Hoffnung für Millionen Menschen: Dieser Wunder-Filter macht Schmutzwasser trinkbar

Johann Philipp

Forscher aus Australien habe eine Membran aus Graphen entwickelt, die Schmutzwasser schneller und einfacher als je zuvor reinigt. Millionen Menschen hätten damit Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Hoffnung für Millionen Menschen: Dieser Wunder-Filter macht Schmutzwasser trinkbar
Bildquelle: CSIRO .

Sauberes Trinkwasser: Forscher entwickeln Hightech-Membran aus Graphen

Fast ein Drittel der Weltbevölkerung, etwa 2,1 Milliarden Menschen, haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. So beginnt Dr. Dong Han Seo seine Veröffentlichung zum neuen Hightech-Wasserfilter. Er und sein Team haben eine Membran entwickelt, die in nur einem Schritt Schmutzwasser filtert und trinkbar macht.

Die Funktionsweise unterscheidet sich im Aufbau nicht von einem herkömmlichen Filter: Er lässt Wasser durch und fängt den Schmutz auf. Die Besonderheit ist, dass die Membran so winzige Löcher hat, dass sie einzelne Moleküle filtern kann. Ein Wasser-Molekül kommt durch, ein Salzkristall, Öle und kleinste Verunreinigungen bleiben hängen. Zurück bleibt sauberes Trinkwasser.

Die Forscher sprechen von „mikroskopisch kleinen Nanokanälen“, die sie in den Filter integrieren. Um so kleine Löcher zu erreichen, besteht die Membran aus dem stärksten Material der Erde: Graphen. Das Wunder-Material ist widerstandsfähiger als Diamant, extrem leitfähig und kugelsicherer als Kevlar. Bisher aber auch wasserundurchlässig. Dieses Problem haben die Forscher nun gelöst und Graphen synthetisch hergestellt.

Dank Graphen: Sauberes Wasser so einfach wie nie zuvor

Die eigentliche Revolution am Filter ist aber, dass er das Wasser in nur einem Schritt reinigt. Alle bisher eingesetzten Methoden brauchen dafür mehrere zeitaufwendige Prozesse. Erste Tests liefen bereits erfolgreich: Ein vier Quadratzentimeter großer Streifen des GraphAir genannten Filters reinigt einen halben Liter Wasser pro Tag. Das dauert im Alltag natürlich viel zu lange, deswegen planen die Forscher den Filter in der Größe eines DIN-A4-Blattes zu produzieren, wodurch die Ausbeute um das 100-Fache gesteigert werden soll. Im Video stellt das Team den Filter vor.

Sauberes Trinkwasser: Forscher entwickeln Hightech-Membran aus Graphen.

Der Forschungseinrichtung aus Australien, die den Filter entwickelt hat, haben wir auch unsere heutige WLAN-Technologie maßgeblich zu verdanken. Es bleibt zu hoffen, dass der Wasserfilter mindestens genauso erfolgreich wird.

Quelle: CSIRO

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link