Nach all den großen und kleinen Updates, die Stardew Valley über die Zeit erhalten hat, könnte jetzt das Ende gekommen sein: Der Entwickler will sich eher auf sein nächstes Projekt konzentrieren.

 

Stardew Valley

Facts 
Stardew Valley

Stardew-Valley-Entwickler Eric Barone hat gemeinsam mit Twitcher UnsurpassableZ einen Stardew-Valley-Wettbewerb veranstaltet, vollgepackt mit Speedrunner-Challenges und mehr. Barone war live während des Streams dabei und hat unter anderem ein paar Fragen zu Stardew Valley beantwortet.

Dabei kam auch die Frage auf, ob Barone irgendwann ein Update zu den Heiratskandidaten veröffentlichen würde: Momentan ist es möglich, einen von zwölf Bewohnern der Stadt zu heiraten; die übrigen können nicht bezirzt werden. Barone antwortete, dass er die Idee gut findet, aber jeder einzelne Heiratskandidat ziemlich viel Arbeit macht:

„Damit jemand ein Heiratskandidat wird, muss ich jede Menge Dialoge hinzufügen und mindestens zwei große Events, und diese Events fressen ziemlich viel Zeit. Es scheint vielleicht so, als wäre es keine große Sache, aber es würde ziemlich viel Zeit beanspruchen. Und da ist noch mehr, das gemacht werden muss – der Raum des Ehepartners muss erstellt werden. Es ist einfach wirklich viel. Das ist auch der Grund, warum ich nicht mehr Charaktere hinzugefügt habe, die man heiraten kann. Aber es gibt keinen Grund, warum es nicht mehr geben sollte. Ich denke, das wäre ziemlich cool.“

Es liegt also in den Händen von Moddern, neue Charaktere zum Heiraten hinzuzufügen. Im weiteren Verlauf des Streams geht Barone noch einen Schritt weiter und erklärt, dass er momentan keine weiteren Updates für Stardew Valley plant:

Ich sage nicht, dass es noch weitere Updates für Stardew Valley geben wird. Ich weiß es im Moment einfach nicht. Jetzt gerade konzentriere ich mich auf mein nächstes Spiel. Wir werden also sehen.“

Bis jetzt ist nur wenig zu dem neuen Spiel von Barone bekannt: Es soll jedoch ähnlich wie Stardew Valley ein PixelArt-Spiel aus der Vogelperspektive sein, aber nicht mit Farming im Fokus.

Wie es mit Stardew Valley jetzt weitergeht

In nächster Zeit solltet ihr also keinen neuen Updates seitens Barone erwarten, was jedoch nicht heißt, dass ihr euch keine neuen Spielinhalte zulegen könnt: Falls ihr auf dem PC spielt, dürfte sich ein Blick auf die besten Mods der Community zu Stardew Valley lohnen: Hier findet ihr nicht nur Fixes und kleine Mods, die das Gameplay erleichtern, sondern auch große Erweiterungen, die etliche neue Charaktere, Events und mehr ins Spiel bringen.

Einziges Manko: Wie immer sind diese Mods auf den PC beschränkt, da die handelsüblichen Konsolen keinen Mod-Support bieten.

Wir erzählen euch, was euch seit dem neuesten Inhalts-Update in Stardew Valley erwartet.

Stardew Valley ist 2016 erschienen und kann mittlerweile auf jeder geläufigen Plattform gespielt werden. Im entspannten Farming-Adventure kümmert ihr euch um euren eigenen Hof, schließt Freundschaften und womöglich Liebschaften mit den NPCs – und erkundet gefährliche Dungeons, um an wertvolle Erze zu gelangen.,