1 von 8

Bildquelle: Franck-Boston / Getty Images

Ob jetzt für YouTube, Twitch, PlayStation Network, Steam oder Xbox - irgendwann werdet ihr an den Punkt kommen, an dem ein richtig cooler Gamer-Name gefragt ist! Wollt ihr beispielsweise Multiplayer wie PlayerUnknown’s Battlegrounds spielen, braucht ihr nicht nur Skill - auch der Spielname ist entscheidend. Ist er einprägsam, wird sich euer Opfer noch lange an euch zurückerinnern (na ja, oder zumindest lächeln).

Ihr braucht noch Tipps, um gute Nicknames zu finden? Hier geht's zum Guide!

Wortwitze, Abwandlungen oder einfach nur englische Wörter

Es ist schwierig, den richtigen Nickname zu finden. Er muss ja auch eine Weile halten - immerhin könnt ihr euren Namen beispielsweise im PlayStation Network nicht ändern. Bei anderen Diensten kostet es sogar Geld, wenn ihr euren Namen nicht mehr mögt. Gibt es ein Videospiel, das ihr stundenlang zocken könntet? Könnt ihr Wörter oder Abwandlungen aus euren Vornamen bilden? Solche Versionen sind immer sehr beliebt.

Wie ein Kollege namens „Pete-Za“ (er heißt Pete und mag Pizza) PUBG spielt, seht ihr hier:

PlayerUnknowns Battlegrounds: 6 Kills und ein Todesfall - Wir spielen PUBG!

Wir empfehlen euch, einfach die nachfolgenden Nickname-Generatoren durchzuklicken. Lasst euch immer weiter Gamer-Namen ausspucken, bis ihr mit einem Namen zufrieden seid. Seid ihr euch noch unsicher, solltet ihr den Namen auf einen Zettel schreiben und in eine Schublade stecken. Holt den Zettel nach einer Woche heraus und fragt euch, ob er euch immer noch gefällt. Alternativ könnt ihr ihn auch an den Kühlschrank hängen. Schaut ihn euch mehrmals täglich an und fragt euch, ob er immer noch cool ist.