diese sogar auf ein neues Level hieven. Das beweist auch der Metascore mit 92 Punkten sowie unsere Wertung im Test zu Divinity: Original Sin 2 mit 9,5 Punkten.

Mit einem überarbeiteten rundenbasierten Kampfsystem, komplexen Spielmechaniken und der knapp 100 Stunden langen Kampagne erweist sich der Fantasy-Gigant als wahres Genre-Meisterwerk. Ein Arena-Modus sowie der Game Master Mode sind obendrein auch noch enthalten. Wer hier nicht zum Gamepad greift, der betritt die nächste Konsolengeneration mit einer Erbsünde.

Divinity: Original Sin 2 – Definitive Edition - Launch Trailer

Platz 9 – What Remains of Edith Finch

What Remains of Edith Finch im Microsoft Store

Vorteile

  • dichte Atmosphäre
  • nachdenkliche Story
  • einsteigerfreundliches Gameplay

Nachteile

  • kurzes Spielvergnügen
  • spielerisch nicht herausfordernd

Mit dem atmosphärisch dichten Adventure – böse Zungen nennen das Genre auch „Walking Simulator“ – lieferte der US-amerikanische Entwickler Giant Sparrow 2017 einen der interessantesten Titel des Jahres. Mit zwei bis vier Stunden Spielzeit ist What Remains of Edith Finch zwar extrem kurz, weiß in der begrenzten Spieldauer aber seine Stärken auszuspielen. Ein Metascore von 92 Punkten sowie 9 von 10 Punkte in unserem Test zu What Remains of Edith Finch sprechen für sich.

In dem Adventure aus der Ego-Perspektive schlüpft ihr in die Rolle der 17-jährigen Edith Finch, erkundet eure Familiengeschichte in einem seit einigen Jahren verlassenen Anwesen. Der teils heitere, teils melancholische Unterton, die überraschenden Stilbrüche und einfallsreichen Spieleelemente verpassen dieser interaktiven Erzählung ein wunderschönes Flair, das vom genialen Soundtrack des Komponisten Jeff Russo untermalt wird. What Remains of Edith Finch entpuppt sich als kurzer Trip, der als Erzählung lange im Gedächtnis bleibt, ... wenn auch nicht als Spiel im klassischen Sinn.

WHAT REMAINS OF EDITH FINCH | Xbox One Announce

Platz 10 – The Witcher 3: Wild Hunt

The Witcher 3: Wild Hunt – Game of the Year Edition (Xbox One)

The Witcher 3: Wild Hunt – Game of the Year Edition (Xbox One)

Vorteile

  • fesselnde Story mit extrem langer Spielzeit
  • gigantische Spielwelt mit authentischem Setting
  • spaßige RPG-Action

Nachteile

  • zahlreiche Handlungsmöglichkeiten können überfordern

Wer wissen möchte, woher der exorbitante Hype um Cyberpunk 2077 rührte, der sollte einfach einen Blick auf den vorangegangenen Titel der Entwickler und unseren Platz 10 werfen. Denn mit The Witcher 3: Wild Hunt hat das polnische Studio CD Project Red ein Open-World-Epos im mittelalterlichen Fantasy-Setting geschaffen, das mit seinen Figuren und der atmosphärischen Welt zu faszinieren weiß. Metacritic vergibt 91 Prozent, wir in unserem Test zu The Witcher 3 9,5 von maximal 10 möglichen Punkten.

In dem Action-Rollenspiel führt ihr eure Reise als titelgebender Hexer Geralt von Riva fort, schnetzelt euch dabei durch Monsterhorden und epische Soldatenschlachten. Dabei gibt es zwischenzeitlich so viel zu entdecken und zu tun, dass ihr locker 100 Spielstunden in das Spiel sowie die beiden DLCs investieren könnt. Besonderheit: 08/15-Quests wie in zahllosen anderen Open-World-Rollenspielen findet ihr hier nicht, selbst die kleinste Quest erzählt noch eine interessante Nebenhandlung. Kurzum: The Witcher 3: Wild Hunt ist wahres Hexenwerk.

The Witcher 3: Wild Hunt - Game of the Year Edition - Launchtrailer

GIGA-Tipp: Ori and the Blind Forest / Ori and the Will of the Wisps

Ori and the Blind Forest: Definitive Edition (Xbox One)

Ori and the Blind Forest: Definitive Edition (Xbox One)

Ori and the Blind Forest (Xbox & PC) im Microsoft Store
Ori and the Will of the Wisps (Xbox One)

Ori and the Will of the Wisps (Xbox One)

Ori and the Will of the Wisps (Xbox & PC) im Microsoft Store

Zwar tauchen die Spiele nicht in den Wertungs-Bestenlisten auf, aus Sicht der GIGA-Redaktion dürfen in einer Liste der besten Xbox-One-Spiele keinesfalls die beiden Ori-Titel fehlen, die es auf der Xbox, dem PC und der Switch gibt. Es handelt sich um liebevoll gestaltete 2D-Platformer im „Metroidvania“-Stil, beide besitzen einen traumhaften Artstyle, eine berührende wie rätselhafte Geschichte und sind im Gameplay sehr präzise, herausfordernd, aber fair.

