Woher kommen die Ninja Turtles Namen?

Martin Maciej 1

„Hey, jetzt kommen die Hero Turtles, superstarke Hero Turtles, jeder kennt die Hero Turtles!“ – Die vier mutierten Schildkröten sollten wirklich jeder kennen. Doch woher kommen die Namen der vier Ninja Turtles?

Die offizielle Bezeichnung der vier Comic-Helden ist „Teenage Mutant Ninja Turtles“, im europäischen Raum werden diese aber auch „Teenage Mutant Hero Turtles“ genannt. Die Namensänderung geht nicht etwa auf zwei verschiedene Serien zurück. Viel mehr wurde der Name der Turtles-Serie aus Zensurgründen nach dem Import von „Ninja“ auf „Hero“ abgeändert. Jugendschützer sahen in der Bezeichnung „Ninja“ eine zu gewältige Konnotation für jugendliche Zuschauer.

Charakterposter zu den Turtles*

Ninja Turtles Namen und Namensgebung

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Die beliebtesten Trailer 2014

Die Zensur erfasste nicht nur den Namen der Turtles, sondern auch einige Elemente innerhalb der Serie. Unter anderem wurde der Gebrauch von Michelangelos Nunchakus und weitere Szenen mit Waffenverwendung abgeschwächt. Für die 2003 angelaufene Turtles-Serie wurden die Zensurbestimmungen abgemildert und die originale Bezeichnung beibehalten.

"Teenage Mutant Ninja Turtles" - Trailer deutsch.

Das sind die Ninja Turtles Namen

Bei der Namensgebung für die Turtles haben sich die Macher der Serie etwas Besonderes ausgedacht. Paten für die Namen sind die vier italienischen Renaissancekünstler Leonardo da Vinci, Michelangelo Buoarotti, Raffael Santi und Donato di Niccolo di Betto Bardi, kurz Donatello.

  1. Leonardo trägt die blaue Maske. Er ist der Älteste der vier Turtles und somit gleichzeitig Leader der Ninjas. Die Last als Anführer ist ihm im Verlauf der Serie das eine oder andere mal anzumerken, allerdings wächst Leonardo langfristig an dieser Aufgabe. Als Waffe benutzt er zwei Katana-Schwerter. Namensgeber Leonardo da Vinci ist unter anderem für das Gemälde der Mona Lisa verantwortlich. Darüber hinaus war er ein begabter Erfinder. Aus seinem Kopf stammen zum Beispiel erste Entwicklungen eines Fallschirms, eines Panzers und eines Fluggleiters.
  2. Raphael hat die rote Maske und gilt als der Dickkopf der Gruppe. Regelmäßig landet er aufgrund seiner aufbrausenden und übermütigen Art in Schwierigkeiten. Gibt er sich äußerlich cool und nahbar, ist er dennoch immer an Ort und Stelle, wenn Raphael benötigt wird. Als Waffe benutzt er zwei dreizackige Sai. Namensgeber Raffaello Santi ist vor allem als Maler in die Geschichtsbücher eingegangen. Unter anderem stammen diverse Madonnenbilder aus seiner Hand.
  3. Michelangelo hat die orange-farbene Maske. Er ist der Jüngste und gleichzeitig der albernste der vier Mutanten-Schildkröten. Michelangelo hat regelmäßig einen Spruch auf den Lippen und sieht das Leben als Spiel und Spaß. Als Waffen verwendet er zwei Nunchakus. Namenspate Michelangelo Buonarroti hat sich unter anderem als Maler, Bildhauer, Architekt und Dichter einen Namen gemacht. Glanzlicht seines Schaffens ist die Pinselmalerei an der Decke der Sixtinischen Kapelle.
  4. Last but not least gehört Donatello mit der lila Maske zu den vier Kampfkröten. Ihn zeichnet besonders sein technisches Wissen aus. Besonders begabt ist Donatello im Umgang mit Computern und Kraftfahrzeugmechanik. Als Waffe verwendet er den Kampfstab Bo. Namensgeber ist der italienische Bildhauer, der besonders für seinen David berühmt geworden ist.

 

 

 

  • Teenage Mutant Ninja Turtles (2014) im Stream ansehen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung