Jetzt schließen sich erneut die Tore bei Apple. Nachdem viele Ladengeschäfte des US-Herstellers vorübergehend erneut zwangsweise zumachen mussten, trifft es aktuell noch mehr Kunden – jetzt auch außerhalb Amerikas.

Update vom 8. Juli 2020: Nicht nur in den USA müssen erneut viele Apple Stores zumachen. Jetzt sind noch mehr Menschen betroffen. So schließen sich die Tore der Ladengeschäfte im australischen Bundesstaat Victoria. Wie 9to5Mac berichtet, sind davon betroffen die Stores Melbourne, Chadstone, Southland, Doncaster und Fountain Gate.

Ursächlich dafür sind Lockdown-Maßnahmen im erwähnten Gebiet, nachdem es erneut zu einem verstärkten Corona-Infektionsgeschehen in den letzten Tagen kam.

Ursprünglicher Artikel:

In den USA – Apples Heimat – tobt die Corona-Pandemie unaufhörlich. Mit weit über 50.000 Neuinfektionen an nur einem einzigen Tag wurde zuletzt ein trauriger Rekord gebrochen – wohlgemerkt schon an mehren Tagen in dieser Woche. Im Fokus stehen vor allem die südlichen Staaten, dort steigen die Zahlen unaufhörlich und es kommt zu erneuten Lockdowns. Eine besorgniserregende Entwicklung, schon jetzt sind die USA mit fast 3 Millionen Infizierten und über 130.000 Toten das am schwersten getroffene Land der Welt.

Desinfektionsmittel bei Amazon kaufen

Apple zieht die Notbremse wegen Corona: Stores wieder dicht

Auch Apple erwischt es und man muss eine Vielzahl der Apple Stores jetzt wieder schließen. So macht der Hersteller wieder Läden dicht in Kalifornien, Florida, Mississippi, Texas, Utah, Alabama, Georgia, Idaho, Louisiana, Nevada, und Oklahoma – die Kollegen von MacRumors berichten. Insgesamt sind es nun 77 Stores, die nach erfolgter Wiedereröffnung erneut schließen. Immerhin: Noch bis zum 3. Juli erlaubte der Händler die Abholung bestellter oder reparierter Ware in besagten Geschäften. Gegenüber CNBC kommentiert Apple die jüngste Entwicklung:

„Aufgrund der derzeitigen COVID-19-Bedingungen in einigen der von uns bedienten Regionen, schließen wir vorübergehend die Geschäfte in diesen Gebieten. Wir gehen diesen Schritt mit großer Vorsicht an, da wir die Situation genau beobachten, und wir freuen uns darauf, unsere Teams und Kunden so bald wie möglich zurück zu haben.“

Weltweit (wie hier in China) betreibt Apple seine Ladengeschäfte – weit über 500 Stück:

Apple Store West Lake, Hangzhou, China: Bilder der Eröffnung

Erneute Öffnung der Apple Stores noch nicht absehbar

Wann genau die Stores wieder öffnen können, ist nicht klar. Am Ende diktieren die Corona-Zahlen das weitere Vorgehen. Erst im Mai begann Apple, die Ladengeschäfte in den USA und anderswo auf der Welt wiederzueröffnen – selbstverständlich unter bestimmten Auflagen und mit einem geeigneten Hygienekonzept. Allerdings war man sich der brenzligen Lage schon damals bewusst und konnte zukünftige und somit erneute Schließungen nicht gänzlich ausschließen. Jetzt tritt der Fall ein und Apple muss reagieren.