Ori and the Blind Forest, der erste Teil von 2015, erhielt bei Metacritic einen internationalen Wertungsschnitt von 88 Prozent, die gleiche Wertung vergibt unsere Schwesterseite Spieletipps im Test zu Ori and the Blind Forest.

Der zweite Teil erschien 2019, im Test zu Ori and the Will of the Wisps vergaben wir 9 von 10 Punkte, der internationale Wertungsdurchschnitt bei Metacritic beläuft sich auf 90 Prozent.

Ori and the Will of Wisps: Gameplay-Trailer (E3 2019)

Charts: Die beliebtesten Spiele für die Xbox One bei Amazon

(Stand 11. Januar 2021, Vorbestellungen ausgenommen)
Auf Amazon sieht es im Hinblick auf die beliebtesten Titel etwas anders aus. In der aktuellen Bestseller-Liste findet sich manch ein Spiel aus unserer Top 10 wieder. Neben diesen reihen sich aber auch ein paar Titel ein, die es aufgrund ihrer Aktualität in die Liste schaffen, weswegen wir sie hier auch aufführen.

  1. FIFA 21
  2. Cyberpunk 2077
  3. Red Dead Redemption 2
  4. Star Wars Squadrons
  5. Assassin's Creed Valhalla
  6. The Elder Scrolls V: Skyrim
  7. Grand Theft Auto V
  8. Minecraft
  9. Madden NFL 21
  10. Forza Horizon 4

Die besten Spiele für die Xbox One: So haben wir ausgewählt

In der obigen Liste findet ihr die Top 10 der besten Xbox-One-Games nach Metacritic, wir haben in der Spielbeschreibung hauseigene Testwertungen ergänzt, sofern vorhanden. Metacritic umfasst die Kritiken der internationalen Fachpresse und setzt aus allen erfassten Wertungen eine Durchschnittswertung zwischen 0 und 100 Punkten den so genannten Metascore zusammen. Als GIGA-Tipp ergänzen wir in unseren Listen dieser Art Spiele, die aus unserer Sicht nicht fehlen dürfen. Zusätzlich listen wir die Bestseller von Amazon in einer weiteren Liste auf (Stand: Januar 2021), um auch einen Blick auf die aktuell gefragtesten Spiele zu geben.

Xbox kaufen: Was man vor dem Kauf wissen sollte

Für wen eignet sich eine Xbox One und welche Alternativen gibt es?

Die Xbox One ist Microsofts Vertreter der 8. Konsolengeneration und eignet sich für Spieler:innen, die gemütlich von der Couch oder vom Bett aus zocken möchten. Mit (allerdings auch auf dem PC erschienenen) Exklusivtiteln wie Gears 5, Forza Horizon 4 und der Halo: Master Chief Collection bietet die Xbox One ein paar absolute Gaming-Highlights. Falls ihr abseits vom Zocken Lust auf einen entspannten Filmabend habt, dient die Konsole auch als Empfangsstation für Streaming-Dienste wie Netflix, Disney+ und Amazon Prime Video sowie als DVD- und Blu-ray-Player. Anders als die Sony Playstation 4 / 4 Pro unterstützen Xbox One S und One X auch 4K-Blu-Rays.

Wo wir schon bei der Alternative sind: Sonys PlayStation 4 weiß mit Exklusivtiteln wie God of War, The Last of Us 1 und 2, Ghost of Tsushima und Spider-Man zu unterhalten. Allgemein gelten die Exklusivtitel von Sony als etwas besser und vielseitiger, die meisten Games der aktuellen Konsolengeneration sind aber Multiplattform-Spiele, also auf Xbox und PS4 gleichermaßen verfügbar. Die Xbox hat nur wenige Exklusivtitel, das liegt aber vor allem daran, dass sich Microsoft offener gegenüber anderen Plattformen zeigt. Fast jedes Spiel aus eigenem Haus erscheint auch auf dem PC, die Ori-Spiele sogar auf der Nintendo Switch.

Wenn es um die Leistung geht, ist die Original-Xbox-One das schwächste Modell der 8. Generation, die One S nur geringfügig performanter, PS4 und PS4 Slim hingegen merklich leistungsstärker. Bei den upgegradeten Konsolen ist die Reihenfolge umgekehrt: die Xbox One X ist die stärkste Konsole der aktuellen Generation und bietet deutlich mehr Performance bei geringerer Geräuschentwicklung als die PlayStation 4 Pro.

