Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Genial: Hyundai löst ärgerliches Problem, das viele Autofahrer im Winter kennen

Genial: Hyundai löst ärgerliches Problem, das viele Autofahrer im Winter kennen

Hyundai stellt cleveren Schneeketten-Ersatz vor
Anzeige

Mit seinen E-Autos macht Hyundai bisher vieles richtig. Das gilt auch für die jüngste Entwicklung gemeinsam mit der Tochtermarke Kia. Die beiden Autobauer haben einen innovativen Weg gefunden, klassische Schneeketten zu ersetzen. Setzt die Technik sich durch, dürften harte Wintereinbrüche Hyundai- und Kia-Fahrer bald kaum noch vor Herausforderungen stellen.

Schneeketten per Knopfdruck: Hyundai & Kia zeigen irre Winter-Technik

Autofahren im Winter kann eine echte Zitterpartie werden, denn Schnee und Eisglätte auf der Straße sind ein nicht zu unterschätzendes Risiko. Ob Fahranfänger oder erfahrener Vielfahrer gilt bei Minusgraden und Neuschnee immer besondere Vorsicht.

Anzeige

Wer besonders sicher unterwegs sein will, setzt dabei nicht nur auf ordnungsgemäße Winterreifen, sondern kann sich mit Schneeketten behelfen. Vor allem in bergigen Regionen gehört ein Satz eigentlich in jedes Auto. Das Problem: Sie anzubringen ist aufwendig, dauert lange.

Ganz anders die neue Lösung von Hyundai und Kia: Hier werden Metallstreifen schon ins Rad integriert. Bei Bedarf lassen sie sich per Knopfdruck ausfahren und ragen dann aus Rillen in der Bereifung hervor – ähnlich wie Schneeketten, aber ohne sie extra über den Reifen stülpen zu müssen.

Im normalen Zustand sind die L-förmigen Metallstreifen im Reifen versenkt und haben keinen Kontakt zur Straße. Sie sind außerdem fest in der Felge verankert. Die Streifen sind Kia zufolge aus einer Formgedächtnis-Legierung gefertigt.

Anzeige

Wird die Funktion aktiviert, fließt Strom durch dieses „Memory-Metall“. Dadurch verändert es seine bisherige L-Form zurück in die vorher „beigebrachte“ J-Form, die aus dem Reifen heraussteht. Durch das Metall und die erhöhte Reibung wird dann mehr Sicherheit und Kontrolle auf winterlichen Straßen möglich. Wie genau das System funktioniert, erklären die südkoreanischen Autobauer oben im Video.

Worauf ihr im Winter beim Autofahren achten solltet, haben wir in unserem Artikel zusammengefasst:

Nicht nur für E-Autos: Kia und Hyundai ziehen Serienfertigung in Betracht

Im Gegensatz zu herkömmlichen Schneeketten ist die Alternative von Hyundai vor allem viel schneller und weniger aufwendig einsatzbereit. Ob sie bei der zusätzlichen Traktion eine vergleichbare Wirkung entfalten, muss sich erst noch zeigen.

Anzeige

Die Hyundai Motor Group – der Konzern hinter den beiden Marken sowie der Premiummarke Genesis – hat für die Schneekette-Alternative zunächst in den USA und Südkorea Patente eingereicht. Gemeinsam soll das System jetzt weiter entwickelt werden. Die Produktion bis zur Serienreife wollen die Hersteller nicht ausschließen, heißt es einer Mitteilung von Kia. Wann das der Fall sein könnte und zu welchem Preis, ist noch völlig offen.

Zuletzt hatte Hyundai schon einmal eine neue Entwicklung für Räder verkündet – in diesem Fall aber speziell für E-Autos.

Anzeige