Die Schöpfern des Harry Potter-Universums J.K. Rowling fiel in der Vergangenheit mit transphoben Tweets sehr negativ auf. Warner Bros. weißt nun mehrfach daraufhin, dass die Autorin nichts mit Hogwarts Legacy zu tun hat.

 

Hogwarts Legacy

Facts 
Hogwarts Legacy

Der Publisher des lange nur in Gerüchten in Erscheinung getretenen Harry Potter-Rollen Spiels weist in den FAQs zu Hogwarts Legacy explizit und mehrfach darauf hin, dass Autorin J.K. Rowling nicht an der Entwicklung beteiligt war.

Mit diversen transphoben Tweets hatte Rowling viele Harry Potter-Fans gegen sich aufgebracht und auch dafür gesorgt, dass die Gamer unter ihnen Spiele des Franchises ablehnen. Schon in den englischen FAQs zum Mobile-Game Harry Potter: Hogwarts Mystery heißt es, „J.K. Rowling war nicht in die Entwicklung dieses Spiels involviert“.

Schon unter dem Ankündigungstweet finden sich viele Nutzer, die ihre Sorge über die Beteiligung von Rowling äußern und teilweise das Spiel komplett boykottieren. Auch wenn es natürlich nicht offen als Grund kommuniziert wird, so heißt es auch in den FAQs zu Hogwarts Legacy:

„J.K. Rowling ist nicht direkt in die Entwicklung dieses Spiels involviert . Dies ist keine neue Geschichte von J.K. Rowling.“ 

Es wird noch mehrfach darauf hingewiesen, dass Rowling nur durch die Entwicklung der Welt von Harry Potter die Basis des Spiels geschaffen hat. Warner versucht vor allem deutlich zu machen, dass sie inhaltlich nichts mit dem Spiel zu schaffen hat.

Neben der Kritik an der Autorin freuen sich aber auch viele Nutzer auf das Spiel und sind der Meinung, das weder Spiel noch Entwickler etwas für die menschlichen Entgleisungen von Rowling können. Wie die finanzielle Beteiligung von Rowling speziell an dem Spiel aussieht, ist nicht bekannt. Als Urheberin des Harry Potter-Universums liegt die Lizenz aber natürlich bei ihr und die Nutzung kostet Geld.

Originalmeldung vom 17. September 2020: 

Harry-Potter-RPG für PS5: Hogwarts Legacy schickt euch in eine Fantasy-Open-World

Hier ist das Spiel, über das seit Monaten und Jahren Gerüchte gestreut werden: Ein Open-World-Rollenspiel in der Welt von Harry Potter, wenn auch ohne Harry Potter. Im gestrigen PS5-Showcase zeigten Warner Bros. und Sony einen Trailer, in dem Spieler ein Hogwarts um 1800 herum besuchen werden, ganz ohne Griesgram Snape oder Langbart Dumbledore. Schaut ihn euch an?

Wir haben schon eine ganze Weile darüber geredet, jetzt ist es endlich offiziell – und bestückt mit grafisch ziemlich hübschen Bildern: Hogwarts Legacy wird 2021 unter anderem auf die Bildschirme der PlayStation 5 wandern, aber auch PC- und Xbox-Spieler werden in die Welt der Zauberer geschickt. Das Rollenspiel im Harry-Potter-Universum lässt euch verspätet (außer ihr seid gerade 11 geworden!) Hogwarts besuchen, blubbernde Tränke brauen, auf Hippogreifen reiten und die Welt retten. Wie das aussieht, seht ihr im offiziell ersten Trailer:

Hogwarts Legacy - Official Reveal Trailer | PS5

Ab jetzt gibt's die PS5 zum Vorbestellen – und zwar bei Amazon.

Hogwarts Legacy soll als waschechtes Rollenspiel in die Spielewelt stampfen, mit einem Zauberer, den ihr eigens kreiert und einem komplett neuen Abenteuer, das ihr weder aus den Büchern noch aus den Filmen kennen werdet. In eurem eigenen Zauberer-Abenteuer sollt ihr sogar entscheiden können, ob ihr den dunklen Künsten nachgebt – oder eure ganz besondere Gabe dem Guten verschreibt:

„Erlebt Hogwarts in den 1800er Jahren. Eurer Charakter ist ein Schüler, der den Schlüssel zu einem uralten Geheimnis in sich trägt – und das droht, die Welt der Zauberer entzwei zu teilen. Ihr habt eine verspätete Zulassung zur Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei erhalten, und entdeckt alsbald, dass ihr kein normaler Student seid: Ihr besitzt die ungewöhnliche Gabe, antike Magie wahrzunehmen und zu erlernen. Nur ihr könnt entscheiden, ob ihr dieses Geheimnis der Welt zuliebe für euch behaltet oder euch der Versuchung beugt, finsterer Magie zu frönen.“

Hogwarts Legacy wurde auf dem gestrigen PS5-Showcase angekündigt. Dort fielen auch einige Informationen zu einem neuen God-of-War-Teil und dem Preis der PS5 – ganz nebenbei.

Es sind mehr PS5-Spiele bekannt, als ihr denkt:

Bilderstrecke starten(40 Bilder)
PlayStation 5: Alle PS5-Spiele für 2020 und 2021

Auf der offiziellen Seite von Hogwarts Legacy könnt ihr mehr zum Harry-Potter-Rollenspiel erfahren.

Hogwarts Legacy wird sich voraussichtlich 2021 für PS4, PS5, Xbox One, Xbox SX und PC auf den Markt zaubern, wann genau jedoch, ist nicht bekannt. Das neue Abenteuer bezieht sich weder auf bereits geschriebene Bücher, Filme, noch auf eine Serie. Auch JK Rowling wurde nicht im Zusammenhang mit dem neuen Spiel erwähnt, es ist also durchaus möglich, dass sie dieses Mal nicht hinter der Geschichte steckt.

Marina Hänsel
Marina Hänsel, GIGA-Experte für Horror, RPGs, Dead By Daylight und Minecraft.

Ist der Artikel hilfreich?