Darüber hinaus bietet sich die Nintendo Switch an, der Handheld kann auch als Heimkonsole genutzt werden. Leistungsmäßig kann sie in keinem Fall mit Xbox One und PS4 mithalten, dafür überzeugt sie mit ihrem flexiblen Portabilitätskonzept und Nintendos zahlreichen überzeugenden Exklusiv-Spielen. Als weitere Alternative sei der PC genannt, der nach wie vor die meiste Freiheit und Flexibilität bietet und mittlerweile auch immer mehr Exklusivtitel von Xbox (Halo, Forza Horizon, Ori) und PlayStation (Journey, Death Stranding, Horizon: Zero Dawn) ausführen kann, wenn auch zu einem hohen Preis. Wer noch unentschieden ist, ob ein PC vielleicht eine Alternative zur Konsole darstellt, wir listen einige PC-Konfigurationen für Spieler:innen.

Xbox One, One S und Xbox One X: Unterschiede der Modelle

Die Xbox One gibt es vier Modell-Variationen, wenn man die unterschiedlichen Speicherausstattungen, Designs und kleinere Variationen außen vor lässt:

  • Die reguläre Xbox One kam Ende 2013 auf den Markt, aufgrund der schwächeren Leistung und fragwürdigen Marketing-Entscheidungen zum Start (Fokus auf Multimedia, Kinect-Zwang) ist das ursprüngliche Modell nicht mehr handelsüblich zu erwerben.
  • Mit der Xbox One S lieferte Microsoft Mitte 2016 eine kompaktere Variante. Diese bot zwar nur wenig mehr Performance als das Originalmodell, war aber pragmatischer designt, bot Neuerungen wie HDR und ein 4K-fähiges Blu-Ray-Laufwerk.
  • Zum Weihnachtsgeschäft 2017 brachte Microsoft die Xbox One X mit erheblich mehr Leistung. Angepasste Spiele boten bessere Effekte und höhere Auflösungen, nicht angepasste Spiele zumindest stabilere Bildraten.
  • Im Mai 2019 kam die Xbox One S All-Digital auf den Markt. Microsoft verzichtete bei diesem Modell auf ein optisches Laufwerk, sodass man mit ihr nur über den Xbox Store erworbene oder im Game Pass enthaltene Spiele ausführen kann – abgesehen davon sind Performance und Fähigkeiten dieselben wie bei der Xbox One S. Die All-Digital-Variante ist günstiger als die reguläre Xbox One S und wird mit einem Spielepaket ausgeliefert.

Rückwärtskompatibilität alter Xbox- und Xbox-360-Games

Ein Großteil der Spiele, die für die Xbox 360 erschienen sind, ist auch auf der Xbox One lauffähig. Viele davon sehen dank stabilerer Framerates und höherer Auflösung insbesondere auf der Xbox One X hervorragend aus, zudem sind die Ladezeiten viel geringer. Wer Klassiker wie GTA IV, Red Dead Redemption oder The Witcher 2 nachholen möchte, kann das also problemlos tun und die Spiele entweder gebraucht als Disc-Version oder auch digital im Microsoft Store erwerben. Auch viele klassische Xbox-Spiele laufen mittlerweile emuliert auf der Xbox One.

Xbox Live Gold und Xbox Game Pass

Wer Spiele im Multiplayer-Modus zocken möchte, der kommt um die Xbox-Live-Gold-Mitgliedschaft nicht herum. Dafür erhaltet ihr aber auch jeden Monat exklusive Rabatte sowie mindestens vier kostenlose Games – zwei für die Xbox One und zwei für die Original-Xbox bzw. Xbox 360, die aber natürlich auch auf der Xbox One laufen. Die älteren Games für die Original-Xbox und Xbox 360 kann man selbst dann behalten und weiterspielen, wenn das Gold-Abo endet.

Im Gegensatz zum PS Plus Abo bei der PlayStation steht euch die Nutzung des Cloud-Speichers allerdings auch ohne Abo zur Verfügung. Die Preise für Xbox Live Gold belaufen sich regulär auf 6,99 Euro für 1 Monat, 19,99 Euro für 3 Monate und 59,99 Euro für ein ganzes Jahr.

Xbox Live Gold: 12 Monate Mitgliedschaft

Xbox Live Gold: 12 Monate Mitgliedschaft

Das Spiele-Abo von Microsoft ist ein einzigartiges Angebot und ein gewichtiges Argument für die Xbox One: Für 9,99 Euro pro Monat erhält man Zugriff auf hunderte Spiele – von aktuellen Titeln bis hin zu Klassikern aller Genres und Xbox-Generationen. Neben einem stetig wechselnden Angebot an Titeln von Drittentwicklern sind die meisten Microsoft-Eigenentwicklungen, etwa die Halo-Serie, dauerhaft enthalten. Ende 2020 kamen außerdem noch zahlreiche Spiele des von Microsoft übernommenen Publishers Bethesda und alle Spiele aus dem EA-Play-Programm hinzu. Für 12,99 Euro pro Monat erhält man den Game Pass Ultimate. Darin enthalten sind Xbox Live Gold und der Game Pass für den PC, mit dem man auch am Rechner zahlreiche Games herunterladen und spielen kann.

Xbox Game Pass Ultimate: 3 Monate Mitgliedschaft (PC, Xbox)

Xbox Game Pass Ultimate: 3 Monate Mitgliedschaft (PC, Xbox)

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).