Die 10 geilsten Filmsongs zum Mitsingen und Tanzen

Daniel Schmidt

Vergesst Electro, House und den ganzen Minimal-Käse, der in den Berliner Hinterhofclubs so beliebt ist. Wir wollen dancen und zwar so, als würde keiner zugucken. Für die doppelte Nostalgie haben wir euch die 10 geilsten Filmsongs rausgesucht, die auf jeder Party-Playlist vorkommen müssen. Also, hands up in the air und shake it, shake it!

Die 10 geilsten Filmsongs zum Mitsingen und Tanzen
Bildquelle: © MIramax.

Die 10 geilsten Filmsongs zum Mitsingen und Tanzen

Die nächste Party kommt bestimmt und als waschechte Cineasten kommen uns dabei natürlich nur Filmsongs auf den (Platten-) Teller. Aber auch zum einfach mal zwischendurch Hören und Spaß haben eignet sich unsere ultimative Abtanzliste. Ich ziehe mir die zum Beispiel gerne abends beim Kochen rein. Viel Spaß und fleißig mitsingen!

Kein Bock auf Singen und Tanzen? Wie wäre es denn dann mit Knutschen?

Die 10 bizarrsten Filmküsse

Destiny’s Child – Independent Women Part I („3 Engel für Charlie“)

Kaum zu glauben, dass es schon 15 Jahre her ist, als Cameron Diaz, Lucy Liu und Drew Barrymore in „3 Engel für Charlie“ ordentlich Prügel ausgeteilt haben. Unvergessen ist vor allem auch Cameron Diaz‘, wie soll man es anders nennen, Abspack-Tanzszene. Damals wie heute lässt sich prima zum R’n’B-Hit „Independent Women“ der Hintern kreisen lassen, besonders bei der emanzipierten Damenwelt.


Destiny’s Child – Independent Women von Drunken-Li-Dragon

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Sie 20 besten Tarantino-Charaktere: Von Vincent Vega bis Django.

Eminem – Lose Yourself („8 Mile“)

Wenn ein Musik-Superstar wie Badboy Eminem alias Slim Shady schon einen Film über sein Leben macht, dann muss natürlich auch die Mucke stimmen. „Lose Yourself“ wurde eigens für den Soundtrack verfasst und stürmte 2002 dann auch die Charts. Perfekt zum gangstermäßigen Von-einem-Fuß-auf-den-anderen-hopsen.


Eminem – Lose Yourself Official Video HD von ahteshamhussain123

Michael Sombello – Maniac („Flashdance“)

Mit „Flashdance“ kam 1983 gleich ein kompletter Film nur übers Tanzen, beziehungsweise die tanzwütige Alex (Jennifer Beals), in die Kinos und auch die Musik zum Film war plötzlich überall. Noch heute lässt wohl fast jeder seine Discoschorle am Tresen stehen und reißt die Arme in die Höhe, wenn „Maniac“ angestimmt wird.

Michael Sembello – Maniac (Flashdance) von erwan951

Madonna – Vogue („Dick Tracy“)

Strenggenommen kein Filmsong, aber wir wollen da mal nicht so kleinlich sein. Immerhin ist Madonnas riesiger Dance-Hit auf dem Soundtrackalbum „I’m Breathless – Music from and inspired by the Film Dick Tracy“ zu finden. Millionen Menschen scheitern bis heute kläglich an den zum Song gehörigen Dance Moves. Was aber nicht heißen soll, dass man aufgeben muss! Strike a pose!

Madonna – Vogue von zocomoro

Chuck Berry – Never Can tell („Pulp Fiction“)

Ob es John Travolta wohl sehr schwer gefallen ist, gemeinsam mit Uma Thurman in „Pulp Fiction“ so unfassbar schlecht zu twisten? Immerhin steckt in dem Mann ein wahres Tanzgenie. Uns dürfte es jedenfalls schwer fallen, bei dem Song auf dem platten Hintern sitzen zu bleiben.

Filmszene der Woche: Uma Thurman und die Crazy 88 aus Kill Bill

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Re:ZERO: So steht es um Staffel 2

    Re:ZERO: So steht es um Staffel 2

    2016 erschien die Anime-Umsetzung von Re:ZERO. Staffel 1 setzt sich aus 25 Episoden zusammen und ist über Crunchyroll zu sehen. Seit dem Start der Serie sind fast drei Jahre vergangen. Da stellt sich die Frage, wie es mit der zweiten Staffel von Re:ZERO aussieht.
    Martin Maciej
* Werbung