Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Microsoft

Robert Kohlick

Microsoft entwickelt und produziert Hard- und Software auf der ganzen Welt. Am bekanntesten sind das PC-Betriebssystem Windows und die Xbox-Heimkonsolen.

Am 04. April 1975 wurde Microsoft von Bill Gates und Paul Allen gegründet. Mehr als 40 Jahre später, im Jahr 2018, arbeiteten rund 135.000 Mitarbeiter für das US-amerikanische Unternehmen, welches sich inzwischen zum größten Softwarehersteller der Welt aufgeschwungen hat. Dadurch, dass Microsoft sein Betriebssystem früh auf bestehende Computer-Systeme gebracht hat, stieg der Marktanteil von Windows im Laufe der Zeit auf aktuell mehr als 75 Prozent und ist damit das meistgenutzte Desktop-Betriebssystem.

Zudem vertreibt Microsoft auch die bekannte Office-Suite, die Nutzern Programme wie Word, Excel oder PowerPoint zur Verfügung stellt, die sich als Branchen-Standard etabliert haben. Auch die Suchmaschine Bing stammt von Microsoft.

2001 erweiterte Microsoft sein Portfolio mit seiner ersten Heimkonsole: der Xbox. Seitdem konkurriert das Unternehmen auch in der Konsolen-Branche mit Sony und Nintendo.

Wie die beiden Mitbewerber ist auch Microsoft in der Spieleentwicklung tätig. Unter dem Banner der Xbox Game Studios arbeiteten Anfang 2019 mehr als 10 verschiedene Entwicklungsstudios an neuen Videospielreihen und alten Bekannten wie Halo, Forza oder Gears of War. Selbst das bekannte digitale Klötzchenspiel Minecraft gehört inzwischen zum Unternehmen.

Microsofts Xbox One X ist die aktuell leistungsstärkste Heimkonsole auf dem Markt (Bildquelle: Microsoft).

Während Microsofts Smartphones nicht von Erfolg gekrönt waren und der Support für das Windows-10-Mobile-Betriebssystem im Dezember 2019 endet, ist die Surface-Tablet-Produktreihe sehr beliebt und wird weiter ausgebaut.

Auch die Bereiche Cloud-Computing und Mixed-Reality werden von Microsoft durch die Plattform Azure und das HoloLens-Headsets bedient. Letzteres soll es Unternehmen ermöglichen, effizienter miteinander zu arbeiten. Auf dem MWC 2019 wurde die zweite Version der HoloLens offiziell vorgestellt:

Zu den Kommentaren

Kommentare

Produkte und Artikel zu Microsoft

  • GroupMe

    GroupMe

    GroupMe ist ein kostenloser, plattformübergreifender Messenger, der sich als WhatsApp-Alternative versteht und einen Fokus auf Gruppenchats legt. Die Gruppen in GroupMe können dabei bis zu 500 Mitglieder umfassen. 
    Marvin Basse
  • Microsoft will menschliches Blut – aus gutem Grund

    Microsoft will menschliches Blut – aus gutem Grund

    Bisher ist Microsoft für Office, die Xbox und natürlich Windows bekannt. Jetzt will der US-Konzern aber menschliches Blut. Was sich zunächst gruselig anhört, hat aber einen nachvollziehbaren Grund. 
    Kaan Gürayer
  • Skype

    Skype

    Der Instant Messenger Skype steht nach wie vor für gute Internettelefonie, auch genannt Voice over IP (VoIP). Damit war diese Anwendung die erste ihrer Art. Vereinfacht gesagt stellt Skype eine direkte Telefonverbindung zwischen zwei (oder mehr) Programmnutzern her und nutzt dafür das Internet. Wo immer auf der Welt man sich befindet, wenn man eine Internetverbindung und ein Headset, bzw. Lautsprecher und Mikrofon hat...
    Marco Kratzenberg 4
  • Microsoft schafft das Unfassbare: Mit diesem Erfolg hat niemand gerechnet

    Microsoft schafft das Unfassbare: Mit diesem Erfolg hat niemand gerechnet

    Microsoft ist dank Windows der unangefochtene Platzhirsch unter den Desktop-Betriebssystemen. In anderen Bereichen hingegen liegt man weit hinter der Konkurrenz zurück. Nun konnte das Unternehmen jedoch einen Erfolg verbuchen, mit dem wahrscheinlich nur die wenigsten gerechnet haben. 
    Robert Kohlick
  • Microsoft enthüllt: 99 Prozent der Nutzer werden wegen dieses Fehlers gehackt

    Microsoft enthüllt: 99 Prozent der Nutzer werden wegen dieses Fehlers gehackt

    Datensicherheit ist für viele ein lästiges Thema. Oftmals hält man die vorgeschlagenen Sicherheitsvorkehrungen für seine Accounts für umständlich und lästig. Doch genau das ist die falsche Herangehensweise, wie Microsoft nun enthüllt. Denn 99 Prozent aller Nutzer werden durch einen simplen Fehler gehackt. GIGA verrät euch, wie ihr diesen vermeidet.
    Robert Kohlick
  • Frauentag 2020: So feiern Apple, Netflix, Google und Co. ihre weiblichen Angestellten

    Frauentag 2020: So feiern Apple, Netflix, Google und Co. ihre weiblichen Angestellten

    Frauen stehen zumindest in der Theorie dieselben beruflichen Wege offen, die auch Männer gehen dürfen. Trotzdem arbeiten in Deutschland und weltweit immer noch weitaus weniger Frauen als Männer in der Tech-Branche. Damit sich das Stück für Stück ändert, unterstützen viele große Tech-Unternehmen mit Kampagnen und Organisationen aufstrebende weibliche Tech-Interessierte.
    Lisa Fleischer 3