Kopfhörer von Beats: Bekannter YouTuber hört sie und verweigert Bewertung

Stefan Bubeck 9

Da können DJ Khaled, Post Malone und Mario Götze noch so viel Werbung machen, es hilft trotzdem nicht: Beim hochgeschätzten YouTuber Linus Tech Tips fallen die Beats Studio3 Wireless im Vergleich mit Sony WH-1000XM3 und Bose QuietComfort 35 II gnadenlos durch. Seine Reaktion ist so fies, dass man fast Mitleid bekommt.

Kopfhörer von Beats: Bekannter YouTuber hört sie und verweigert Bewertung
Bildquelle: Beats.

Jedem, der schon mal einen PC zusammengebaut, hat muss man sicherlich nicht erklären, wer Linus Sebastian ist. Allen anderen sei gesagt: Der kanadische YouTuber alias Linus Tech Tips gehört mit 8,2 Millionen Abonnenten zu den Stars in der Tech-Szene. Zudem genießt er für sein fundiertes Fachwissen hohen Respekt, selbst unter ausgewiesenen Geeks.

„Sind Beats-Kopfhörer immer noch so schlecht?“

Zusammen mit seinem Kollegen James hat sich Linus vier Kopfhörer-Modelle mit Noise-Cancelling angehört: Sony WH-1000XM3 (), Bose QuietComfort 35 II (), Microsoft Surface Headphones () und Beats Studio3 Wireless () – allesamt Marken-Gadgets der höheren Preisklasse. Unter dem Titel „Sind Beats-Kopfhörer immer noch so schlecht?“ probieren sie die Kopfhörer aus und geben am Schluss ihre persönliche Rangfolge ab.

Sowohl James als auch Linus sehen eindeutig die Modelle von Sony und Bose als Sieger. Sie sitzen am komfortabelsten, bieten gutes Noise Cancelling und klingen gut. Für James landen die Beats Studio3 Wireless auf dem letzten Platz. Sein Kommentar: „Kauft euch niemals die hier.“

Weiterführend zum Thema:
Sony WH-1000XM3 im Test bei GIGA

Beats Studio3 Wireless kassieren Höchststrafe von Linus

Linus referiert erst einige Zeit darüber, dass man sich zwischen Sony und Bose entscheiden müsse und welche Faktoren hier eine Rolle spielen (z.B. USB Typ C, Touch vs. Hardware-Buttons), dann setzt er den Sony auf den ersten Platz. Der Knaller kommt dann ganz am Schluss, denn sowohl den Surface Headphones als auch den Beats Studio3 Wireless gönnt er (zusammen) nur einen einzigen Satz: „Überlegt es euch gar nicht erst.“

In den Top 10 sind die Kopfhörer von Beats fast immer mehrfach vertreten:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Top 10: Die beliebtesten Bluetooth-Kopfhörer in Deutschland.

Das war’s – nach über 15 Minuten wird die ursprüngliche Frage „geklärt“, indem die Beats-Kopfhörer einfach ignoriert werden. Sie sind für Linus kein ernstzunehmendes Produkt, das den Vergleich überhaupt verdient hat. Er geht nicht einmal auf die Nachteile ein, das ist die Höchststrafe. Selbst wenn man miteinbezieht, dass Beats bekanntermaßen zu Apple gehört und Linus nicht gerade als großer Apple-Fan gilt – das ist wirklich ein fieser Diss mit einer ganz eigenen Qualität.

Berechtigt oder lächerlich? Schreibt uns in die Kommentare was ihr von Linus‘ Review der Beats-Kopfhörer haltet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung