HMD Global hat mit dem Nokia X30 und G60 zwei neue 5G-Handys vorgelegt, die nachhaltiger als sonst konzipiert wurden. Neben recycelten Materialien und weniger Plastik steht ein Circular-Abo bereit, das Elektroschrott eindämmen soll. Drei große Android-Updates kommen hinzu.

HMD Global: Nokia X30 und G60 vorgestellt

HMD Global macht sich Gedanken um den ökologischen Fußabdruck und hat dazu bei seinen neuesten Handys verstärkt auf nachhaltige Materialien gesetzt. Der Rahmen des Nokia X30 besteht vollständig aus wiederverwertetem Aluminium, die Rückseite immerhin zu 65 Prozent aus recyceltem Plastik. Bei der kleinen Verpackung kommen 70 Prozent recyceltes FSC-Papier zum Einsatz.

Das Nokia X30 verfügt über ein 6,43-Zoll-AMOLED-Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz. Dem Prozessor Snapdragon 695 stehen je nach Modell 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher und 128 oder 256 GB Festspeicher zur Seite. Beim Akku können Kunden 4.200 mAh und eine Ladeleistung von 33 Watt erwarten. Die Dual-Kamera schafft 50 beziehungsweise 13 MP. Selfies sind mit 16 MP möglich.

Auf der Rückseite des Nokia X30 ist eine Dual-Kamera vorhanden (Bildquelle: HMD Global)

Der Hersteller verspricht auch bei der Software etwas mehr Nachhaltigkeit. Beide Handys sollen drei Jahre lange Android-Systemupdates und monatliche Sicherheitspatches erhalten.

Ab dem vierten Quartal 2022 soll das Nokia X30 ab 519 Euro verkauft werden.

5G-Handy Nokia G60 ab 349 Euro

Auch beim Nokia G60 kommen wiederverwertete Materialien zum Einsatz. Der Rahmen besteht hier allerdings aus Plastik statt aus Aluminium. Ganz wie beim Nokia X30 ist der Snapdragon 695 mit dabei, hinzu kommen 4 oder 6 GB Arbeitsspeicher und 64 oder 128 GB Festspeicher. Das Display ist mit 5,58 Zoll etwas größer und bietet sogar eine höhere Bildwiederholrate von 120 Hz. Die Batterie leistet 4.500 mAh.

Das Nokia G60 kann ab sofort ab 349 Euro erstanden werden (bei Nokia ansehen).

Mehr zum Handy im Video:

Nokia G60 vorgestellt

Nokia: Circular-Abo für 15 Euro im Monat

Zusammen mit den Handys hat HMD Global noch einen Abo-Dienst eingeführt, der 15 Euro im Monat kostet und ein Smartphone beinhaltetet. Hier werden „Seeds of Tomorrow“-Punkte gesammelt, die sich für wohltätige Zwecke einsetzen lassen. Je länger Kunden das Handy verwenden, desto mehr Punkte gibt es. Smartphones können aber jederzeit gegen andere Modelle eingetauscht werden.