Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

    CPU-Z

    Marvin Basse 2

    Der CPU-Z Download ermittelt umfangreiche Informationen über eure Hardware wie beispielsweise euer Mainboard, euren Prozessor oder die Grafikkarte eures Systems und zeigt diese in einem übersichtlichen Programmfenster an.

    GIGA Software CPU-Z Video Overview

    Hinweis: Unter unseren Downloadbuttons könnt ihr euch sowohl die Installer-Version, als auch die portable Version von CPU-Z herunterladen. CPU-Z Portable benötigt dabei keine Installation und kann auf Wunsch von einem USB-Stick aus an jedem beliebigen Gerät ausgeführt werden. Außerdem gibt es eine CPU-Z-App für Android:

    Entwickler: CPUID
    Preis: Kostenlos

    Bei dem Download von CPU-Z handelt es sich um ein kostenloses Diagnoseprogramm, das umfassende Informationen über die verbaute Hardware des eigenen PCs liefert. Dazu gehören detaillierte Angaben zu Prozessor, Cache, Mainboard, Speicher und dessen SPD-Baustein sowie über die Grafikeinheit des jeweiligen Computers.

    CPU-Z Download: Die Register

    Die Informationen zu der Hardware des Computers werden von dem CPU-Z Download übersichtlich in Registern angezeigt, die allesamt im Hauptfenster des Diagnosetools angeordnet sind, welches auch das einzige Fenster des Programms darstellt. Hier findet man unter dem Reiter „CPU“ umfassende Angaben über die Spezifikationen des im Computer verbauten Prozessors.

    In unserer Bilderstrecke findet ihr die aktuell beliebtesten PC-Prozessoren in Deutschland:

    Bilderstrecke starten(11 Bilder)
    Top-10-Prozessoren: Die aktuell beliebtesten Intel- und AMD-Chips in Deutschland

    Dazu gehören beispielsweise Prozessor-ID, Taktfrequenz, Multiplikator und Front Side Bus. Unter „Caches“ kann man Größe und Deskriptor der vom Prozessor verwendeten Zwischenspeicher einsehen. Der Reiter „Mainboard“ wiederum macht umfangreiche Angaben zum Hersteller und Modell der Hauptplatine, zum BIOS und Chipsatz sowie zur grafischen Oberfläche.

    Das Register „Memory“ bietet detaillierte Informationen zum im PC verbauten Hauptspeicher und der Reiter „SPD“ über den SPD-Baustein des Arbeitsspeichers. Das Register „Graphics“ stellt umfangreiche Informationen zur verbauten Grafikeinheit des Computers bereit. Dazu gehören beispielsweise Hersteller und Modell der Grafikkarte, Takt des Grafikprozessors und Größe des Grafikspeichers.

    CPU Temperatur auslesen

    CPU-Z Download: Zusätzliche Features

    Der CPU-Z Download verfügt zusätzlich auch über eine Validation-Funktion, die sich über den Button „Validate“ aufrufen lässt. Außerdem hat man unter dem Reiter „About“ die Möglichkeit, die von dem Tool erhobenen Informationen über die Hardware des eigenen PC als Report im TXT- bzw. auch als HTML-Datei speichern.

    Fazit: Der Download von CPU-Z punktet mit sehr umfangreichen Informationen zur im Computer verwendeten Hardware. Aufgrund der hohen Detailliertheit der von dem Tool bereitgestellten Informationen eignet sich dieses auch zur Recherche von Systeminfos, wenn man beabsichtigt, seinen Rechner zu übertakten. Positiv fällt auch die Möglichkeit auf, Berichte mit den recherchierten Informationen abzuspeichern.

    Vorteile

    • Detaillierte Informationen zu Hardwarekomponenten
    • Validations-Funktion
    • Berichte als TXT oder HTML speichern

    Nachteile

    • Oberfläche nur auf Englisch

    Zu den Kommentaren

    Kommentare