Obwohl der Grafikkarten-Engpass noch nicht überwunden ist, hat Nvidia für PC-Spieler gute Nachrichten. Und auch Entwickler dürften sich über die neueste Änderung freuen. 

 

Nvidia

Facts 

Upgrade für Unreal Engine: Nvidia DLSS jetzt verfügbar

Mit der Vorstellung der RTX-2000-Grafikkarten erhielt nicht nur Echtzeit-Raytracing Einzug in Nvidia-GPUs, auch die Grafiktechnologie DLSS wurde als neue Funktion hinzugefügt. Die KI-unterstützte „Super Sampling“-Technik sorgt dafür, dass Spiele deutlich flüssiger laufen.

Die Ergebnisse unterscheiden sich zwar von Spiel zu Spiel, können aber einen riesigen Mehrwert bieten. So sorgt DLSS etwa dafür, dass selbst eine RTX 2060 ausreicht, um Death Stranding auf dem PC in 4K-Auflösung und hohen Einstellungen mit 60 FPS zu spielen. Und ohne DLSS ist Watch Dogs: Legion mit aktiviertem Raytracing quasi unspielbar.

Bislang setzen jedoch nur verhältnismäßig wenige Spiele auf DLSS, da die Entwickler ihre Games für die Nutzung der Grafiktechnologie selber optimieren mussten. Das ändert sich jetzt, wie aus einem offiziellen Blogeintrag von Nvidia hervorgeht. Ab sofort können Entwickler der Unreal Engine 4 DLSS über ein simples Plugin nutzen, welches den Entwicklungsaufwand drastisch reduziert. Das Feature steht allen Entwicklern ab der Engine-Version 4.26 frei zur Verfügung und dürfte von vielen bereits sehnlichst erwartet worden sein.

Wie genau funktioniert DLSS? Und was macht es so besonders? Das Video erklärt es euch: 

Nvidia DLSS 2.0 – Das ändert sich mit dem neuen Update

Bessere Performance dank DLSS: Wie macht das Nvidia?

Die Grafiktechnologie sorgt mit einem einfachen Trick für eine bessere Bildrate: Das Spiel wird intern mit einer deutlich geringeren Auflösung gerendert. Soll das Spiel etwa in Full-HD laufen, liegt die native Auflösung nur bei 540p - 720p. Ein angelernter KI-Algorithmus sorgt nun dafür, dass das Bild wieder auf seine eigentliche Auflösung „aufgeblasen“ wird und ergänzt fehlende Bildinhalte durch intelligente Vorhersagen. Das Ergebnis: Eine deutlich höhere Performance ohne Einbußen bei der Auflösung.

Welche Grafikkarten sind aktuell besonders gefragt? Unsere Top 10 verrät es euch: 

Nicht immer sorgt DLSS für absolut einwandfreie Ergebnisse. Einige Bildinhalte stellen den KI-Algorithmus vor Probleme, sodass einige grafische Artefakte auftreten, die Spieler als störend empfinden. Vor allem in der Anfangsphase von DLSS war das ein großes Problem. Dennoch: Der Performance-Gewinn macht sich vor allem bei der Nutzung von Raytracing oder bei actionreichen Spielen wie Ego-Shooter bemerkbar.

Sowohl für Entwickler als auch Spieler ist die Integration in die Unreal Engine 4 also eine gute Sache, da so in Zukunft viele weitere Spiele auf die Grafiktechnologie setzen werden.