Auf der Gamescom geht es keinesfalls nur um Spiele, sondern auch um Technik und hin und wieder auch um eine App. Neben vielen bekannten Herstellern und Entwicklern hat sich 2022 ein eher ungewöhnlicher Teilnehmer aufs Parkett der Gamescom gewagt: Das Ministerium des Inneren Baden-Württemberg hat eine App im Gepäck, die das Bewusstsein für Klimaschutz stärken soll.

 
Google Play Store
Facts 

Gamescom: App Klima Buddy hilft euch, CO₂ zu sparen

Immer häufiger ist das Vorhaben, den Klimawandel gemeinsam anzugehen, Thema verschiedener Veranstaltungen. Dieses Jahr auch bei der Gamescom, denn das Land Baden-Württemberg hat die groß angelegte Messe dafür genutzt, eine neue App vorzustellen.

Entwickelt vom Digitalisierungsministerium in Kooperation mit der Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg und weiteren Ministerien, soll euch Klima Buddy dazu motivieren, euren eigenen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels zu leisten. So berechnet die App beispielsweise euren persönlichen CO₂-Fußabdruck und liefert euch Tipps und Tricks in den Bereichen Mobilität, Ernährung, Wohnen sowie Lifestyle und berücksichtigt sogar eure Haustiere.

Die App mit der niedlichen Eule, die euch bei eurer Nutzung begleitet, steht für iOS- und Android-Geräte im App Store und bei Google Play kostenlos zum Download bereit:

Klima Buddy - hilft CO2 sparen

Klima Buddy - hilft CO2 sparen

Ministerium des Inneren, fuer Digitalisierung und Kommunen Baden-Wuerttemberg
Klima Buddy - hilft CO2 sparen

Klima Buddy - hilft CO2 sparen

Innenministerium Baden-Württemberg

Die Nutzung wird übrigens belohnt, denn für euer klimafreundliches Handeln erhaltet ihr Punkte, mit denen ihr neue Outfits, Interaktionen und Hintergründe für die Eule freischaltet. Um die App so ansprechend und informationsreich wie möglich zu gestalten, haben sich die Ministerien das Ganze ordentlich etwas kosten lassen. Rund 215.000 Euro wurden in Entwicklung, Wartung und Pflege investiert.

Ihr habt Angst vor Spinnen? Dann könnte euch diese praktische App helfen:

Arachnophobie-App Phobys - Erklärungsvideo

Klima Buddy: Wie fallen die Bewertungen bis jetzt aus?

Bisher kommt die App bei den Nutzern recht gut an. In den Kommentaren im App Store und bei Google Play wird gelobt, dass Klima Buddy einen tollen Einblick ins Thema gibt, dabei sympathisch ist und tolle Tipps sowie hilfreiche Links für alle zur Verfügung stellt, die mehr darüber wissen möchten. Des Weiteren werden sowohl das Design als auch die einfache Bedienung gelobt.

Kritisiert wird unter anderem, dass die Berechnungen des persönlichen CO₂-Fußabdrucks zu allgemein gehalten sind und daher nicht aussagekräftig genug wären. Darauf reagierte das Innenministerium Baden-Württemberg mit einer Erklärung. Es gehe in der App nicht darum, den Fußabdruck auf das Gramm genau zu ermitteln, sondern darum, Näherungswerte anzugeben, „um ein Gefühl für den eigenen Verbrauch und die passenden Einsparungsmöglichkeiten zu erhalten“ (Quelle: Google Play).