1 von 8

Es ist schon gemein: Da will einem der Film, den man sich gerade ansieht, gefallen, viele Hürden wurden diesbezüglich bereits gemeistert und dann kommt das Ende – und schon ist der Eindruck des Films geschmälert. Dass ein Film-Ende sehr entscheidend für die Zuschauermeinung ist, habt ihr sicherlich selbst schon einmal festgestellt.

Und so widmen wir uns in dieser Woche mal schlechten Enden, die tatsächlich das Filmerlebnis trübten. Das kann an vielen Faktoren liegen: überspitzte Darstellungsweisen, unlogische und dämliche Plot-Twists oder nicht nachvollziehbare Entscheidungen. Folgende Filme beweisen, dass auf der Zielgeraden noch sehr viel schiefgehen kann.

Es dürfte außer Frage stehen, dass auch diese Liste der schlechten Film-Enden eine absolut subjektive ist. Aber vielleicht seid ihr ja mit den folgenden Beispielen auch einverstanden. Oder eben nicht, aber dann dürft ihr mir eure Beispiele gern in die Kommentare schreiben. (Als Anmerkung: Die Beispiele sind von den vielen vielen Listen, die es zum Thema im Internet gibt, inspiriert!)

Achtung, Spoiler-Alarm! In dieser Liste werden Film-Enden vorweggegriffen!

Diese Film-Enden hinterlassen einen bitteren Nachgeschmack

L.A. Confidential (1997)

Inhalt:

Als im Jahre 1953 in einem Café in Los Angeles sechs Menschen brutal ermordet werden und sich unter den Toten auch ein Polizist befindet, wird aus dem Verbrechen nicht nur ein Medienereignis, sondern auch eine private Angelegenheit für das LAPD. Gleich drei Cops werden auf die Lösung des Falls angesetzt, verursachen mit ihren unterschiedlichen Ermittlungsmethoden aber auch einigen Zwietracht.

Das Ende:

„L.A. Confidential“ ist ein grandioser Film, der mit tollen Schauspielern und einer interessanten Story aufwarten kann. Nach einem ordentlich inszenierten Handlungstwist kommt es aber zu einem Showdown, der sich nicht so recht ins Bild fügen will. Während der Film vorher vor allem auf die Dialoge und Handlungen setzte, wird nun übertrieben geschossen und dabei Personen involviert, die diese Szenerie etwas merkwürdig machen.